Kürbissuppe | © Steiermark Tourismus | Pixelmaker

Kürbisrahmsuppe mit frittierten Gemüsestreifen

von "Meine Lieblingsspeisen aus Österreich", Johann Lafer, Haymon Verlag

Zutaten

  • 600 g Kürbisfleisch, ohne Schale
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 600 ml Geflügelsuppe
  • Muskatnuss, gerieben
  • 70 g Möhren (Karotten), geschält
  • 400 g Pflanzenöl
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 40 g Butter
  • 1/2 TL Currypulver
  • 200 ml Schlagsahne
  • 40 g Crème fraîche
  • 70 g Sellerie. geschält
  • Salz
  • 60 g Schalotten, gewürfelt
  • 100 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • 2 bis 3 EL geschlagene Sahne
  • 1/2 Lauchstange
  • 4 EL Kürbiskerne, gehackt

Zubereitung

Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden. Butter in einem Topf schmelzen, Schalotten und Knoblauch darin ohne Farbe anschwitzen. Das Kürbisfleisch dazugeben, mit Curry leicht abstäuben und mit Weißwein ablöschen. Mit Geflügelsuppe und Sahne auffüllen, leicht einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken. Wenn der Kürbis weich ist, alles in ein Mixglas geben und fein pürieren. Danach durch ein feines Sieb in einen Topf passieren und nochmals aufkochen. Crème fraîche und Sahne unter die Suppe mixen.

Die Möhren und den Sellerie in dünne Scheiben schneiden (am besten auf einer Aufschnittmaschine). Lauchstange halbieren, waschen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, dann alles in feine Streifen schneiden. Das Öl erhitzen und die Gemüsestreifen darin ausbacken. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit Salz würzen.

Die Suppe in Teller oder in ausgehöhlte Kürbisse gießen, gehackte Kürbiskerne darüber streuen, das Gemüsestroh in die Mitte setzen und mit etwas Kernöl verfeinern.