Ulrichsbrunn | © Graz Tourismus Ulrichsbrunn | © Graz Tourismus

Andritzer Rundweg

Geöffnet

Ein meditativer Rundweg im Norden von Graz: ausgehend vom Andritzer Hauptplatz vorbei am buddhistischen Stupa bis hin zur Kirche St. Ulrichsbrunn.

Am nördlichen Stadtrand von Graz bietet sich die Möglichkeit in die Gebräuche und Sitten des Buddhismus einzutauchen. Als markantes Wegzeichen ist der Friedensstupa auf dieser Runde nicht zu übersehen.

Auch der Ort, an welchem sich die Ulrichskirche und der Ulrichsquell am Ende des Rundweges befinden, strahlt eine große Ruhe und Frieden aus. Der perfekte Platz also um noch einmal ordentlich Kraft zu tanken.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
7,8 km
Strecke
2:15 h
Dauer
154 hm
Aufstieg
153 hm
Abstieg
518 m
Höchster Punkt
364 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Empfehlenswert ist eine Anreise mit dem öffentlichen Verkehr!

Anfahrt mit dem Auto:

Über die Autobahn A2 oder A9 gelangen Sie direkt in die Landeshauptstadt Graz.

Wir starten unsere Tour ausgehend von der Tourismusinformation Region Graz und nehmen am Hauptplatz die Straßenbahnlinie 3 oder 5 in Richtung Andritz und steigen bei der Endstation aus.

Am Bildstock vorbei biegen wir rechts in die Andritzer Reichsstraße ein. Danach geht es gleich links nach der Polizeistation in die Zelinkagasse.

Wenige Minuten später überqueren wir eine kleine Brücke über den Schöcklbach und in weiterer Folge die Radegunder Straße. Hier startet der Pfeifferhofweg, welchem wir nun eine ganze Weile bis zu seinem Ende folgen werden. Gleich zu Beginn steigt der asphaltierte Weg stetig an. Er führt uns zunächst durch bewohntes Gebiet und später durch den Wald. Schließlich eröffnet sich ein kleines Hochplateau. Wir folgen dem Hinnweisschild zu den Hausnummern Pfeiferhofweg 92-94 nach rechts und erreichen das Buddhistische Zentrum mit dem Weisheitsstupa. Dieses Friedensdenkmal, welches für den Dialog zwischen den Religionen und den Menschen steht, wurde 1998 errichtet und durch den Meditationsmeister Lopön Tsechu Rinpoche eingeweiht.

Nach diesem kleinen Abstecher spazieren wir wieder den Pfeifferhofweg weiter bis wir zu einer Weggabelung mit Kapelle gelangen. Dort biegen wir rechts ab und erreichen alsbald den Pfeifferhof (heute befindet sich darin die „Schule im Pfeifferhof“). Der Pfeiferhofweg mündet schließlich in den Oberen Plattenweg, welcher uns

am Gasthof "Stoffbauer" vorbeiführt. Dieser beliebte Ausflugsgasthof besticht nicht nur mit seinem idyllischen Gastgarten, sondern überzeugt auch mit seiner Küche. Besonders bekannt ist er für das traditionelle Backhendl.

Kurz nach dem "Stoffbauer" zweigen wir rechts in die Saumgasse ab, die uns bergab führt. Vorbei am Gasthof "Kreuzwirt" folgen wir der Saumgasse, an deren Ende wir rechts in den Viktor-Zack-Weg abbiegen. Kurz danach zweigt der Reinerweg links ab. Diesem folgen wir eine kleine Weile, bis es schließlich auf einem nicht asphaltierten Weg nach rechts geht. Nach der Hausnummer 2 führen einige Stufen steil in den Wald hinunter. (Mit dem Kinderwagen folgt man dem Viktor-Zack-Weg weiter und biegt schließlich scharf links in den Ulrichsweg ein. Hier bietet sich die Möglichkeit zurück nach Ulrichsbrunn zu gehen, um die Kirche zu sehen).

Nach ein paar Schritten sieht man die Rückseite der Ulrichskirche, die für die Mariengrotte mit der Ulrichsquelle bekannt ist. Benannt ist die Kirche nach dem im 9. Jahrhundert n. Chr. als adelig geborenen Frömmigen Ulrich, welcher bereits mit 33 Jahren zum Bischof von Augsburg geweiht wurde..Im Zeitraum von 1917 bis

1921 errichtete der Grazer Pfarrer Josef Berghold nach dem Vorbild der Lourdes Grotte in Frankreich, die Ulrichsbrunner Grotte. Wegen des, hinter dem Altar entspringenden Quellwasser, erhielt der Quellbereich den Namen „Maria Quell“.

Beim Kirchenareal hinaus kommen wir über den Ulrichsweg wieder zur Andritzer Reichsstraße, auf welche wir rechts abbiegen und dieser bis zur Kreuzung Ziegelstraße folgen. Hier biegt die Andritzer Reichsstraße links ab und wir folgen ihr - am Stukitzbad vorbei – wieder zurück zum Andritzer Hauptplatz.

Buddhistisches Zentrum; Ulrichskirche

Anreise: Straßenbahnlinie 3 oder 5 ab Hauptplatz bis Endhaltestelle

Rückweg: Straßenbahnlinie 3 oder 5ab Hauptplatz Andritz 

 

ÖBB www.oebb.at  oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Essen & Trinken

Sehen & Erleben

  • Buddhistisches Zentrum
  • Ulrichskirche

Galerie

Wie wird es die Tage

Mariazell (860m)

morgens
-12°C
0%
5 km/h
mittags
-4°C
5%
10 km/h
abends
-7°C
5%
10 km/h
Die Sonne kommt zumindest zeitweise zum Vorschein und es bleibt meist trocken.
morgens
-11°C
0%
10 km/h
mittags
-1°C
0%
10 km/h
abends
-6°C
0%
5 km/h
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen
10.02.2023
-10°C 4°C
11.02.2023
-7°C 5°C
12.02.2023
-1°C 6°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Unterwegs im Lechwald | Mias Photoart | © Graz Tourismus
Region Graz leicht Geöffnet
Strecke 5,6 km
Dauer 1:30 h

Im Reich des Leechwald Hansi - Von Mariatrost zum Hilmteich

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wo geht's lang?(c)TV Region OberGraz-Mias PhotoArt | Meike Brucher | © Region Graz
Region Graz leicht Geöffnet
Strecke 10,0 km
Dauer 3:00 h

Gratkorner Rundwanderung

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf den Schöckl | Mias Photoart | © Graz Tourismus
Region Graz leicht Geöffnet
Strecke 10,8 km
Dauer 2:55 h

Grenzenlos: Zwischen dem Schaf- und Stiftingtal

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf Maria Straßengel (c)TV Region OberGraz-Mias PhotoArt | Meike Brucher | © Region Graz
Region Graz mittel Geöffnet
Strecke 15,6 km
Dauer 4:30 h

Rundwanderung um Straßengel

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf den Schlossberg | Mias Photoart | © Graz Tourismus
Region Graz leicht Geöffnet
Strecke 12,7 km
Dauer 3:40 h

Über die Berge - Mitten in der Stadt!

Andrea Gottlieb | © Region Graz
Semriach mittel Geöffnet
Strecke 12,5 km
Dauer 5:40 h

R15 Niederschöcklweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Burgruine Gösting | Harry Schiffer | © Region Graz
Region Graz mittel Geöffnet
Strecke 9,8 km
Dauer 3:00 h

Von der Burgruine Gösting zum Thalersee