So macht Langlaufen richtig Spaß

  • 5 Minuten Lesezeit
  • Winter
Langlaufen in der Steiermark: Das bedeutet auf perfekten Loipen dem Körper Gutes tun, Frischluft tanken und den Winter genießen.

Dreifacher Genuss beim Langlaufen

Sport, Spaß und Erholung in der Natur: Langlaufen in der Steiermark geht weit über körperliche Tätigkeit hinaus. Denn während man dem Körper an der frischen Luft etwas Gutes tut, genießt man gleichzeitig die zauberhafte Winterlandschaft der Steiermark. Gepaart mit köstlicher Kulinarik wird das Langlauf-Erlebnis so zum Rundum-Wohlfühlprogramm - also Jause einpacken und los geht`s.

Wer sich in der Steiermark für den Langlauf-Sport entscheidet, genießt auf ganzer Linie. Die ständigen Begleiter entlang der Loipen sind die malerische Landschaft und hin und wieder die eine oder andere Sehenswürdigkeit. Nach dem Sport hat man sich die kulinarischen Köstlichkeiten mehr als verdient. Derzeit packt man sich am besten eine regionale Jause ein - würzigen Vulcano-Schinken beispielsweise mit frischem Bauernbrot. 

Entspannt und zugleich aktiv sein

Fallweise lange Wartezeiten an den Skiliften kennt man beim Langlaufen nicht. Einfach an den ausgeschilderten Punkten in die Loipe einsteigen – und schon kann das Vergnügen losgehen. Und zwar im eigenen Tempo, denn Langlaufen bietet die Möglichkeit, in ruhiger Natur und bei erfrischender Winterluft Kilometer für Kilometer dem eigenen Rhythmus und der eigenen Geschwindigkeit zu folgen.

Langlauf-Loipen, wie sie im Buche stehen

Die Bedingungen für ein paar aktive Stunden an der frischen Luft könnten besser nicht sein: Mit kritischem Auge prüft der Steirische Skiverband die Qualität der Loipen. Um das Steirische Loipengütesiegel zu bekommen, ist es zwingend notwendig, die Strecken in Top-Zustand zu halten. Und das meint:

  • perfekt präparierte klassische Spuren und Skating-Strecken
  • Erfüllung aller Sicherheitsvorkehrungen (Beschilderung, Absicherung gefährlicher Stellen usw.)
  • entsprechende Infrastruktur wie Parkplätze und medizinische Ausrüstung und Schneesicherheit
  • und noch vieles mehr, das zum perfekten Langlaufvergnügen beiträgt

Insgesamt 15 Regionen zwischen dachstein, Ausseerland und der Oststeiermark erfüllen die Kriterien des Steirischen Loipengütesiegels.

Längste Gletscherloipe der Welt

15 Kilometer freier Blick auf die Bergkulisse des Dachstein – das bietet die Dachsteinpanoramaloipe. Auch Hobbylangläufer genießen dank angenehmer Loipenführung die atemberaubende Tour auf 2.700 Metern Höhe. In der Region Ramsau am Dachstein bieten insgesamt 13 Loipen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen Abwechslung. Im Kinderlanglaufpark stehen Spaß und Spiel im Vordergrund.

Innovation trifft auf Tradition: Die Jogllandloipe

Ob bei strahlendem Sonnenschein oder als Nacht- und Nebel-Aktivität: Wer spontan ein Langlauf-Abenteuer erleben will, ist in St. Jakob im Walde im Joglland richtig. Passende Ausrüstung, Duschmöglichkeiten, einen Nordic-Shop und Wachselservice finden sich direkt beim Loipeneinstieg. Beschneiungsanlagen, Flutlicht und Snowfarming garantieren Schneesicherheit und Langlaufvergnügen. Nach einer aufregenden Langlauf-Einheit geht's zur Entspannung in einen der zahlreichen Wellnessbereiche der Partnerhotels der Jogllandloipe.

Herrliches Panorama entlang der Loipen

Die Qualität der Loipen ist mit dem Gütesiegel gesichert. Den Rest erledigt die Natur. Umgeben von zauberhaften Winterlandschaften präsentieren sich die Langlaufregionen von ihrer schönsten Seite. Durch die entspannte Stimmung an den Loipen bieten sich immer wieder Gelegenheiten, um kurz anzuhalten und die Aufmerksamkeit bewusst der Natur zu widmen.

Unbedingt ausprobieren: Ein besonderes Erlebnis ist der Langlauf-Sport bei Nacht. Denn auch wenn die Sonne bereits untergangen ist, kann man in einigen Regionen bei Flutlicht noch unterwegs sein:

  • Ramsau am Dachstein (4 Kilometer)
  • Jogllandloipe in St. Jakob im Walde/Oststeiermark (4 Kilometer)
  • Weirerteichloipe in der Region Murau (4 Kilometer)
  • Krumpenloipe in Trofaiach in der Hochsteiermark (2,5 Kilometer)
Wussten Sie schon? Pro Stunde werden gut 500 bis 700 Kalorien verbrannt.

Auf die Loipe, fertig, los!

Na, Lust bekommen? Es lohnt sich, Neues auszuprobieren und dabei zauberhafte Naturlandschaften in der winterlichen Frische der Steiermark bei einem Ausflug zu entdecken.

Zwar muss aufgrund der aktuellen Lage der Langlauf-Urlaub noch etwas warten, bis dahin kann man aber schon in den Angeboten stöbern: die steirischen Langlaufhotels freuen sich schon voraus auf ihre Gäste, wenn es wieder losgehen kann.

RedakteurIn

Günther Steininger
„Was man laut ihm nicht verpassen sollte: Die Naturparke mit ihren Naturjuwelen. “
Mehr erfahren

RedakteurIn

Regina Moser
„Was bei keinem Salat fehlen darf? Echt steirisches Kürbiskernöl! “
Mehr erfahren