Grüner See | © TV ERZBERG LEOBEN | E. Rossböck Grüner See | © TV ERZBERG LEOBEN | E. Rossböck
Naturjuwel am Fuße des Hochschwabs

Grüner See in ERZBERG LEOBEN

Sobald der Schnee schmilzt und sich der Grüne See mit dem kristallklaren Wasser aus den umliegenden Bergen füllt, zeigt sich den Besuchern ein magisches Naturschauspiel: Der See schimmert in einem satten Smaragdgrün.

Die Besonderheit des Grünen Sees ist seine Abhängigkeit vom Wetter. In den Monaten Mai und Juni kann er bis zu zehn Meter tief sein und stellt so ein besonders sehenswertes Naturjuwel dar. Bis zum Herbst sinkt der Wasserstand kontinuierlich. Im Winter kann es sein, dass das Wasser sogar vollständig versiegt.

Paradies für Naturliebhaber

Heimat des Grünen Sees ist die Gemeinde Tragöß-Sankt Katharein, in der sich Gäste an der guten Luft, der Stille und den malerischen Almwiesen erfreuen. Die wunderschöne Umgebung dort genießt man am besten bei Aktivitäten in der Natur:

Blumenlehrpfad „Kamplsteig“

Ausgangspunkt für den Wanderweg samt Blumenlehrpfad ist der Parkplatz beim Grünen See. Er führt über den Haringgraben bis hin zur Klammhöhe am Fuße der Meßnerin.

Wanderer staunen über die Vielfalt an farbenfrohen Blumen, über die auf zahlreichen Informationstafeln entlang des Weges spannende Fakten vermittelt werden.

Wanderung zum EdelweißbodeN

In der naturbelassenen Gegend rund um den Grünen See fühlt sich auch die Königin der Alpenblumen, das unter Naturschutz stehende Edelweiß, wohl. Wanderer genießen den Ausblick vom Plateau am Trenchtling auf den Brandstein, den Ebenstein, den Gipfel des Hochschwab sowie das hintere Tragößer Tal. Der Trenchtling ist übrigens auch als Blumenberg und Heimat von Steinböcken, Gämsen und Murmeltieren bekannt.

Gut zu wissen: Mitte Juni bis Anfang Juli ist die Wanderung besonders schön, denn dann ist die Wiese mit unzähligen Blüten bedeckt. Startpunkt ist der Almgasthof Hiaslegg.

Mehr erfahren

Kulinarische Genussmomente am Grünen See

Mit der Einkehr in einem der Gasthöfe und Wirtshäuser werden Erkundungstouren um kulinarische Gaumenfreuden ergänzt. Vor großartigen Kulissen wie denen des Hochschwabmassivs verkosten Naturliebhaber echt steirische Schmankerl.

Genusswanderer aufgepasst: Die Gastronomiebetriebe sind Ausgangspunkte für zahlreiche weitere Wanderungen in der Region.

Anreise zum Grünen See

Beim Grünen See handelt es sich um einen besonderen Schatz, gelegen in einer noch völlig intakten Natur. Eine umweltfreundliche Anreise an diesen malerischen Ort gelingt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der RegioBus Steiermark 175 bringt Passagiere von Bruck an der Mur direkt nach Tragöß.

Bitte beachten: Die Busverbindungen an den Wochenenden sind nur in der Wandersaison von Mai bis Oktober gewährleistet. Bei der Anreise mit dem Pkw stehen zwei gebührenpflichtige Parkplätze zur Auswahl:

  • Parkplatz Grüner See
  • Parkplatz Jassing

Die Parkgebühr liegt bei 6,00 Euro für einen Tag. Eine Saisonkarte ist um 60,00 Euro erhältlich. Bezahlt wird direkt beim Tourismusbüro am Parkplatz „Grüner See“. Campen und Übernachten ist auf den Parkplätzen nicht erlaubt.

Weitere Naturerlebnisse