Abendstimmung auf der Burg Deutschlandsberg | © TVB Südsteiermark | Lupi Spuma Abendstimmung auf der Burg Deutschlandsberg | © TVB Südsteiermark | Lupi Spuma
    Dem Schilcher auf der Genussspur

    Die Schilcher - Weinstraße

    Rendezvous mit einer Naturschönheit. Auf der Schilcherweinstraße
    taucht man ein in die Heimat des belebenden Multitalents Blaue
    Wildbacher - Traube, aus der der roséfarbene Schilcher, ein Wein mit Rasse und Aromen wie Johannisbeere, Walderdbeere, Himbeere, Brennnessel und Paprika entsteht. 

    Ausgangspunkt für die Schilcher - Weinstraße ist der Blumenmarkt Ligist. Von dort führt sie weiter über Gundersdorf/  St. Stefan ob Stainz hinauf nach Langegg/ Greisdorf und weiter Richtung dem Erzherzog-Johann-Markt Stainz.  Ausgehend von Stainz führt die Weinstraße nach Deutschlandsberg, Aichegg, Bad Schwanberg und endet schließlich in Wies. 

    An allen Ecken und Enden der Weinstraße laden Winzer und Buschenschänke zum Verkosten und zu einer herzhaften weststeirischen Brettljause ein. Typisch sind zudem die unvergleichlichen Aussichtspunkte wie am Hochgrail inmitten der Weinberge oder von der Burg Deutschlandsberg aus auf die darunterliegende Schilcherstadt.

    Das umfangreiche Rad- und Wanderangebot macht die Vielfalt entlang der Schilcher - Weinstraße besonders spürbar. Neben grenzenlosen Mountainbike - Strecken und sanften Almen bietet die Schilcher - Weinstraße aussichtsreiche Genusstouren und leichte Wanderungen entlang der hügeligen Weinberge - Für jeden Geschmack das richtige Angebot!

    Buschenschankjause im Weingarten | © TVB Südsteiermark | Nadine Geuter Photography

    Kulinarik entlang der Schilcher - Weinstraße

    Der Genuss an der Schilcher - Weinstraße reicht von bodenständig steirisch bis hin zu gehoben kreativ. Egal ob im traditionellen Buschenschank, in kreativen Haubenlokalen oder in den typisch-steirischen Gasthäusern, überall schmeckt man die Qualität und spürt die herzliche Atmosphäre.

    Kulinarische Highlights

    Von den Almen bis zu den Weinbergen

    Wanderungen entlang der Schilcher - Weinstraße

    Entlang prachtvoller Weingärten, quer durch das Weinland, stets im Hintergrund, begleitet von der Koralpe.

    Entdecke die Schilcher - Weinstraße

    Die Blaue Wildbacher Traube

    Wissenswertes über den Schilcher und das Schilcherland

    Die Blaue Wildbacher Traube: eine wahre Alleskönnerin. Ob als gleichgespresster Weißwein, Süßwein oder Sekt, die Traube hat mit ihrer Vielfalt einiges zu bieten. Sogar als kräftiger Rotwein wird sie ausgebaut. 

    • Der Schilcher ist die Ikone der Region. Selbst gründliche Kenner aller europäischen Weinregionen schwärmen vom Schilcherland. Wieso? Weil das kleinste Weinbaugebiet Österreichs mit seinen 611 Hektar Weinbaufläche schon eine Besonderheit darstellt. 
    • Der knackig-resche, säuerlich-beerige, mineralische Roséwein gedeiht an Gneis- und Schieferhängen und wurde wahrscheinlich schon 400 v. Chr. von den Kelten im Gebiet der heutigen Steiermark sowie der ehemaligen Untersteiermark aus einer heimischen Wildrebe gezogen.
    • Die Bezeichnung verdankt der Roséwein seinem schillernden Farbenspiel, das von hellem bis zu dunklem Rosa reichen kann. 
    • Die Förderung der Schilcherherstellung in der Weststeiermark geht auf Erzherzog Johann (1782-1859) zurück, der ein neues wirtschaftliches Standbein für die Region suchte.
    • „Schilcher“ ist eine EU-weit geschützte Bezeichnung. Bereits seit 1976 existiert ein Gesetz zum Sorten- und Herkunftsschutz des Schilchers, das die Bezeichnung „Schilcher“ nur für Wein erlaubt, er zu 100 Prozent aus in der Weinbauregion Steiermark gewonnenen Trauben der Rebsorte Blauer Wildbacher hergestellt wird. 
    • Doch wie schmeckt der Schilcher eigentlich? Der Schilcher ist ein Wein mit Rasse und Aromen wie Johannisbeeren, Walderdbeeren, Himbeeren, Brennnesseln und Paprika. Der klassische Schilcher kann als trocken, lebendig, frisch, fruchtig, feinsäuerlich und harmonisch beschrieben werden. Ein fruchtiges Geschmackserlebnis sozusagen. 

    Tipp: Erlebe, wie vielfältig die Blaue Wildbacher Traube sein kann. Erkunde die Schilcherweinstraße und entdecke die vielen Winzer, Buschenschänken und Direktvermarkter, die aus dieser besonderen Traube wahre Köstlichkeiten kreiieren. Und wer keinen Wein mag, lässt sich von den vielen Genussmanufakturen durch z.B. Schilchergelee oder Traubensaft von der blauen Traube überzeugen. 

    Das Schilcherland von Oben

    Die schönsten Aussichtspunkte 

    Ohne Zweifel sind die sanften Hügel der Weinberge prägend für das Landschaftsbild im Schilcherland. Sanfte Almen verbinden sich mit hügeligen Weinbergen, die eine weite Sicht auf das abwechslungsreiche Umland gewähren. Unzählige Aussichtspunkte laden auf einen Weitblick in das steirische Gebirge der Koralpe und zurück ins Hier und Jetzt ein. 

    Unterkünfte, Packages & Erlebnisse 

    Urlaub an der Schilcher – Weinstraße

    Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich folgendes vor: Sie sitzen mit einem Glas Schilcher in der Hand auf der Terrasse Ihrer Unterkunft. Um Sie herum sehen sie sanfte Weinberge, in der Weite erblicken sie die Züge des steirischen Gebirges der Koralpe. Das Zirpen der Grillen dringt leise an Ihr Ohr, während Sie die nächste Tour entlang der Schilcherweinstraße planen – ob zu Fuß oder mit dem E-Bike. Eines ist gewiss: Hier schmeckt das Leben!

    Alles Rund um die Schilcher - Weinstraße

    Die Region Südsteiermark