Stimmung am Trabochersee | © Weges OG Stimmung am Trabochersee | © Weges OG

Styrian Iron Trail - 1. Etappe St.Michael - Ulrichskirche / Seiz

Geöffnet

Vom Verkehrsknotenpunkt St. Michael wandern wir über einen aussichtsreichen Bergrücken zum Trabochersee und weiter ins Liesingtal – ein angenehmer Start.

Der „Styrian Iron Trail“ wurde umgesetzt mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER).

Achtung! Aufgrund der Sturmschäden im August 2022 wurde in St. Michael eine Umgehungsstrecke eingerichtet, für den Zeitraum der Forstarbeiten ist der Weg  über den Annaberg vorübergehend gesperrt.

Die Umgehungstour findest du unter folgendem Link: Styrian Iron Trail - Umgehungsstrecke 1. Etappe St.Michael - Ulrichskirche / Seiz

 

Wir starten! Mit St. Michael in der Obersteiermark hat der Weitwanderweg „Styrian Iron Trail“ einen perfekten Start- bzw. Ausgangspunkt, da die Erreichbarkeit mit dem Zug sehr gut ist. Das Beschilderungssystem beginnt direkt beim Bahnhof und leitet Dich durch den Ort bis zum Gasthof Eberhard, wo Du eine Jausenbox mit regionalen Produkten für die 1. Etappe kaufen kannst. Kurz darauf geht es, die ersten Höhenmeter bergauf, bis zu dem 1917 errichteten Annabergdenkmal. Der erste Teil der heutigen Etappe führt uns auf einen knapp 1000 Meter hohen Bergrücken, der schöne Ausblicke auf das Liesingtal und die umliegenden Bergregionen freigibt. Über aussichtsreiche Forststraßen und Waldwege gelangen wir direkt zum 6 ha großen Trabochersee. Der vom Veitscherbach durchflossene und in den Jahren 1969/70 als Rückhaltebecken errichtete See, wird überwiegend touristisch genutzt und lädt mit gemütlichen Einkehrmöglichkeiten und gepflegte Wiesen zu einer längeren Pause ein. Über den Ort Traboch erreichen wir den Talboden des Liesingtales und wandern gemütlich - mit Blick auf den Kalkstock des Reitings - bis zur Ulrichskirche nach Seiz.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
21,2 km
Strecke
6:30 h
Dauer
520 hm
Aufstieg
450 hm
Abstieg
899 m
Höchster Punkt
571 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Graz oder Liezen über die A9 kommend bis zum Knoten St.Michael, Abfahrt St. Michael, weiter über die B113 bis zum Bahnhof.

Von Wien kommend über die S6 bzw. von Knittelfeld kommend über die S36 bis zum Knoten St.Michael, Abfahrt St. Michael, weiter über die B113 bis zum Bahnhof.

Wir starten beim Bahnhof in St. Michael in der Obersteiermark (1), 588 m, und überqueren kurz darauf die Liesing - jenen Fluss, der namensgebend für das Liesingtal ist. Der Weg führt in Richtung Südosten durch St. Michael, wobei wir am Gemeindeamt vorbei und durch die Zugunterführung hindurch gehen um so zum Dorfplatz und dem Gasthof Eberhard zu gelangen. Beim Gasthof Eberhard starten wir mit einem Kaffee und kaufen die „Styrian-Iron-Trail-Jausenbox“, die mit regionalen Produkten gefüllt ist und somit eine köstliche Einstimmung für den Weitwanderweg darstellt. Ein Stück geht es noch die Asphaltstraße entlang, bis wir über einen steileren Steig das Annabergdenkmal (2), 634 m, erreichen. Weiter geht es kontinuierlich durch den Wald bergauf, wobei der Weg über eine kurze Brücke und auch über eine Leiter geführt wird. Nachdem wir den Steher einer Hochspannungsleitung passiert haben, kommen wir alsbald zu einer Forststraße. Es geht leicht bergab und über Forststraßen und Steige bergauf bis zum Bracher-Kreuz (3), 800 m. Das Bracher-Kreuz liegt wenige Meter vom Hauptweg des Styrian-Iron-Trails entfernt, wobei sich der Abstecher lohnt - wir haben von hier den Ausblick auf die Mugel mit dem Sender (10. Etappe). Der weitere Aufstieg führt uns über Wald- und Wiesenflächen bis zum Bauernhof vlg. Schollinger, wo wir unmittelbar durch den Hof hindurchgehen. Nach dem Bauernhof führt der Wanderweg links - entlang der Forststraße - leicht bergab. Wir folgen der Straße bis wir an einer Kapelle vorbeikommen und wenig später bei der Straßenkreuzung links weitergehen. Nachdem wir ein Stück durch den Wald gemütlich bergauf gegangen sind, erreichen wir wiederum eine Kreuzung. Hier verlassen wir die Straße und wandern geradeaus über die Wiese mit Blick auf den Reiting und den Eisenerzer Reichenstein weiter. Der Einstieg in den Wald ist durch eine rot-weiß-rote Markierung erkennbar. Durch den Wald führen ein Steig und ein Hohlweg bergab bis zum Siedlungsgebiet nahe des Trachochersees. Nach Überquerung der Bundesstraße  halten wir uns rechts und kommen zu den Einkehrmöglichkeiten direkt beim Trabochersee (4), 637 m. Bei „Michi´s Seeschenke“ geht der Wanderweg rechts bergauf durch den Wald und über eine Forststraße bis nach Traboch (5), 628 m. Ab nun sind wir auf Asphaltstraßen unterwegs, die durch die Ortschaften Timmersdorf, Mötschendorf und Liesing führen. Direkt an der Bundesstraße liegen die Bushaltestelle und die Nächtigungsmöglichkeit Landgasthof Gietl. Von dieser Kreuzung sind es nur wenige Minuten zum Endpunkt der 1. Etappe, der Ulrichskirche (6), 673 m, in Seiz.

