Marterl beim Plodererhof | © www.mariazell.blog Marterl beim Plodererhof | © www.mariazell.blog

7 Punkte Weg

Geöffnet

Tageswanderung über sanftes Almengebiet vom Pass Niederalpl nach Mariazell. Das letzte Teilstück führt direkt entlang des historischen Mariazeller Weges.

1. Punkt: Marterl beim Plodererhof, 1.220 m (Stempel)

2. Punkt: Madonna am Herrenboden, 1.440 m

3. Punkt: Paulaquelle, 1.305 m

4. Punkt: Siebenbrunn, 928 m

5. Punkt: Pilgerkreuz, 897 m, "Mooshubenwirt" (Stempel)

6. Punkt: "Luckertes Kreuz", 868 m

7. Punkt: Basilika Mariazell, Kirchenwirt (Stempel)

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
März
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
18,6 km
Strecke
6:30 h
Dauer
681 hm
Aufstieg
1035 hm
Abstieg
1461 m
Höchster Punkt
785 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Mariazell kommend über die B20 bis nach Wegscheid, links Richtung Mürzzuschlag abbiegen und bis zur Passhöhe Niederalpl fahren.

Auf der Niederalpl Passhöhe vom Marterl beim Plodererhof führt unser Weg über die Wetterinalm, die Weißalm, den Ochsenboden bis zur Madonna am Herrenboden. Von dort weiter Richtung Schöneben zur Paulaquelle als 3. Punkt des Weges . Ab der Paulaquelle wandern wir auf einem Waldweg weiter in die Schöneben. Dort heißt es etwas aufpassen, die Forststrasse meiden, und dem Erzherzog Johann Wanderweg folgen, der beim alten Haus in der Schöneben wegführt,  um zum nächsten Punkt dem Siebenbrunnen zu gelangen.

Als 5. Punkt folgt das Pilgerkreuz, wo wir unseren Stein nun ablegen können. Nach einer Stärkung beim Mooshubenwirt, geht es weiter durch die Mooshuben, den Kreuzberg hinauf, zum “Luckerten Kreuz” als vorletzten Punkt dieser Wanderung. Ziel ist, wie sollte es anders sein, die Basilika in Mariazell.

Bei allen diesen Punkten sind Schilder aufgestellt (siehe Foto) die Aufgaben stellen. Diese Eintageswanderung führt ca. sechs Stunden über herrliche Almen und durch wunderbare Landschaft. Beginnend mit einem Stempel beim Plodererhof, dann beim Mooshubenwirt und zu guter Letzt beim Kirchenwirt in Mariazell, können wir uns diese Pilgertour “bestätigen” lassen. Prospekte mit Infos und Tourkarte liegen auf. Unseren "Stein", den wir symbolisch mit uns mittragen, sammeln wir am Niederalpl und legen ihn dann am Pilgerkreuz ab.

Leg alles still in Gottes Hände

das Glück, den Schmerz,

den Anfang und das Ende

Einen Bildbericht von der Wanderung am 7-Punkte-Weg finden Sie >>hier!

Anrufbus Nr. 196 - verkehrt vom 01. Mai bis 26. Oktober Samstag, Sonn- und Feiertag (während der Sommerferien auch Donnerstag und Freitag). Anmeldung 90 Minuten vorher erforderlich, Tel.: +43 (0) 664 4837688.
Direkt auf der Passhöhe Niederalpl.

Tourismusverband Hochsteiermark - Büro Mariazeller Land
Hauptplatz 13, 8630 Mariazell
T: +43 (0) 3882 2366
Mail: tourismus@mariazell-info.at
www.mariazell-info.at

www.hochsteiermark.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Neuberg an der Mürz (734m)

morgens
20°C
35%
5 km/h
mittags
26°C
25%
10 km/h
abends
21°C
55%
5 km/h
Zeitweiliger Sonnenschein, in der zweiten Tageshälfte erhöhte Gewittergefahr.
morgens
19°C
15%
5 km/h
mittags
26°C
25%
10 km/h
abends
23°C
35%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
01.07.2022
15°C 29°C
02.07.2022
13°C 24°C
03.07.2022
14°C 27°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Rotsohlalm Hütte | Herbert Podbressnik | © Tourismusverband Waldheimat-Semmering-Veitsch
Turnau schwer Geöffnet
Strecke 27,3 km
Dauer 9:00 h

Mariazeller Weg 9. Tagesetappe A

Innenansicht Basilika | © Hochsteiermark
Mürzsteg mittel Geöffnet
Strecke 21,9 km
Dauer 7:30 h

Mariazeller Weg 10. Tagesetappe B