Baum Zeutschach Zirbitzkogel | © TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, René Hochegger Baum Zeutschach Zirbitzkogel | © TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, René Hochegger
Erlebnisse inmitten intakter Natur

Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Eingebettet zwischen den gleichnamigen Bergpersönlichkeiten, wartet der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen mit einer Erlebnisvielfalt auf, die ihresgleichen sucht. In den Bergen wandern, sich am Wasserfall in der Graggerschlucht erfrischen oder regionale Kulinarik genießen: Dieses weitläufige Erholungsgebiet lädt dazu ein, die Freizeit so richtig auszukosten.

Die Natur zeigt sich in diesem Teil der Region Murau besonders facettenreich: Von idyllischen Badeseen wie dem Furtnerteich oder dem Grasluppteich über zwei bezaubernde Moore, saftige Almwiesen bis hin zu Berggipfeln mit herrlicher Aussicht.

Der Naturpark zählt zu den österreichischen Modellregionen für nachhaltigen Tourismus. Das attraktive und klimafreundliche Mobilitätskonzept umfasst Naturpark-E-Bikes, Naturpark-E-Auto und den Naturpark-Wanderbus. Wanderer nutzen die Verkehrsmittel, um von und zu den Wanderausgangspunkten zu gelangen.

365 Tage Erlebnisvielfalt im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Im Frühling und Sommer sind es Wanderwege und Radtouren, die sich durch das Naturgebiet ziehen und herrliche Ausblicke auf die umliegenden Berge ermöglichen. Besonders erfrischend ist es an beziehungsweise eher in einem der Naturteiche, wie dem Grasluppteich, oder in den Freibädern.

Als Ganzjahresdestination stehen auch im Winter zahlreiche Sportaktivitäten auf den beiden Bergmassiven Zirbitzkogel und Grebenzen zur Verfügung. Auf der Grebenzen liegt ein bei Familien beliebtes Skigebiet mit 25 Pistenkilometern. Alle bis zum Alter von 28 Jahren erhalten übrigens die Skikarte zum Jugendtarif! Am Fuße des Zirbitzkogels bei der Tonnerhütte findet sich ein Kinder- und Familienskilift, wo man auch BERGaufRODELN kann. Langlaufloipen, Schneeschuhwanderungen und Winterwanderwege runden das Angebot ab.

Naturpark-Partner

Die Naturpark-Partnerbetriebe sind qualifizierte Botschafter und zertifizierte Unterkünfte des Naturparks. Sie sind das Gesicht des „Natururlaub“ in der Steiermark.

Kulinarik im Naturpark

Kulinarische Naturpark-Spezialitäten werden von den Naturpark-Wirten, den Naturpark-Direktvermarktern, am Naturpark-Bio-Bauernmarkt und in den Naturpark-Läden angeboten.

Erfrischender Sommer im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Hier finden sich von der Eiszeit geprägte Naturjuwele in Form von kraftvollen Urquellen und idyllischen Teich- und Moorlandschaften. Diese liegen eingebettet zwischen der 1.892 Meter hohen Grebenzen und dem 2.396 Meter hohen Zirbitzkogel. Ein wahres Paradies für erfrischende Erlebnisse an warmen Sommertagen.

Wanderwege, so weit das Auge reicht

Wunderschön angelegte Wanderwege führen durch den Naturpark und bieten traumhafte Ausblicke. Ein Beispiel: Vom Zirbitzkogel genießt man ein 360-Grad-Panorama, das von den Karawanken bis zum Dachstein reicht.

Auch Weitwanderer finden im Naturpark die passende Route: Die Via Natura mit dem Schwerpunkt „NaturLesen“ führt über 130 Kilometer und auf zehn Themenabschnitten an den drei zertifizierten Wanderdörfern Mühlen, Neumarkt und St. Lambrecht vorbei. Dauer der Tour: sieben Tage.

Alle Touren entdecken

Abkühlung in Naturteichen und Freibädern

Wenn sich die Sonne von ihrer besten Seite zeigt und den ganzen Tag vom Himmel strahlt, kommt eine Erfrischung wie gerufen. 

