die Wirte heißen Herzlich Willkommen... | © (c) Sieglinde Rossegger die Wirte heißen Herzlich Willkommen... | © (c) Sieglinde Rossegger

Stanzer WirteWanderWeg Dorfwirt

Geöffnet
Ausgehend vom Gasthof Oberer Gesslbauer, Stanzer Dorfwirt, führt ein wunderschöner Rundweg durch Wälder und Wiesen mit herrlichem Panoramablick über das gesamte Stanzertal. Am Weg zurück kann man sich am Stanzer Naturbadeteich ein wenig erfrischen und die Füße ins kühle Nass tauchen.  

Eine gemütliche Wanderung mit einem Höhenunterschied von ca. 385 m mit herrlichem Ausblick auf das Stanzertal und die umliegenden Berge. Die vier WirtWanderWege (Dorfwirteweg, Tischlerwirt, Webergut und Almwirt) schließen an den schönsten Themenwanderweg der Steiermark, den Stanzer Sonnenweg, www.sonnenweg.at an.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
6,8 km
Strecke
3:00 h
Dauer
319 hm
Aufstieg
319 hm
Abstieg
889 m
Höchster Punkt
643 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Richtung Bruck/Mur: S 6 Abfahrt Kindberg Dörfl, rechts in Richtung Stanz abbiegen,   in Stanz bis zum „Stanzer Dorfwirt Oberer Gesslbauer“

Von Richtung Mürzzuschlag: S6 Abfahrt Kindberg Dörfl, links in Richtung Stanz abbiegen, in Stanz bis zum „Stanzer Dorfwirt Oberer Gesslbauer“

Wir folgen den gelben Wegweisern, hier dem „WirteWanderWeg Dorfwirt“.

Wir starten unsere Wanderung beim Dorfwirt im Hofgarten und gehen geradeaus Richtung Stanzbach, überqueren diesen bei der Brücke  und kommen auf eine Sandstraße, der wir bis zur Brücke über den Hollersbach folgen. Wir kommen auf eine Forststraße auf der wir weiter wandern. Wir halten uns bei der nächsten Abzweigung rechts und wandern bergwärts. Nach kurzem Anstieg sehen wir bei einer Abzweigung rechts ein Marterl stehen, wir biegen aber links in eine bewachsene Forststraße, welche uns zu einer Sandstraße führt. Bevor wir auf dieser talwärts wandern, machen wir eine kurze Rast auf den liebevoll gestalteten Rastplatz mit herrlichem Blick auf das Stanztal und bestaunen das Insektenhotel, welches hier aufgestellt wurde. Ausgeruht wandern wir nun die Sandstraße, links abbiegend, talwärts bis wir zur Asphaltstraße kommen, welche in die Brandstatt führt. Wir biegen rechts ab und nach kurzer Zeit kommen wir zu einem Kreuz, bei welchem wir links auf die Sandstraße abbiegen. Diese führt uns zu einem Bauernhof, wo die Straße durch den Hof führt. Wir folgen weiter der Sandstraße und sehen auf der rechten Seite einen Brunnen mit frischem Quellwasser. Wir wandern weiter bergwärts auf der Sandstraße, bis sich uns ein herrlicher Ausblick in das Stanzertal eröffnet. Wir sehen den „Naturbadeteich Malburg“, die beiden Kirchen, im Vordergrund die Pfarrkirche Katharina und etwas weiter dahinter die Ulrichskirche. Das Tal hinausschauend sehen wir die Mürztaler Berge und dahinter das Hochschwabgebiet. Wir gehen weiter und erblicken die Stanglalm mit den Windrädern. Wir folgen weiter der Sandstraße und biegen nach einem kurzen Stück links in einen Forstweg ein. Es folgt bald wieder eine Abzweigung, wo wir uns wieder links, leicht bergab, halten. Wir folgen der Forststraße und biegen noch bei den nächsten drei Abzweigungen links talwärts ab und folgen der Forststraße, bis wir in eine kleine Siedlung kommen, wo wir über den Stanzbach gehen und gleich links auf einen Wiesenweg abbiegen, welcher neben den Stanzbach verläuft. Wir folgen ihm bis zu einer Nebenstraße, wo bereits ein Teil des Sonnenweges mit seinen Skulpturen beginnt. Wir gehen weiter, rechts von uns sehen wir den Sportplatz. Unser Weg führt uns über die Brücke und wir gehen wieder den Steig, der neben dem Stanzbach verläuft, entlang, bis wir zum „Stanzer Naturbadeteich“ kommen. Nach einer kurzen Rast, wo wir die Fische beobachten, gehen wir durch die Anlage und sehen schon die Brücke, die uns wieder auf die andere Seite des Stanzbachs bringt. Hier halten wir uns links und gehen dann gleich durch die Gasse rechts und kommen wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Wunderschöne Ausblicke ins Tal, liebevoll gestalteter Rastplatz mit Insektenhotel, schöne, ruhige Wiesen und Waldwege. Der Dorfwirt gehört zu den urigen, gemütlichen Gasthöfen, die zum Einkehren nach der Wanderung einladen. Regionale Köstlichkeiten aus der StreuObstRegion, www.streuobstregion.at werden serviert. 

