Klaus Maria Brandauer in jüngern Jahren präsentiert die Via Artis | © Ausseerland Klaus Maria Brandauer in jüngern Jahren präsentiert die Via Artis | © Ausseerland

Via Artis Altaussee

Geöffnet

„Der Partner Landschaft ist eine Herausforderung, seelisch und physisch. Denken ist ein sinnlicher Vorgang, wenn man es vom Körper nicht trennt, und dieser Weg soll wohl die Gedanken beschleunigen oder verlangsamen, je nach Notwendigkeit und Bedürfnis. Die Via Artis sollte nicht nur Erinnerung sein, sondern Vergegenwärtigung dessen, was die Menschen und Künstler in den vergangenen Jahrzehnten aus dieser Landschaft für sich gewannen.“

Der Wanderweg umrundet in seinem reizvollen Verlauf den Ortsteil Fischerndorf, führt den See entlang, an den Fuß des Losers, vorbei an den Häusern und Feriendomizilen der Künstler. Der Weg hat fünf Stationen.
Ausgangs- und zugleich Endpunkt der VIA ARTIS ALTAUSSEE ist das Literaturmuseum im Kur- und Amtshaus/Infobüro (Kurpark).

Schon im frühen 19. Jahrhundert hat Erzherzog Johann den Zauber des Ausseerlandes für sich entdeckt und 1810 in seinen „eigenhändigen Aufzeichnungen“ („Der Brandhofer und seine Hausfrau“) anschaulich geschildert:
„Verschieden ist die Gestalt der Gegend der zwey Traune. … mannichfaltige Weege, Steige … durchkreutzen die
ganze Gegend, das ganze ein herrlicher mannichfaltiger Garten. Ein altes, aber reinliches Gepräge trägt der Markt.“
Die Schönheit dieser Landschaft und markante Begebenheiten bei seinen mehrfachen Aufenthalten ließ der Erzherzog von seinen Kammermalern Jakob Alt, Jakob Gauermann und Matthäus Loder auf vielen Aquarellen und Zeichnungen festhalten.
Diesen Künstlern folgten in den nächsten Jahrzehnten bis in unsere Gegenwart unzählige andere nach: Nicht nur Maler und Bildhauer, Musiker und Komponisten, sondern vor allem Dichter und Schriftsteller, aber auch Wissenschafter und Gelehrte.

Auf der VIA ARTIS (Künstlerwege im Ausseerland) können Sie den Spuren einiger Künstler folgen, die wie viele andere das Ausseerland zu ihrem sommerlichen Refugium oder sogar zu ihrer Wahlheimat erkoren haben. Wie Perlen sind auf den drei jeweils in sich geschlossenen Künstlerwegen – der Via Artis Bad Aussee, der Via Artis Altaussee und der Via Artis Grundlsee – landschaftliche Schönheiten und Erinnerungen an die kulturelle Vergangenheit aneinandergereiht und bilden so ein harmonisches Ganzes.                                                                                                                                         

Hans Neuenfels, Regisseur

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
März
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
4,3 km
Strecke
2:00 h
Dauer
100 hm
Aufstieg
100 hm
Abstieg
817 m
Höchster Punkt
713 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Nähere Information zur Anreise in das Ausseerland – Salzkammergut finden Sie auch auf unserer Homepage!                      

Google Routenplaner

Von Station I nach Station II:
Die VIA ARTIS führt aus dem Kurpark hinaus, entlang der Hauptstraße in westliche Richtung, an der Volksschule vorbei und wendet sich nach ca. 100 Metern beim ehem. Café Fischer nach links in die kleine Straße zum See, wo wir nach ca. 100 Metern die Station II erreichen.
(Wegstrecke: ca. 200 Meter, Gehzeit: ca. 10 Minuten)

 

Von Station II nach Station III:
Auf der gleichen Straße weitergehend, kommen wir an der Gradieranlage vorbei und erreichen beim Hotel Seevilla die Station Nr. III.
(Wegstrecke: ca. 300 Meter, Gehzeit: ca. 10 Minuten)

 

Von Station III nach Station IV:
Ab dem Hotel Seevilla führt die VIA ARTIS ein kurzes Stück zurück, am Tennisplatz vorbei. Am nördlichen Seeufer auf dem „Brahms-Weg“ gehen wir Richtung Kirche und der Weg führt uns ab da in die Seepromenade (auch Adrian-Werburg-Promenade bezeichnet) entlang zur Station Nr. IV.
(Wegstrecke: ca. 1.500 Meter, Gehzeit: ca. 30 Minuten.)

