Wanderung Panoramarunde Höhn - Touren-Impression #1 | © Weges OG Wanderung Panoramarunde Höhn - Touren-Impression #1 | © Weges OG

Panoramarunde Höhn

Die Panoramarunde von Fohnsdorf über die Sillweger Aussichtswarte und der ehemaligen Jausenstation Höhn ist eine aussichtsreiche Wanderung fürs ganze Jahr.

Auf dieser Panoramarunde sind wir im Norden von Fohnsdorf unterwegs und können bereits nach wenigen Höhenmetern die Aussicht auf das größte inneralpine Becken der Steiermark genießen. Der Weg steigt moderat an und führt abwechslungsreich über Forststraßen und Wanderwege bis zur Sillweger Aussichtswarte, die bereits im Jahr 1909 errichtet wurde und zu einem der beliebtesten Wanderziele von Fohnsdorf zählt. Die Warte liegt auf einer Seehöhe von 959 m und überrascht durch ihre exponierte Lage mit einer wunderbaren Aussicht. Ein Platz zum Wohlfühlen und Verweilen! Der weitere Wegverlauf führt hauptsächlich über Forststraßen, sodass man während des Gehens das Panorama auf die umliegende Bergwelt, wie die Seetaler Alpen oder die Stubalpe, genießen kann. Beim Abstieg durch den Fohnsdorfer Graben empfiehlt sich ein Abstecher zur Ruine und zum Versöhnungskreuz.

Fazit: Eine wunderbare Wanderung für Jung und Alt und fürs ganze Jahr.


Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
6,8 km
Strecke
2:15 h
Dauer
300 hm
Aufstieg
300 hm
Abstieg
1030 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von St. Michael in Obersteiermark über die Murtal Schnellstraße S36 (vignettenpflichtig) bis zur Ausfahrt "Zeltweg-West". Dann über Aichdorf nach Fohnsdorf (36 km, ca. 25 Minuten). 

Von Judenburg über die Murtal Schnellstraße S36 (vignettenpflichtig) bis zur Ausfahrt "Judenburg-Ost" und weiter nach Fohnsdorf (10 km, ca. 15 Minuten). 

Wir starten am Hauptplatz in Fohnsdorf (1), 736 m, und gehen leicht bergauf die Grabenstraße, bei der Pfarrkirche vorbei und zweigen alsbald rechts in die Höhenstraße ab. Ein kurzes Stück entlang der Höhenstraße und dann geht es links in die Precheisengasse, der wir bis zur Abzweigung Traunerweg folgen. Den Traunerweg wandern wir nun bergauf, zuerst noch auf der Asphaltstraße und dann führt eine Schotterstraße weiter bis zum Gehöft Trauner (2), 849 m. Ab nun geht es über einen gepflegten Steig immer leicht bergauf, bis wir nach einem Holzsteig direkt zu einer Forststraße kommen. Wenige Meter entlang der Forststraße bergauf und wir sehen auf der rechten Seite den Einstieg in Richtung Sillweger Aussichtswarte. Der Steig führt im leichten Auf und Ab, bis wir die Sillweger Aussichtswarte (3), 959 m, erreichen. Nach einer aussichtsreichen Pause folgen wir dem Steig bergauf, überqueren eine Forststraße, gehen über ein paar Stufen weiter und folgen dem gut markierten Wanderweg immer bergauf, bis wir bei einer Forststraße mehrere Wegweiser sehen. Hier halten wir uns links und bleiben auf der Forststraße, die direkt zur Wiese oberhalb der ehemaligen Jausenstation Höhn (4), 988 m, führt. Es geht rechts über die Wiese auf einem eindeutig ausgetretenen Weg und nach wenigen Minuten sehen wir einen Zaundurchgang. Hier gehen wir durch und kommen direkt auf die Zufahrtsstraße zum Höhn, wo wir uns nun rechts halten. Wir bleiben auf der Straße, die vorerst fast eben dahin und dann kontinuierlich bergab durch den Fohnsdorfer Graben führt. Kurz bevor wir wieder das besiedelte Gebiet erreichen, empfiehlt sich ein Abstecher zur Ruine Vanstorf (5), 811 m, und dem Versöhnungskreuz. Für den Abstieg nach Fohnsdorf folgen wir der Asphaltstraße, die direkt zum Hauptplatz bzw. zu unserem Ausgangspunkt führt.