Der Wanderweg ist auch perfekt für eine Busgruppe mit anschließender Einkehr beim Dorfwirt Gernot! im Gasthof Oberer Gesslbauer.

Mit den Regionalzügen zum Bahnhof Kindberg, nähere Informationen auf www.oebb.at und weiter mit dem Postbus nach Stanz.
Gratis-Parkplätze beim „Stanzer Dorfwirt Oberer Gesslbauer“

www.streuobstregion.at

 „Stanzer Dorfwirt Oberer Gesslbauer“,  Wirt Gernot Grünbichler
T: +43 (0)3865 8216
  www.oberergesselbauer.com gernot.gruenbichler@twin.at
Ruhetag: Mittwoch

Galerie

Wie wird es die Tage

Stanz im Mürztal (649m)

morgens
21°C
45%
5 km/h
mittags
27°C
25%
15 km/h
abends
22°C
55%
5 km/h
Zeitweiliger Sonnenschein, in der zweiten Tageshälfte erhöhte Gewittergefahr.
morgens
20°C
10%
5 km/h
mittags
27°C
30%
5 km/h
abends
23°C
35%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
01.07.2022
16°C 30°C
02.07.2022
13°C 25°C
03.07.2022
13°C 28°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Der Teufelstein | Johann Zink | © Tourismus Fischbach
Hochsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 8,7 km
Dauer 3:30 h

Teufelsteinrunde

Stanz im Mürztal leicht Geöffnet
Strecke 7,5 km
Dauer 3:00 h

Stanzer WirteWanderWeg Tischlerwirt

Kalvarienbergkirche | Huberta Steinscherer | © Huberta Steinscherer
Kindberg mittel Geöffnet
Strecke 27,6 km
Dauer 7:52 h

Herzwärts rund um Kindberg

Almidylle im Naturpark Almenland | Manfred Polansky | © Steiermark Tourismus/Manfred Polansky
Breitenau am Hochlantsch mittel Geöffnet
Strecke 12,1 km
Dauer 4:30 h

Etappe 24 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Am Straßegg - Almenland Brandlucken

Nadja Roßpaintner | © Hochsteiermark
Mürzhofen mittel Geöffnet
Strecke 15,7 km
Dauer 5:00 h

Ochsenhimmel / Herzogberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Zunftbaum und Fußgängerzone Kindberg | Stadtgemeinde Kindberg  | © Hochsteiermark
Kindberg leicht Geöffnet
Strecke 3,1 km
Dauer 1:15 h

"Fitness- und Vitalparcour" (Wanderweg Kindberg 4)

Johanneskirche Mürzhofen | Nadja Roßpaintner | © Hochsteiermark
Mürzhofen leicht Geöffnet
Strecke 4,8 km
Dauer 1:30 h

Herrenberg