© Hochsteiermark © Hochsteiermark

Vom Grünen See auf die Sonnschien

Geöffnet

Wir starten am Parkplatz "Grüner See" vom Tourismusbüro aus, folgen der Fahrstrasse und passieren auf dem Weg zur Sonnschien den Grünen See, die Pfarreralm und die Jassing. Auf dem Rückweg durch die Klamm kommen wir an einigen einzigartigen Plätzen vorbei, wie z.B. die 3 Klammböden, die "Klausen" und die "Klammhöhe". Der Rundweg führt vorwiegend über Forststrassen, ist also auch für Familien gut geeignet. Wer seine Gehzeit verkürzen möchte, zieht sich ein Parkticket am Parkplatz Grüner See und fährt mit dem Auto bis in die Jassing. Von dort aus erreicht man die Sonnschien in rund 1,5 Stunden.

 

 

 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
19,3 km
Strecke
6:36 h
Dauer
898 hm
Aufstieg
898 hm
Abstieg
1541 m
Höchster Punkt
755 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Norden: S6, Autobahnabfahrt Kapfenberg, L 111 bis Tragöß Oberort

Von Süden: S6, Autobahnabfahrt Bruck/Mur, L 111 bis Tragöß Oberort

Wir starten am Parkplatz beim Infobüro und folgen der Fahrstraße bis zum Gasthof Seehof am Grünen See. Von dort steigt die Straße (832)  ca. 2 km in einen Sattel an, um danach hinunter zur Pfarrerlacke, vorbei an der Pfarreralm abzufallen. Wir folgen der Forststrasse weiter, bis wir zum Parkplatz  "Jassing" kommen. (Bis hierhin bestünde auch die Möglichkeit, mit dem Auto zuzufahren). Dort beginnt, durch einen Schranken abgegrenzt die "Russenstraße" (836) - ein Forstweg dem wir bis zur Sonnschien folgen. Zu den markanten Einzelheiten am Wege zählen der "Wasserstein", und das "Lawinengangl". Schon beinahe am Ende der Russenstrasse passieren wir die "Stallmauer", die sich neben dem Weg erhebt. Zuletzt kommen wir noch durch das "Sonnschientörl" und erreichen nach ein paar Minuten das Almplateau der Sonnschien mit dem Schutzhaus und den Almhütten. Vom Schutzhaus aus führt der Weg Nr. 837 über das Almplateau bis zur Klamm, welche wir nach dem Abstieg vom Plateau erreichen. Durch die 3 "Klammböden" führt der gut ersichtliche Weg (837) in die "Klausen", eine Engstelle zwischen zwei Felswänden durch die auch ein Bach rauscht. Sind wir unten angekommen geht es sogleich wieder bergauf - wir erreichen sodann die "Klammhöhe" von welcher aus das bekannte "Meßnerinloch" sehr gut  zu sehen ist. Danach geht es auf dem Forstweg weiter Richtung Tal bis wir wieder unseren Ausgangspunkt erreichen. Gehzeit gesamt etwa 6 Stunden.

5 Gehminuten vom Ende der Russenstraße zur Jassing Almhütte (Wildspezialitäten)

 

Nächstgelegener Bahnhof Bruck an der Mur, von dort mit Postbus Linie 175

Parken am gebührenpflichtigen Parkplatz "Grüner See" oder am Parkplatz Jassing.

Fremdenverkehrsverein & Verschönerungsverein Tragöß-St. Katharein, Oberort 45, 6612 Tragöß-St. Katharein, Tel:03868 8330, www.tragoess-gruenersee.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Tragöß-Sankt Katharein (650m)

morgens
9°C
65%
5 km/h
mittags
14°C
40%
5 km/h
abends
10°C
50%
0 km/h
Morgendliche Regenschauer ziehen ab, es lockert auf und wird recht freundlich.
morgens
8°C
65%
5 km/h
mittags
11°C
85%
5 km/h
abends
8°C
65%
5 km/h
Bis zum Nachmittag hört es weitgehend zu regnen auf, die Wolken aber überwiegen.
28.09.2022
4°C 14°C
29.09.2022
6°C 13°C
30.09.2022
6°C 14°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Gipfelkreuz am Floning | Karl Mühlhauser | © Marktgemeinde Thörl
Hochsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 9,4 km
Dauer 5:30 h

Von Etmißl auf den Floning

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Richtung Hiaslegg | Michaela Muster | © FVV  Tragöß - St. Katharein
Erzberg Leoben mittel Geöffnet
Strecke 5,0 km
Dauer 1:45 h

Wanderung aufs Hiaslegg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Der Tuffstein - eine Besonderheit der Natur | Michaela Muster | © FVV  Tragöß - St. Katharein
Erzberg Leoben leicht Geöffnet
Strecke 3,4 km
Dauer 1:10 h

Tuffweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Durch die Klamm | Michaela Muster | © Tourismusverband ERZBERG LEOBEN
Erzberg Leoben mittel Geöffnet
Strecke 5,2 km
Dauer 1:45 h

Klamm

Pause am Grünen See | Fa. WEGES OG im Auftrag der Abenteuer- und Sportregion ERZBERG LEOBEN | © Weges OG
Erzberg Leoben mittel Geöffnet
Strecke 25,3 km
Dauer 8:30 h

Styrian Iron Trail - 7. Etappe Sonnschienalm - Vordernberg

Die Kapelle auf der Federleben | Karl Mühlhauser | © Marktgemeinde Thörl
Hochsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 3,1 km
Dauer 2:00 h

Von Etmißl auf die Federleben

Sackwiesensee | Heinz Toperczer | © TV Hochsteiermark
Hochsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 4,9 km
Dauer 2:15 h

Vom Bodenbauer zum Sackwiesensee