Top-Artikel

Weingott Bacchus hat mit dem Thermen- & Vulkanland große Freude

  • Kulinarische Schätze
Fruchtbare vulkanische Böden, perfektes Klima und Winzer, die gemeinsam stets nur das Beste produzieren wollen: Der Wein spielt nicht nur in der Kulinarik des Thermen- & Vulkanlandes eine große Rolle. Traditionelle Feste rund um den Wein, spezielle Themen-Rad- und Wanderwege runden ein attraktives Angebot ab.

Moderne Wellnesskultur trifft im Thermen- & Vulkanland auf vielseitige und traditionsreiche Handarbeitskultur – darunter fällt auch der Wein aus dieser Region, der sich längst international einen hervorragenden Namen gemacht hat.  „Vulkanland Steiermark DAC“ nennt sich die Weinbauregion, die mit gerade einmal 1.644 Hektar Rebfläche eher klein ist, dafür aber große Produkte hervorbringt. Mit dem Herkunftssystem, das mit dem Jahrgang 2018 in Kraft getreten ist, wird das Kulturgut "Steirischer Wein" besonders stark und deutlich als Handwerk definiert. Das DAC-System (DAC = Districtus Austriae Controllatus) betont die Handarbeit von fürsorglichen, nachhaltig handelnden und verantwortlichen Winzern. Es grenzt ihre Arbeit von der industriellen Weinproduktion ab. 

Hervorragende Winzer gibt es im Thermen- & Vulkanland sehr viele, Weinorte wie St. Anna am Aigen, Klöch, Kapfenstein, Straden, Riegersburg, St. Peter, Bad Gleichenberg oder Tieschen sind längst nicht nur Weinkennern ein Begriff. Welschriesling, Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Morillon, Gelber Muskateller und Riesling sind die meistverkauften Weißweine, der Zweigelt ist bei den „Roten“ Spitzenreiter. Wenn Sie mehr über die Begriffe Riedenweine, Orts- oder Gebietsweine oder den Restzucker pro Liter erfahren wollen, dann finden Sie hier die Informationen, all das würde jetzt den Rahmen unseres Monatsthemas „Wein“ sprengen.  

Weingut des Jahres

Der Weinhof Platzer in Tieschen wurde zum vielumjubelten steirischen Weingut des Jahr 2022 gekürt, das sich im Finale gegen fünf andere Betriebe – darunter auch das Weingut Frauwallner in Straden – durchsetzen konnte. „Unser größter Reichtum ist die Region, in der wir leben, mit ihren Böden und klimatischen Bedingungen. Unser konsequentes Streben nach höchster Qualität wird von unseren vielen Stammkunden sehr geschätzt“, freut sich Robert Platzer über die Auszeichnung.

Jetzt entdecken

Gemeinsam stark

Fruchtbare Böden für fruchtbare Zusammenarbeit - nirgendwo sonst ist die Dichte an Winzervereinigungen höher als im Thermen- & Vulkanland. Die Winzer halten zusammen, wollen die Qualität ständig gemeinsam verbessern – und haben mit ihren Weinen großen Anteil an der täglich gelebten Geselligkeit, welche die Bevölkerung der Region prägt. Zusammen geht bekanntlich vieles einfacher und es bereitet auch mehr Spaß: Die Winzervereinigungen im Thermen- & Vulkanland setzen geschmackliche und qualitative Akzente weit über unsere Grenzen hinaus. Nicht weniger als acht Winzervereinigungen eint die Liebe und Leidenschaft zum Thema Wein.