Zur Wahl stehen: der ruhig gelegene Grasluppteich, der vielfältige Furtner Teich, der märchenhafte Podolerteich, der mitten im Wald liegende Auerlingsee sowie der Mühlner Badesee. 

Familien mit Kindern verbringen in den Freibädern in St. Lambrecht und Neumarkt erlebnisreiche Tage auf den Rutschen der Kinderspielplätze und beim Beachvolleyball.

Eine Abkühlung der etwas anderen Art bietet das Waldbaden im Naturpark. Dabei lernen Naturliebhaber den Wald neu kennen und bringen Körper und Geist zwischen Bäumen und Moos in Einklang.

Details zum Waldbaden

Radeln durch den Naturpark

Von gemütlich bis anspruchsvoll – das Streckennetz durch den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen hält für jedes Level eine passende Tour bereit.

Alle Radtouren auf einen Blick

Weitere Sommeraktivitäten

Golfen und Minigolfen, Reiten, Bogenschießen oder eine gemütliche Nordic-Walking-Runde – Sommerfrischler erleben im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen erholsame Tage.

Weitere Sommeraktivitaeten

Winter-Erlebnisse im Naturpark

Langlaufen, Eislaufen, Skifahren, Rodeln, Skitouren und Winterwandern – die kalte Jahreszeit im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen bietet Vielfalt pur.

Skifahren im Naturpark

Zwei Skigebiete stehen Wintersportbegeisterten im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen zur Auswahl. Schneesicherheit und optimal präparierte Pisten lassen das Skifahrerherz höherschlagen. Im Skigebiet Grebenzen laden gemütliche Hütten zum Verweilen ein. Passionierte Skifahrer stellen ihr Können auf der FIS-Rennstrecke unter Beweis. Im Skigebiet Tonnerhütte ist während der gesamten Saison Schneesicherheit gegeben.

Skitouren

Felle anbringen, Ski anschnallen und ganz ohne Lift den Gipfel erklimmen – Skitouren auf den Zirbitzkogel oder die Grebenzen sind ein besonderes Naturerlebnis. Neulinge gehen auf Nummer sicher, indem sie an einer geführten Skitour teilnehmen. Nachtaktiven Skitourengehern bietet das Skigebiet Grebenzen immer freitags die Möglichkeit dazu.

BERGaufRODELN im Skigebiet Tonnerhütte

Beim BERGaufRODELN bringt ein spezieller Schlepplift die Rodler zum Ausgangspunkt des Vergnügens. Groß und Klein erfreuen sich tagsüber wie abends mit Flutlicht am Rodelspaß.

Langlauf-vergnügen

Auf mehr als 20 Loipenkilometern rund um die Orte Mühlen, St. Blasen und St. Lambrecht genießen Langläufer die traumhafte Umgebung im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen. Unter erfahrenen Langläufern ist vor allem die schneesichere Weirerteich-Loipe mit Biathlon Schießstand eine beliebte Wahl.

Gut zu wissen: Bei Schnupperkursen können Neulinge erste Erfahrungen im Langlaufsport sammeln.

Eislaufen im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Zugefrorene Naturteiche und geeiste Sportplätze laden zum Eislaufen im Naturpark ein. Umgeben von der winterlichen Landschaft wird das Naturerlebnis besonders magisch.

Winterwandern durch die verschneite Landschaft

Ob gemütlich im Tal oder etwas anspruchsvoller auf den Berg – der Wanderlust kann man auch entlang der Winterwanderwege nachgehen. Wer noch nicht so viel Erfahrung hat, der nimmt einfach an einer geführten Tour teil.

Winterwanderwege im Naturpark entdecken

Weitere Wintersport-aktivitäten

Schlittenfahren mit Huskys, Bogenschießen im 3D-Parcours oder Winterwanderungen mit Pferden – bei den Wintersport-Angeboten im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen ist für alle etwas dabei.

Naturparadies Region Murau

Naturliebhaber kommen in der Region Murau voll auf ihre Kosten. Sowohl im Sommer als auch im Winter laden zahlreiche Aktivitäten ein, Frischluft zu tanken.