Höhenwanderung_Hochtregister_Berg_Am Schrapfberg | © Region Graz Höhenwanderung_Hochtregister_Berg_Am Schrapfberg | © Region Graz

Höhenwanderung Hochtregister Berg (2)

Geöffnet
Eine Höhenwanderung, die uns die unterschiedlichen Facetten von Bärnbach zeigt: einerseits das kulturelle Leben und Treiben der Stadt, andererseits eine gepflegte und bäuerliche Landschaft mit herrlichem Ausblick.
Dieser Wanderweg ist eine schöne Halbtages-Wanderung, bei der sich gemütlichere Wegpassagen mit steileren Wegstücken abwechseln. Sie ist eine ideale Vorbereitung für längere Wandertouren oder auch ein gutes Vorbereitungs-Training für Bergläufe.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
11,0 km
Strecke
3:30 h
Dauer
347 hm
Aufstieg
347 hm
Abstieg
771 m
Höchster Punkt
425 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

  • A2 Südautobahn Abfahrt Mooskirchen
  • Beim Kreisverkehr: die dritte Ausfahrt der B70 Köflach nehmen und bis Rosental/Kainach (ca. 20 km) fahren.
  • McDonalds-Kreisverkehr: rechts die erste Ausfahrt nehmen und dem Straßenverlauf folgen. Kreisverkehr in Bärnbach: gerade drüber und ca. 300m Richtung Stadtpark fahren. Dieser befindet sich auf der linken Straßenseite

 

Der Startpunkt unserer Wanderung liegt beim Stadtpark in Bärnbach. Hier können wir uns noch den Mosesbrunnen von Prof. Ernst Fuchs anschauen, bevor wir die Straße überqueren und dem Verlauf der Stadionstraße folgen. Den gelben Schildern mit der Aufschrift "Bärnbacher Rundwege 1, 2, 3, 5, 6“ folgend geht es bis an das Ufer der Kainach. Hier gehen wir links und folgen dem Promenadenweg, bis wir zur Brückengasse kommen und rechts abbiegen. Wir bleiben von jetzt an auf dem Weg Nr. 2, der uns auf den Hochtregister Berg bringt. Bei einem Hochspannungsmast angekommen halten wir uns links und kommen schließlich zu einem Damwild-Gehege. Wir gehen am Zaun entlang und dann geradeaus weiter Richtung Waldrand, bis wir eine Asphaltstraße erreichen. Hier sehen wir den nächsten Wegweiser, der uns den Weg Nr. 2 nach links weist. 

Wir folgen dem markierten Weg auf einer Asphaltstraße durch den Wald bis wir kurz vor einem Bauernhof rechts einen Steig durch Wald und Wiese folgen. Bevor wir in diesen Pfad abbiegen, müssen wir nach links blickend nochmals den Ausblick auf Bärnbach, Piber bei Köflach sowie die umliegenden Almen genießen.

Entlang dieses Steiges geht’s nun ein kurzes Stück steil und eng bergauf, bis wir zu einem alten und verlassenen Bauernhof kommen. Auch wenn diese Gebäude nicht bewohnt werden, so versprüht dieser Ort doch einen gewissen Charme von Ruhe und Idylle mit einem wunderschönen Ausblick auf die Lipizzanerheimat.

Wir gehen den Weg, der als Hofzufahrt dient, weiter und erreichen eine Asphaltstraße, wo wir links abbiegen. Wir gehen nun entlang der Bergstraße für 1km weiter, werden von schöner Aussicht und gepflegter Kulturlandschaft begleitet, bis wir zum Hochtregister Pilgerkreuz kommen. Auch hier lohnt es sich, Rast zu machen, die Aussicht zu genießen und inne zu halten, um den Moment zu genießen.

Weiter geht’s dann, indem wir links in den Hocheggerweg Richtung Afling abbiegen. Hier geht es auf einer asphaltierten Straße dahin, die uns einen herrlichen Ausblick auf die Schattseite von Piberegg und ihren Bauernhöfen zeigt. Nach ca. 10 Minuten kommen wir zu einem Wochenendhaus, bei dem wir rechts abzweigen und wir gelangen im Wald zu einem Hohlweg, der uns nach Afling führt. Es geht hier stetig bergab, zuerst wandern wir auf einem schönen Waldweg, bevor wir wieder einen asphaltierten Weg, die so genannte Steilstraße erreichen.

