Winterwandern Winterwanderung in Seckau - Touren-Impression #1 | © WEGES OG Winterwandern Winterwanderung in Seckau - Touren-Impression #1 | © WEGES OG

Winterwanderung in Seckau

Diese Winterwanderung in Seckau führt uns zu der im Wald versteckten Schachenkirche.

Mit einer Winterwanderung in der Gemeinde Seckau kann man mehrere sinnliche und genussvolle Momente miteinander verbinden. Im Gemeindegebiet gibt es zahlreiche Naherholungs- und Rundwanderwege, sodass man diese Winterwanderung auch gerne etwas verlängern kann. Da einige Abschnitte der Tour im Wald liegen, empfehlen wir die Wanderung am späten Vormittag bzw. um die Mittagszeit zu gehen, damit man die Wärme der Wintersonne gut genießen kann. Während der Wanderung kommen wir zum 1. Pausenplatzerl, der Schachenkirche, die auch Schutzengelkirche genannt wird und etwas versteckt im Wald liegt. Die Schachenkirche wurde im 18. Jahrhundert errichtet und ist nun eine Filialkirche der Pfarre Seckau, wie auch die Kirchen auf der Hochalm und dem Tremmelberg. Das 2. Pausenplatzerl, das Christophoruskreuz, empfehlen wir in der Nähe des Stiftes Seckau, und zwar auf der großen Wiese vorm Stift. Hier sind mehrere Bankerl entlang des Weges zu finden, um es sich gemütlich zu machen und sowohl die Aussicht, als auch zum Beispiel die Seckauer Lebkuchen, zu genießen.


Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
5,6 km
Strecke
1:30 h
Dauer
130 hm
Aufstieg
130 hm
Abstieg
847 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Schnellstraßenausfahrt (S36) St. Lorenzen/Feistritz bei Knittelfeld nehmen, weiter auf der Bundesstrasse 78 nach Kobenz. Beim Kreisverkehr in Richtung Seckau (L517) einbiegen und der Bundesstraße ca. 7 km folgen.

Mit dem Auto zum Winterwandern – ein paar Dinge, auf die man achten sollte!

  • Gute Winterreifen sind ein absolutes MUSS!
  • Eiskratzer, Schneebesen, Enteiser für die Türschlösser und eine kleine Schaufel gehören zur Grundausstattung.
  • Schneeketten und ein Abschleppseil ins Auto geben, auch wenn man selbst nicht gut damit umgehen kann. Helfende und fachkundige Wanderer gibt es am Berg immer!
  • Das Auto von Schnee und Eis ganz befreien, vor allem das Autodach ganz abkehren.
  • Beim Parken darauf achten, dass man auch anderen Autofahrern Platz lässt.
  • Immer so parken, dass die restliche Fahrbahn für Autos, Holz-Lastkraftwagen und Räumfahrzeuge frei bleibt.
  • Sich vor der Anfahrt über die Schneesituation auf der Zufahrtsstraße bzw. bei den Parkmöglichkeiten informieren. (Hüttenwirt, Webcams)

Wir wandern vom Ausgangspunkt in Richtung Marktplatz Seckau (1), 843 m, bei der Vorderseite des Stiftes und in Folge bei der Volksschule vorbei. Unmittelbar danach führt der Wanderweg leicht rechts von der Straße weg. Wir kommen zu einem Schranken, halten uns rechts und bleiben nun auf der Forststraße, die leicht bergab durch den Wald führt. Bei einem Teich vorbei, über Wiesen und über den Bach gelangen wir zu einer Asphaltstraße. Hier halten wir uns rechts und gehen die Straße leicht bergab, wieder über den Bach und gleich danach nach links. Parallel zum Bach geht es weiter, bis wir zur Straße kommen, der wir links ca. 350 folgen. Auf der rechten Seite sehen wir eine Hinweistafel zur Schachenkirche. Nun wandern wir gemütlich, der Schotterstraße folgend bergauf, sehen die Abzweigung rechts zur Kirche und erreichen gleich darauf die Schachenkirche (2), 741 m. Hinweis: Im amtlichen Kartenwerk ist die Kirche als Maria Schach eingezeichnet. Der Wanderweg geht rechts weiter, vorerst fast eben dahin, bei der Rehfütterung vorbei und weiter leicht bergauf, am Waldrand entlang. Wir folgen der Forststraße und kommen alsbald zum besiedelten Gebiet von Neuhofen. Bei der ersten Kreuzung halten wir uns rechts und kommen zu einem Platz mit mehreren Straßen. Zur Orientierung folgen wir der Hinweistafel der regionalen Radbeschilderung in Richtung Radknotenpunkt Nr. 77. Weiter geht es gemütlich bergauf, wobei wir gleich bei der Ortstafel Neuhofen vorbeikommen. Jetzt folgen wir der Asphaltstraße und sehen alsbald das Zentrum von Seckau vor uns. Bevor wir aber wieder unseren Ausgangspunkt erreichen, gehen wir noch rechts über die Wiese. Gleich nach der Holzhütte sehen wir einen Wiesenweg, dem wir bis zum Christophoruskreuz (3), 801 m, folgen. Dann geht es am Wiesenrand und entlang der Stiftsmauer weiter. Jetzt sind es nur noch wenige Minuten bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Geh vor der Wanderung zur Konditorei Regner und kauf dir ein Packung von der Lebkuchen Hausmischung für unterwegs. 

www.lebkuchen-regner.at/lebkuchen

Anreise mit der ÖBB nach Knittelfeld. Vom Bahnhof Knittelfeld fährt der Regionalbus 844 nach Seckau.

Die genauen Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte www.verbundlinie.at

Großer Parkplatz Jufa Seckau

Anfahrt zum Parkplatz

Mehr Informationen unter www.murtal.at 

Freytag & Berndt (2017): Seetaler Alpen, Seckauer Alpen, Judenburg, Knittelfeld. WK 212 Wander-, Rad-, Freizeitkarte; 1 : 50 000

C. und M. Hlatky, (2017): Murtal – Rund um Spielberg – Seetaler Alpen und Seckauer Alpen. Kral Verlag, S. 160

Galerie

Wie wird es die Tage

Seckau (851m)

morgens
großteils bewölkt
16°C
85%
0 km/h
mittags
weather.icon.66
19°C
85%
5 km/h
abends
weather.icon.66
17°C
85%
5 km/h
Letzte Wolkenlücken schließen sich, es wird richtig regnerisch.
morgens
leicht bewölkt
15°C
0%
0 km/h
mittags
sehr sonnig
26°C
10%
10 km/h
abends
sonnig
22°C
15%
0 km/h
In Summe ein recht sonniger Tag mit Wolken am Morgen und gegen Abend zu.
21.07.2024
sonnig
13°C 27°C
22.07.2024
großteils bewölkt
15°C 24°C
23.07.2024
großteils bewölkt
14°C 24°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Klementikapelle am Ingeringsee | Weges OG | © Erlebnisregion Murtal
Region Murtal leicht
Strecke 9,5 km
Dauer 3:00 h

Winterwanderung um den Ingeringsee

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ausgangspunkt mit Wegweiser | Weges OG | © Weges OG
Region Murtal mittel
Strecke 7,6 km
Dauer 2:30 h

Winterwanderung am Gleinberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
winterwanderung auf dem  waldrundweg in lobming_img_56074845 | WEGES OG | © WEGES OG
Region Murtal leicht
Strecke 5,1 km
Dauer 1:30 h

Winterwanderung auf dem Waldrundweg in Lobming