Wandern | © Anita Fössl  | TV Murtal Wandern | © Anita Fössl  | TV Murtal
Eine vielseitige Bergwelt erstreckt sich rund um das Murtal

Wandern

Entdecken Sie das wunderschöne Murtal und genießen Sie sagenhafte Ausblicke in unberührter Natur.

Wandern gehört zum Murtal wie die Luft zum Atmen. Egal ob herausfordernde Bergtouren oder gemütliche Spaziergänge, hier kommen Gipfelstürmer und Seelenbaumler gleichermaßen auf ihre Kosten. Der Wanderurlaub im Murtal verspricht ein abwechslungsreiches Erlebnisangebot für Bergsteiger, Gipfelstürmer, Murmeltiersucher und Nachwuchsberggämsen. Entdeckt die Schönheiten der Natur, die Ursprünglichkeit und das Herzklopfen am Gipfelkreuz. Die Urlaubsregion Murtal birgt viele Wanderungen und lässt euch das Herzklopfen spüren.

Im Herzen der Steiermark heißt es „Natur Pur“. Im Murtal könnt ihr die Schönheit der Natur mit alle ihren Facetten bewundern. Beim Wandern entdeckt ihr längst vergessene Pflanzen und selten gewordene Tierarten. 92 Gipfel über Zweitausend Metern Seehöhe warten auf euch. Spürt das Herzklopfen wenn ihr den Gipfel gestürmt habt und stolz auf das herumliegende Panorama bewundert. Glasklare Bergseen auf euren Wegen bieten eine willkommene Erfrischung und laden zur wohl verdienten Pause ein.

Fast hoheitlich wacht der Zirbitzkogel über das Murtal.

der Murtaler Gipfelkönig

Mit 2396 Metern ist er die höchste Erhebung der Seetaler- und Lavantaler Alpen und lockt mit spektakulären Eindrücken zur nächsten Bergtour. Der Aufstieg führt durch geschlossene Fichtenwälder, die dann von Lärchen- und Zirben abgelöst werden.

Der hochalpine Bereich erschließt sich als fast ebenes Plateau. Wandert vorbei an glasklaren Seen, durchforstet die unberührte Natur. Wenn ihr Glück habt entdeckt ihr vielleicht ein Murmeltier oder Gämse, die euch auf eurem Weg ein Stück begleiten. Ein Geheimtipp ist der Aufstieg schon vor Sonnenaufgang. Mit dem Frühstück am Gipfel bei einer Tasse dampfenden Häferlkaffee genießt ihr die tiefrote Landschaft unter euch, die sanft aus ihrem Schlaf erwacht.

Der Zirbitzkogel hat seinen Namen übrigens nicht wie anzunehmen von der Zirbe sondern von der kroatischen čьrvenica, übersetzt „Rote Gegend“. Blüht der Almrausch erstrahlt die Umgebung rund um den Zirbitz in schönsten Rot- Rosa- und Lilatönen. Die Alpenrose erstrahlt Ende Juni bis Anfang Juli und zieht jedes Jahr viele Naturbegeisterte in das Murtal. Hier oben findet ihr auch den wohl bekannten Enzian und das wirkungsvolle Johanniskraut.

Viele Wege führen nicht nur nach Rom, sondern auch auf den Zirbitz in der Steiermark. Von allen Richtungen könnt ihr den Murtaler Gipfelkönig besteigen und seine Schönheit und Besonderheit erkunden. Am Gipfel gibt es eine zünftige Jause in der Schutzhütte, nach dem Abstieg warten delikate Einkehrmöglichkeiten am Fuße des Berges wie die Sabathyhütte oder die Winterleitenhütte mit Übernachtungsmöglichkeit.

Wenn Wirte wandern

kulinarisches wandererlebnis

Das Programm „Wir Wirte Wandern“  hält ein besonderes Schmankerl bekannt. "Gemeinsam ist stärker als einsam" war das Motto von mehreren Wirten aus der Region. So wurde eine wanderbare Idee geboren, die Wanderfreuden und Gaumenschmaus vereint. Ihr sucht euch eure Wanderung zwischen 4 bis 12 Kilometer aus, von dem Wirt bekommt ihr euren Picknickrucksack mit warmen und kalten Gaumenfreuden für 2 Personen. Geschirr, süße Mehlspeisen und Getränke sind im Rucksack beinhaltet. Nach der Wanderung gebt ihr den leeren Rucksack einfach wieder zurück.