Pilgerweg Ungarischer Mariazeller Weg über Vorau - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Pilgerweg Ungarischer Mariazeller Weg über Vorau - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Ungarischer Mariazeller Weg über Vorau

Geöffnet
Pilgern kann für uns die Verbindung zur Religion bedeuten, oder einfach eine entspannte Wanderung auf der Suche der inneren Ruhe. In jedem Fall werden wir die stillen Momente auf dem Weg nach Mariazell genießen. 

Die Idee des Pilgerns, der Reise ins „Ich“, ist so alt wie der Wunsch des Menschen nach Reinheit und Gesundheit. Vielleicht hat sich mancher Begriff im Laufe der Jahrhunderte geändert, aber die Grundidee ist geblieben. 

Also auch wenn es Ihnen also in erster Linie darum geht, gesunden Urlaub fernab der Hektik des Alltags zu verbringen und dabei einige wirkliche kulturelle Höhepunkte zu erleben – auch dann sind Sie „auf dem richtigen Weg“: Über die historische Stadt Hartberg geht es in Peter Roseggers Waldheimat und weiter durch den Naturpark Mürzer Oberland zur Magna Mater Austriae in Mariazell.


Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
September
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
189,8 km
Strecke
61:00 h
Dauer
5363 hm
Aufstieg
4690 hm
Abstieg
1535 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Diese Variante führt uns über die Stadt Güssing, Stegersbach, die Altstadt von Hartberg zunächst direkt bis Vorau und in weiterer Folge aufs Alpl in die Waldheimat. In Vorau im Joglland steht übrigens das besonders schöne und gleichnamige Stift. 

1. Tagesetappe

Hagensdorf bei Heiligenbrunn / Staatsgrenze (199 m) – Güssing (229 m) – Stegersbach (259 m)

Von Ungarn kommend gelangen wir zunächst in die kleine Ortschaft Hagensdorf. Der Weg führt uns nun weiter durch schattige Wälder und vorbei an weiten Feldern in der Ebene des Burgenlandes über die Stadt Güssing nach Stegersbach, bekannt auch für seine Therme.

Länge: etwa 37 Kilometer 

2. Tagesetappe

Stegersbach (259 m) - Wörth (330 m) - St. Magdalena (430 m) - Hartberg (359 m)

Stegersbach verlassend führt uns die weitere Route über St. Magdalena nach Hartberg in der Oststeiermark. Hier bietet sich ein Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt an: Das historische Zentrum ist geprägt von der imposanten barocken Stadtpfarrkirche St. Martin, dem Rathaus sowie der Apotheke mit ihrem eindrucksvollen Portal.

Länge: etwa 27 Kilometer 

3. Tagesetappe

Hartberg (359 m) - Vorau (660 m)

Unser heutiges Tagesziel Vorau mit dem wunderschönen Stift liegt schon im Joglland. Zunächst aber lassen wir die wunderschöne Stadt Hartberg mit ihren Weinbergen im Westen hinter uns und pilgern durch wunderschöne Wälder und kleinstrukturierte Landschaften bergauf Richtung Masenberg, den wir nordöstlich umgehen. Bald erblicken wir das imposante Stift.

Länge: etwa 24 Kilometer 

4. Tagesetappe

Vorau (660 m) - Wenigzell (831 m) - St. Jakob im Walde (913 m) - Ratten (765 m)

Von Vorau geht es weiter bis Wenigzell, einem idyllisch im Herzen des Jogllandes gelegenen Ort. Im liebevoll angelegten Barfußpark können wir zwischendurch unseren Füßen Gutes tun. Danach führt uns der Weg weiter in den romantisch im Feistritztal gelegenen Orte Ratten in Peter Roseggers Waldheimat.

Länge: etwa 25 Kilometer 

5. Tagesetappe

Ratten (765 m) - Roseggers Geburtshaus (1.144 m) - Krieglach (608 m)

Von Ratten führt uns der Weg weiter durch die Heimat von Peter Rosegger, die Waldheimat, wo wir auf den Steirischen Mariazeller Weg treffen. Auf dieser Etappe ist jeder Schritt ein Genuss. Weiden, Wiesen und Wälder soweit das Auge reicht. Nach dem Besuch des Geburtshauses führt uns die weitere Route über den Hochgölk mit der wunderschönen Gölkkapelle bergab ins Mürztal nach Krieglach.

Länge: etwa 24 Kilometer 

6. Tagesetappe

Krieglach (608 m) - Veitschbachtörl (1.406 m) - Schoberstein (1.510 m) - Mürzsteg (782 m)

Von Krieglach über den Veitschbachtörl und den Schoberstein, der mit 1.510 Metern der höchste Punkt dieser Etappe ist geht es bergab nach Mürzsteg, dem letzten Etappenort bevor wir unser Ziel Mariazell erreichen.

Details zur 6. Tagesetappe

7. Tagesetappe

Mürzsteg (782 m) - Buchalpenkreuz (1.402 m) - Schöneben (1.099 m) - Mooshuben (891 m) - Mariazell (868 m)

Die letzte Etappe führt uns von Mürzsteg zum Buchalpenkreuz, dem letzten großen Anstieg des Mariazellerweges. Über Schöneben und die Mooshuben treffen wir nach zehn anstrengenden, aber erlebnisreichen, Tagesetappen in Mariazell ein.

Details zur 7. Tagesetappe

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

In Heiligenbrunn bzw. Hagensdorf stehen Ihnen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

TV Oststeiermark, Tel. +43 3335 47147, www.oststeiermark.com

www.steiermark.com/pilgern

Galerie

Wie wird es die Tage

Hartberg (422m)

morgens
sonnig
21°C
5%
5 km/h
mittags
sonnig
28°C
15%
10 km/h
abends
leicht bewölkt
23°C
30%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
morgens
leicht bewölkt
19°C
20%
5 km/h
mittags
leicht bewölkt
25°C
10%
10 km/h
abends
sehr sonnig
22°C
10%
10 km/h
In der ersten Tageshälfte zeitweise bewölkt, dann aber wird es immer sonniger.
25.07.2024
sehr sonnig
13°C 26°C
26.07.2024
sehr sonnig
11°C 27°C
27.07.2024
sehr sonnig
12°C 30°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Gute Idee, Robert Hahn | © Oststeiermark Tourismus
Güssing mittel Geöffnet
Strecke 172,6 km
Dauer 58:00 h

Ungarischer Mariazeller Weg über Pöllauberg