Zirberl | © Steiermark Tourismus | ikarus.cc

Zirbe "die Königin der Alpen"

Immergrüne, biegsame Nadeln, rot-braun gefärbtes Holz: Die Rede ist von der edlen Zirbenkiefer, die vorrangig im alpinen Raum vorkommt und liebevoll „Königin der Alpen” genannt wird. In der Steiermark liebt man die Zirbe nicht nur aufgrund des wunderbaren Dufts, sondern vor allem weil sich aus ihr wertvolle Produkte gewinnen lassen.


Mit großer Sorgfalt verarbeiten die steirischen Tischler die Zirbe zu kostbaren Naturmöbeln, mit Wohlfühl- und Gesundheitswirkung. Besonders beliebt sind die Zirben-Betten, die durch ihren angenehmen Duft und ihre Robustheit für einen unvergleichlich-ruhigen Schlaf sorgt. Die außergewöhnliche Heilkraft der Zirbe ist seit jeher bekannt. Der tägliche Spaziergang im Zirbenwald galt als wohltuend und sollte sogar böse Gedanken vertreiben. Praktische Verwendung findet die Zirbe für die Herstellung von ätherischen Ölen, Räucherwerk, Möbeln, Täfelungen, Schindeln oder Schnitzereien. Aber nicht nur das Holz, auch die Früchte des Kieferbaumes werden verwertet. Aus den roten Zirbenzapfen stellen die Steirer den Klassiker unter den Kräuterschnäpsen, das „Zirberl“ her. Der Schnaps selber hat eine rot-schimmernde Farbe und entfaltet im Schnapsglas, steirisch „Stamperl“ genannt, seinen herben, markanten Geschmack. Passend zur Jause auf der Alm oder ganz einfach selbstgemacht erfreut sich das Zirberl großer Beliebtheit.

Zapfenschüssel vom Pflanzenhof Frewein | © Meisterwelten | Tom Lamm

Zirbenshop am Pflanzenhof Frewein

Ein vielseitiger Baum und seine Produkte
Sie duftet nicht nur gut, sondern ist auch aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Aspekte sehr beliebt: Die Zirbe. Das Zirbenholz ist außerdem für dekorative Zwecke im Einsatz. Möchten Sie die Funktionsweise einer Zirbenschnaps-Destille erleben und Produkte rund um den Zirbenbaum entdecken? Dann sind Sie am Pflanzenhof Frewein im Zirbenland genau richtig!