Panorama nach Admont und ins Gesäuse | © TV Gesäuse Panorama nach Admont und ins Gesäuse | © TV Gesäuse

Dürrenschöberl

Geöffnet
Auf dem Weg-Nr. 651 wandern wir  auf Forststraßen vorbei am Schloss Röthelstein auf das Hubereck. Ab hier führt der Weg direkt über den Kamm.  Durch Hochmoore wandert man auf den Spießkogel und erreicht nach ca. 4 1/2 Stunden den Gipfel des Dürrenschöberls mit seinem grandiosen Panorama.

Der Weg-Nr. 651 führt von Admont über das Schloss Röthelstein — Hubereck — Spießkogel in ca. 4 1/2 Stunden zum Gipfel. Das letzte Drittel führt direkt am Kamm entlang (Hochmoore) auf das Dürrenschöberl.

Der Abstieg erfolgt entweder über den gleichen Weg oder über Weg-Nr. 652 nach Frauenberg/ Ardning in ca. 3 Stunden. 

Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald, Wiese, Almboden

Bis auf das erste Stück beim Abstieg nach Frauenberg einfache aber ausdauernde Wanderung mit absolut traumhafter Aussicht in alle Richtungen!!!

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
19,0 km
Strecke
7:15 h
Dauer
1208 hm
Aufstieg
1399 hm
Abstieg
1737 m
Höchster Punkt
643 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Graz: Variante 1: A9 Pyhrnautobahn – Abfahrt Liezen – Landesstraße Richtung Admont – Kreisverkehr rechts – durch den Ort durch – Richtung Kaiserau – nach dem Sägewerk Moosbrugger rechts hinauf – Ziel: Schloss Röthelstein

Variante 2: Autobahn – Abfahrt Trieben – über Berg Kaiserau – nach Fahrt über die Kaiserau folgt eine Beschilderung „JUFA Schloss Röthelstein“ – links über die Brücke – Ziel: Schloss Röthelstein

Von Salzburg:A10 Tauernautobahn – Abfahrt Radstadt – Richtung Schladming – weiter nach Liezen – von Liezen auf der Landstraße Richtung Admont – Kreisverkehr rechts – durch den Ort durch – Richtung Kaiserau – nach dem Sägewerk Moosbrugger rechts hinauf – Ziel: Schloss Röthelstein

Wir starten am Parkplatz Schloss Röthelstein und folgen dem Weg-Nr. 651, perfekt beschildert anfangs auf Forststraßen bis auf das Hubereck. Vom Hubereck geht es nun weiter über einen markierten Waldpfad hinauf zum Spießkogel und dann den letzten Anstieg hinauf zum Dürrenschöberl.

Das Dürrenschöberl ist ein überragender Aussichtsberg und gibt den Blick frei auf das Ennstal, die Gesäuseberge, Haller Mauern, Rottenmanner Tauern, etc. Eine Scheibe am Gipfel beim Kreuz erläutert all die umliegenden Gipfel.

Abstieg über Weg-Nr. 652 nach Frauenberg, anfangs etwas steiler. Um sich den langen Weg zurück auf der Straße zu ersparen, lohnt es sich, ein zweites Auto dort zu parken.

Tipp: Bergmesse im Juli

In Frauenberg ein zweites Auto zum Shutteln abstellen!

Bus von Liezen nach Admont
Parkplatz Schloß Röthelstein

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

www.gesaeuse.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Rottenmann (672m)

morgens
9°C
70%
5 km/h
mittags
14°C
40%
5 km/h
abends
10°C
60%
0 km/h
Ein wechselhafter Tag mit nicht allzu viel Sonne und zeitweiligem Regen.
morgens
8°C
85%
5 km/h
mittags
10°C
85%
10 km/h
abends
7°C
70%
5 km/h
Anfangs regnet es häufig, nachmittags nur mehr Schauer und Auflockerungen.
28.09.2022
3°C 13°C
29.09.2022
5°C 12°C
30.09.2022
6°C 13°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

© Gesäuse - Admont
Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 4,6 km
Dauer 2:45 h

Admonterhaus über Grabneralm Normalweg

Abstieg zum Admonterhaus | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Gesäuse schwer Geöffnet
Strecke 14,5 km
Dauer 7:04 h

Natterriegel über Mittagskogel

am Gipfel | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Bezirk Liezen mittel Geöffnet
Strecke 9,6 km
Dauer 3:45 h

Kaiserau-Klinkehütte - Lahngang-Wagenbänkrunde

© TV Gesäuse
Bezirk Liezen mittel Geöffnet
Strecke 15,8 km
Dauer 7:55 h

Admont -Hahnstein- Klinkehütte

Bezirk Liezen mittel Geöffnet
Strecke 7,8 km
Dauer 5:00 h

Von der Klinkehütte auf den Admonter Kalbling, Sparafeld und Riffel

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick von der Admonter Warte hinüber auf den Grabnerstein (1848 m) | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 11,6 km
Dauer 6:30 h

Grabneralm und Grabnerstein