Die ersten drei Etappen des Styrian Iron Trails (St. Michael bis Wald am Schoberpaß) sind auch für Weitwander-Anfänger und Familien gut zu bewältigen.

Allgemeine Auskunft über die Öffentlichen Verkehrsmittel in der Region: www.verbundlinie.at

 

Mehrere kostenlose Parkplätze beim Bahnhof in St.Michael in der Obersteiermark

Einkehr in St. Michael

Unterkunft in St. Michael

Einkehr in Traboch

Unterkunft in Traboch

  • Gasthof Meisenbichler, Tel.: +43 3833 82190, 8772 Traboch, Landesstraße 24, www.meisenbichler.com
  • Cafe Margot, Tel.: +43 664 91870 55, 8772 Traboch, Landesstraße 16

Einkehr in Seiz

  • Gasthaus Spary, Tel.: +43 3844 8677
  • Landgasthof Gietl, Tel.: +43 3844 8203, 8773 Kammern, Seiz 5, www.landgasthof-gietl.at

Unterkunft in Seiz

 

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Traboch (620m)

morgens
-1°C
10%
0 km/h
mittags
3°C
5%
0 km/h
abends
-1°C
5%
0 km/h
Ein bewölkter und eher trockener Tag mit etwas mehr Sonne am Nachmittag.
morgens
-3°C
10%
0 km/h
mittags
1°C
20%
5 km/h
abends
-1°C
5%
0 km/h
Ein bewölkter und eher trockener Tag mit nur wenig Sonne zwischendurch.
09.12.2022
-3°C 2°C
10.12.2022
-1°C 3°C
11.12.2022
-3°C 1°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Burgruine Kammerstein | Weges OG | © Weges OG
Erzberg Leoben mittel Geöffnet
Strecke 8,7 km
Dauer 3:30 h

Rittersteig

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Gemütliches Dahinwandern am Materlweg | Fa. WEGES OG im Auftrag der Abenteuer- und Sportregion ERZBERG LEOBEN | © Weges OG
Erzberg Leoben mittel Geöffnet
Strecke 13,3 km
Dauer 5:00 h

Styrian Iron Trail - 2. Etappe Ulrichskirche / Seiz - Mautern

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ausblick auf die Werksanlage der voest alpine Donawitz | Claudia Shane | © Anton Hirschmann
Leoben mittel Geöffnet
Strecke 11,8 km
Dauer 3:30 h

Niederung Talrunde Leoben

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wir wandern auf der Höhe dahin | Fa. WEGES OG im Auftrag der Abenteuer- und Sportregion ERZBERG LEOBEN | © Weges OG
Erzberg Leoben leicht Geöffnet
Strecke 17,0 km
Dauer 5:00 h

Styrian Iron Trail - Umgehungsstrecke für die 1. Etappe St.Michael - Ulrichskirche / Seiz

Mugel | Anton Hirschmann | © Tourismusverband ERZBERG LEOBEN
Leoben schwer Geöffnet
Strecke 9,9 km
Dauer 4:15 h

Bergwanderweg von Leoben auf die Mugel

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Hauptplatz Leoben | Ute Gurdet | © Tourismusverband Leoben - copyright Foto Freisinger
Erzberg Leoben mittel Geöffnet
Strecke 10,9 km
Dauer 3:00 h

Genusstour BergZeitReise - Leobens Geschichte erleben

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Naturfreunde Kreuz mit Blick auf Leoben Hinterberg | Claudia Shane | © TV Leoben
Leoben leicht Geöffnet
Strecke 2,7 km
Dauer 1:45 h

Naturfreundeweg Leoben