Ein Abstecher zur Ruine Vanstorf ist immer empfehlenswert.

Fohnsdorf ist mit Bus gut zu erreichen. Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Judenburg, Zeltweg und Knittelfeld. 

Allgemeine Auskunft über die Öffentlichen Verkehrsmittel in die Region: www.verbundlinie.at

Murtal Taxi, Tel.: +43 660 1018101, 8740 Zeltweg, www.murtal-taxi.at

Ohne Zeitlimit und gratis beim Stadion in Fohnsdorf parken. Der Parkplatz (in der Landstraße am östlichen Ortsausgang Richtung Rattenberg) ist nur 5 Gehminuten vom Hauptplatz entfernt.

Anfahrt zum Parkplatz

Mehr Informationen unter www.murtal.at/wandern 

Freytag & Berndt (2017): Seetaler Alpen, Seckauer Alpen, Judenburg, Knittelfeld. WK 212 Wander-, Rad-, Freizeitkarte; 1 : 50 000

Diese Tour finden Sie auch auf folgender Wanderkarte:

Region Murtal - Wanderkarte 1,2 & 3 -  Tour 3b

Die Wanderkarten 1,2&3 - Erhalten Sie gratis beim Tourismusverband Murtal - info@murtal.at  - Tel.: +43 3577 26600

Weitere Informationen zur Region finden Sie außerdem auf - www.murtal.at 

 C. und M. Hlatky, (2017): Murtal – Rund um Spielberg – Seetaler Alpen und Seckauer Alpen. Kral Verlag, S. 160

Galerie

Wie wird es die Tage

Fohnsdorf (738m)

morgens
bewölkt
18°C
0%
5 km/h
mittags
leicht bewölkt
26°C
40%
5 km/h
abends
sonnig
23°C
30%
5 km/h
Die Sonne kommt zumindest zeitweise zum Vorschein und es bleibt meist trocken.
morgens
leicht bewölkt
18°C
0%
0 km/h
mittags
sonnig
28°C
5%
5 km/h
abends
sehr sonnig
26°C
10%
5 km/h
Bis über Mittag wechseln Sonne und Wolken, dann aber sehr sonnig.
16.07.2024
sehr sonnig
15°C 30°C
17.07.2024
leicht bewölkt
16°C 28°C
18.07.2024
sonnig
15°C 29°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Red Bull Ring Frühing | Anita Fössl | © Erlebnisregion Murtal
Region Murtal
Strecke 16,2 km
Dauer 5:45 h

Panoramatour vom Red Bull Ring bis nach Fohnsdorf

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf Judenburg von "Bergweg" | 50plus Campingpark Fisching | © Erlebnisregion Murtal
Judenburg mittel
Strecke 7,9 km
Dauer 2:30 h

Wanderung um den Liechtensteinberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
rund um die ruine eppenstein_img_21723470 | Wolfgang Speckner | © www.spekner.com
Region Murtal leicht
Strecke 10,8 km
Dauer 3:00 h

Rund um die Ruine Eppenstein

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wanderwegtafel am Kuhtörl: unsere weitere Tour erfolgt entlang von Abschnitten der Schleifen 1, 2 und 3 | 50plus Campingpark Fisching | © Erlebnisregion Murtal
Region Murtal mittel
Strecke 8,8 km
Dauer 3:30 h

Wanderung zum Hölzlkogel

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Über Feldwege wandern wir zuerst nach Sillweg | Weges OG | © Weges OG
Region Murtal mittel
Strecke 15,2 km
Dauer 5:00 h

Hammerleck über Sillweger Warte von Rattenberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ab den Ortsteil Dietersdorf sind wir am Weitwanderweg 08 unterwegs | Weges OG | © Weges OG
Region Murtal mittel
Strecke 11,6 km
Dauer 3:30 h

Kumpitzer Rundwanderweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ruine Reifenstein | Bianca Poier | © Tourismusverband Pölstal- Gemeinde Pöls
Region Murtal leicht
Strecke 8,3 km
Dauer 2:30 h

Ruine Reifenstein