Brettljause, Wein & Co

Buschenschänken

Erste Anlaufstation in Sachen Wein im Thermen- & Vulkanland sind oft die geselligen Buschenschänken mit ihrem eigenen Flair, wo natürlich die Brettljaus´n nicht fehlen darf, auf der alle steirischen Spezialitäten zu finden sind. Immer mehr Betriebe haben auch für Vegetarier oder Veganer passende kulinarische Schmankerln im Angebot. Wie hochqualitativ in den Buschenschänken gearbeitet wird, zeigen die Ergebnisse im Falstaff-Guide, wo das Weingut Krispel in Hof bei Straden die Steiermark-Wertung für sich entscheiden konnte. Im Spitzenfeld landeten mit Wein & Genuss Hopfer, dem Gleichenberger Kellerstüberl, dem Wein:gut Buschenschank Bernhart, Buschenschank Kober, Buschenschank Sammer und dem Buschenschank Familie Skraban weitere Betriebe aus dem Thermen- & Vulkanland.

Auf den Spuren des Weines

Ein Blick auf die größten steirischen Wander- und Radwege - ob vom „Gletscher zum Wein“ oder bei der „Weinland Steiermark Radtour“ - zeigt, dass fast alle beim Wein im Thermen- & Vulkanland enden oder durch die Region führen. Daneben warten noch viele romantische Wege darauf, auf den Spuren des Weins entdeckt zu werden. Auf dem Wein-Erlebnis-Weg in Bad Loipersdorf warten „Wein-Rast-Platzln“ bei fünf Buschenschänken, wo Selbstbedienung auch außerhalb der Öffnungszeiten Genuss nahezu rund um die Uhr garantiert wird. Der „Weinweg der Sinne“ in St. Anna am Aigen oder der Wein- und Turmweg rund um St. Peter am Ottersbach sind weitere Tipps für Wanderungen durch die Weinberge der Region.

Radfahrer können auf der Weinberg-Tour mit Start und Ziel in Bad Radkersburg herrliche Hügelblicke durch die Vulkanlandschaft genießen. Ab und bis Bad Radkersburg geht es durch die fünf großen Weinbaugebiete Klöch, Tieschen, Rosenberg, Straden und St. Anna am Aigen mit vielen Einkehrmöglichkeiten. Bei einem zweiten Tipp verlassen wir kurz das Thermen- & Vulkanland, die 6. Etappe der Weinland Steiermark Radtour führt von Hartberg nach Bad Loipersdorf und beinhaltet somit auch die Oststeirische Römerweinstraße, der einige Winzer in Bad Waltersdorf angehören.

Traditionelle Feste

Mit Wein wird im Thermen- & Vulkanland nicht nur gefeiert, hier dreht sich bei vielen Festen alles rund um den Wein. Eine der größten Veranstaltungen findet bereits am kommenden Wochenende statt, wenn Fehring zu den 41. Thermen- & Vulkanland Weintagen einlädt. 16 WeinbäuerInnen, Haubenköche und viel Musik machen den Hauptplatz von 5. – 7. August zu einem echten Genusshauptplatz. 

Weitere Tipps: Am 20. August findet das Eruptionsfest in St. Anna am Aigen statt, das Pressfest in Klöch am 17. September und das Winzerfest in Bad Waltersdorf lockt am 25. September wieder tausende Gäste in die Marktgemeinde.

Events
Im Thermen- & Vulkanland gibt es auch die einzige gesamtsteirische Vinothek, die seit wenigen Wochen Vinothek Steiermark heißt.

Die Landessieger 2022 aus dem Thermen- & Vulkanland:

  • Weingut des Jahres 2022: Weinhof Platzer, Tieschen
  • Welschriesling DAC Ried Aunberg: Weinhof Platzer, Tieschen
  • Weißburgunder DAC: Weingut Domittner, Klöch
  • Sauvignon Blanc DAC: Weinbau Schober, St. Anna/Aigen
  • Traminer/Gewürztraminer Gelber Traminer: Weinhof Tomaschitz, Klöch
  • Riedenwein Burgunder Morillon Ried: Weingut Frauwallner, Straden
  • Rotwein Vielfalt Blauburger Zweigelt Barrique: Weinhof Gwaltl, Fehring

Über die Redakteurin / den Redakteur

Christian Thomaser