Wir bleiben auf dieser Straße, die kurvig und steil bergab verläuft, bis wir im Ortsteil Afling bei einer Marienkapelle die Hauptstraße erreichen. Hier in Afling können wir auch einkehren und unsere Kraftreserven auftanken.

Um zurück zu unserem Ausgangspunkt zu gelangen, gehen wir links die Hauptstraße ca. 1,5km entlang bis in den Ortsteil „Klein-Kainach“ kommen. Hier biegen wir links in den Promenadenweg, der parallel zum Fluss Kainach verläuft ab. Wir marschieren nun – begleitet vom Rauschen des Wassers – gemütlich dahin. Nach weiteren 1,5km erreichen wir das Schlossbad Bärnbach, unser Weg ist wieder asphaltiert und wir spazieren munter weiter.

Nach einiger Zeit kommen wir wieder zu jener Weggabelung, die wir schon von unserem Hinweg kennen. Ein kurzes Stück geht’s nun noch, bis wir wieder in der Stadionstraße gegenüber vom Stadtpark in Bärnbach ankommen.

Pilgerkreuz Hochtregist

Ausichtspunkte mit Blick auf das Lipizzanergestüt Piber

Mit den Regionalzügen der GKB zum Bahnhof Bärnbacht, weitere Informationen auf www.gkb.at

Anschließend ca. 30 Minuten Fußweg oder GKB-Linien-Bus.

Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Tourismusverband Region Graz

Messeplatz 1/Messeturm | 8010 Graz

T +43 316 8075-0

erlebnis@regiongraz.at  

www.regiongraz.at 

Galerie

Wie wird es die Tage

Bärnbach (425m)

morgens
1°C
85%
0 km/h
mittags
0°C
90%
5 km/h
abends
0°C
60%
5 km/h
Meist dicht bewölkt und zumindest zeitweise leichter Schneefall.
morgens
0°C
15%
5 km/h
mittags
1°C
55%
5 km/h
abends
1°C
60%
5 km/h
Meist dichte Wolken bringen ab dem Vormittag Regen und Schneefall.
04.12.2022
1°C 3°C
05.12.2022
2°C 6°C
06.12.2022
2°C 7°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Blick auf Gschnaidt im Herbst | Pater Martin - Stift Rein | © Region Graz
Stiwoll mittel Geöffnet
Strecke 12,8 km
Dauer 4:00 h

Von Stiwoll zum Wallfahrtsort St. Pankrazen und zurück

Buchenwald des Turnersteiges | TV Lipizzanerheimt/EU | © Region Graz
Südsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 11,3 km
Dauer 4:00 h

Turnersteig (545)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Auf der Sonnenseite der Stadt Voitsberg | Die Abbildere, Dieter Sajovic | © Stadtgemeinde Voitsberg
Voitsberg mittel Geöffnet
Strecke 12,8 km
Dauer 4:00 h

Auf der Sonnenseite der Stadt Voitsberg

Zigöllerkogel | Stadtgemeinde Köflach | © Stadtgemeinde Köflach
Südsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 5,3 km
Dauer 2:00 h

Zigöllerkogel Rundweg (94)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Teigisch-Wartenstein-Runde_Gipfel des Wartenstein | TV Lipizzanerheimat/EU | © Tourismusbüro Lipizzanerheimat
Voitsberg mittel Geöffnet
Strecke 15,9 km
Dauer 5:00 h

Teigitsch-Wartenstein-Runde (über Krottendorf)

Blick auf den St. Martinerhof | Gemeinde St. Martin/Wöllmissberg | © Region Graz
Sankt Martin am Wöllmißberg leicht Geöffnet
Strecke 3,5 km
Dauer 1:30 h

Wöllmißberger Wanderweg

Blick auf den Brandkogel | Willi Fuchs | © Region Graz
Maria Lankowitz schwer Geöffnet
Strecke 26,2 km
Dauer 9:00 h

Almhausweg