 

Von Station IV nach Station V:
Nach Station Nr. IV verläuft die VIA ARTIS noch ein Stück weiter auf der Seepromenade, vorbei an der Jausenstation + Badeplatz „Kalßeneck“, wendet sich dann scharf nach links und mündet in den „Arneth-Weg“. Für den nun folgenden Teil des Weges ist festes Schuhwerk angeraten, denn der Arneth-Weg ist ein schmälerer Höhenweg im Wald, der nach ca. 1500 Metern zur Station Nr. V „Christl Kerry“ führt.
(Wegstrecke: ca. 1.500 Meter, Gehzeit: ca. 45 Minuten)

Doch vorher zweigt eine kürzere Variante zum „Kleinen Künstlerblick“ – bei der Kalvarienbergkapelle gelegen – ab und führt nach 100 Metern wieder bei der Pfarrkirche auf die ebene Ortsstraße und zurück zum Ausgangspunkt Kurpark.
Die Lang-Variante der VIA ARTIS führt ab Varianten-Abzweigung oberhalb der Kapelle anfangs durch Wald, dann am Waldrand entlang zur Station Nr. V.
Nach der Station neigt sich der Höhenweg langsam und führt schließlich als Straße an den Häusern und Villen des Ortsteiles Posern vorbei und in sanften Schwüngen zurück zum Ausgangspunkt Kurhaus (ca. 600 Meter, 25 Min.).

Genießen Sie auf der VIA ARTIS die reizvolle Landschaft. Folgen Sie dabei den Spuren schöpferischer Menschen, die hier gelebt und Anregung für ihr Schaffen gefunden haben. Betrachten Sie bitte dabei die Wohnstätten der Künstler nur von außen. Die Gebäude und Grundstücke sind Privatbesitz und daher nicht zugänglich.

Fahrplanauskünfte unter www.oebb.at

Auf dem großen Parkplatz vor dem Kur- und Amtshaus. Achtung Gebührenpflicht.
Der Folder „VIA ARTIS – Künstlerwege im Ausseerland“ ist in allen Informationsbüros im Ausseerland – Salzkammergut kostenlos erhältlich!

Galerie

Wie wird es die Tage

Altaussee (727m)

morgens
-2°C
30%
7 km/h
mittags
2°C
55%
7 km/h
abends
2°C
25%
9 km/h
Bis über Mittag dicht bewölkt und es schneit etwas, nachmittags Auflockerungen.
morgens
4°C
85%
17 km/h
mittags
5°C
90%
19 km/h
abends
2°C
40%
15 km/h
Zuerst regnet es, im Laufe des Nachmittags Übergang zu Auflockerungen.
31.01.2022
-4°C 3°C
01.02.2022
-2°C 2°C
02.02.2022
-1°C 4°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Pamorambild Salzkammerweg | Hermann Rastl | © Ausseerland
Bad Goisern mittel Geschlossen
Strecke 49,2 km
Dauer 14:00 h

Salzkammerweg

Ahornsberg 1147 | Hermann Rastl | © Ausseerland
Altaussee mittel Geschlossen
Strecke 10,2 km
Dauer 3:30 h

Via Salis

Via Artis Grundlsee | Siegfried Zink | © Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut/S. Zink
Grundlsee leicht Geöffnet
Strecke 7,6 km
Dauer 3:00 h

Via Artis Grundlsee

Die Gießen gehen über | Franz Höller | © Ausseerland
Grundlsee leicht Geschlossen
Strecke 1,8 km
Dauer 0:45 h

Gaiswinkler Rundweg

Die Station I am Eingang zum Kurpark | Günter Köberl | © Ausseerland
Bad Aussee leicht Geschlossen
Strecke 10,2 km
Dauer 3:15 h

Via Artis Bad Aussee

Das Wilde Koppental (mit Hängebrücke) | © Ausseerland
Obertraun leicht Geschlossen
Strecke 9,6 km
Dauer 3:30 h

Weg durch die Wildnis

Auf dem Geotrail Grundlsee | Himsl | © Ausseerland
Grundlsee leicht Geschlossen
Strecke 13,3 km
Dauer 4:30 h

Geotrail Grundlsee