Kraft tanken in der Steiermark

  • 4 Minuten Lesezeit
  • Herbst, Essen & Trinken
Die Tage werden merkbar kürzer und die Energie schwindet ebenfalls schneller zu dieser Jahreszeit. Wir zeigen, wo man in der Steiermark gut Kraft tanken kann und sich das Aufraffen besonders lohnt ;-)

Joglland - Waldheimat

Im Garten Österreichs

Im Herbst ist die Region Joglland – Waldheimat besonders schön anzusehen. Bunte Wälder und Kräuterfelder laden ein, die wunderschöne Landschaft bei einer gemütlichen Wanderung oder einem Spaziergang mit der ganzen Familie zu genießen. Zum Beispiel beim Kulturwanderweg Sonnenweg. Hier geht es vom Wildwiesenhof auf die Aufsichtswarte. Entlang von Waldwegen stehen immer wieder Infotafeln zu geschichtlichen und volkskundlichen Themen der Region Joglland-Waldheimat.

Wer gleich länger in der Region bleiben möchte, der kann es sich im Jogllandhotel Prettenhofer so richtig gemütlich machen. Hier ist das Motto „herzlich – gastlich – steirisch“ und das spürt man bei der Familie Prettenhofer, die mit viel Liebe den Betrieb führt. Kulinarisch wird hier mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten aufgewartet und der Genuss begleitet die Gäste vom reichhaltigen Frühstücksbuffet bis hin zum eleganten Abendessen. Auch die Gesundheit kommt nicht zu kurz, so findet man ein umfangreiches Massage-Angebot vor Ort und kann in der Joglland Oase nach einer Wanderung so richtig Energie tanken.

Wer schnell ist, kann noch bis 14. November beim „bunten Herbst im Joglland“ in den Genuss vom Gansl-Essen und eines Herbst-Packages kommen. Hier sind 2 Nächte mit einer Moorpackung und Teilmassage enthalten, sowie ein 4-gängiges Herbstmenü mit Weinbegleitung, einer Verkostung und die freie Benutzung der Joglland Oase.

Graz

In der Landeshauptstadt

Graz ist das ganze Jahr über ein Juwel. Der Herbst bietet sich aber besonders gut an, um die Stadt zu entdecken. Der Aus- und Weitblick vom Schlossberg aus über die bunt verfärbte Hauptstadt ist schon ein wahrer Genuss für die Augen. Kulinarischer Genuss spielt aktuell ebenfalls eine besonderer Rolle. Seit gestern findet nämlich wieder das Trüffelfestival statt. Wer bei der Suche nach der edlen Knolle dabei sein möchte, kann sich bei einer geführten Trüffelwanderung anmelden (noch bis 6.11.). Wer sie lieber verkostet, kann das im Paradeishof beim internationalen Trüffelmarkt machen. Hier findet man zahlreiche internationale Aussteller und ihre exquisiten Trüffel-Spezialitäten aus den Regionen. Neben dem Trüffelfestival kann man aktuell auch vielerorts den frischen Sturm sowie heiße Maroni genießen.

Ebenfalls seit gestern und absolut ein Grund, um sich aufzuraffen ist das Klanglicht Festival im Schloss Eggenberg. Bis 30.10. findet das Event noch statt und bringt den Schlosspark Eggenberg sowie die unmittelbare Umgebung an insgesamt elf Standorten mit verschiedenen Kompositionen aus Klang und Licht zum Leuchten und Klingen.

 

Ausseerland-Salzkammergut

Im Norden der Steiermark

Im Ausseerland und im Salzkammergut ist das Glück allgegenwärtig, gibt es hier doch über 200 nachgewiesene Glücksplätze. Sie werden eingeteilt in Naturerlebnis-, Kultur- und Sakral- sowie Sagenplätze. Diese Plätze dienen vor allem der Reise zu sich selbst. Es sind Plätze, die besondere Harmonie in uns hervorrufen, angenehme Erinnerungen wecken, wohltuende Gefühle entstehen oder Freude spüren lassen. Perfekt also für das Herbsttief.

Zu den Naturerlebnisplätzen zählen zum Beispiel der Grundlsee, der Ödensee, der Toplitzsee, aber auch der Woising und das Wahrzeichen der Region, der Grimming. Ob bei einem Spaziergang um einen der Seen oder bei einer Wanderung, der Seele tut die frische Bergluft auf jeden Fall gut. Wer die Bergluft auf jeden Fall inhalieren möchte, sich aber nicht großartig bewegen, findet die persönliche Entspannung in einer der zwei Thermen der Region.

Kulinarisch können sich die Urlaubsgäste hier zwischen Hauben-Restaurants, Dorfwirtshäusern oder einer urigen Hütte entscheiden. Im Herbst und Winter gibt es zudem viele kulinarische-Angebote, durch die man sich nach belieben kosten kann.

 

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Jogllandhotel Prettenhofer entstanden.