15.09.2017 Julia Einfalt

Mit dem Herbst kommt die Kunst

Das Avantgarde-Kunstfestival steirischer herbst feiert seinen 50. Geburtstag – und begeht diesen mit vielseitigen Aktionen und spannenden Produktionen. Drei Tipps wie und wo man das Festival in Stadt und Land bestens miterleben kann:


1. Zuhause bei der Avantgardekunst: Palais Attems in Graz

Einzigartig schön ist es, das Palais Attems, in dem sowohl das zeitgenössische Festival steirischer herbst sowie das klassische Festival styriarte verortet sind. Nach italienischem Vorbild erbaut, wurde das Palais Attems um das Jahr 1716 vollendet und gilt seither als Besonderheit der österreichischen Barockarchitektur. Im seinem Jubiläumsjahr lädt nun der steirische herbst in das barocke Bauwerk ein - es darf zum Festivalzentrum erblühen - mit Installationen und einer Konstruktion, die den Innenhof majestätisch erheben wird.

Was Sie hier noch erwartet? Neben Performances und Konzerten bieten gemütliche Nachmittage im Innenhof Raum und Zeit für Austausch, Diskussion und Kunstgenuss. Auch für Nachtschwärmer geeignet: Das Festivalzentrum öffnet auch abends seine Türen.

2. Wanderung zu mysteriösen Plätzen in Neuberg

Ja, richtig gehört. Was sich heuer in der Hochsteiermark abspielt, ist eine Wanderung der ganz anderen Art: Auf den Spuren des Romans „Die Kinder der Toten“ der steirischen Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek führt das Festival steirischer herbst heuer erstmals an mysteriöse Schauplätze am Land, vorbei an den Neuberger Kindheitsorten der Autorin hin zu ganz besonderen Plätzen. Dabei erzählen einheimische Reiseführer über die Gegend – man darf sich überraschen lassen. Neben den Führungen, kann ebenfalls alleine gewandert werden, ein Booklet gibt Hinweise auf die Romanschauplätze.

Tipp für alle, die gerne ins Grüne gehen: Im Naturpark Mürzer Oberland und rund um Neuberg an der Mürz können die Naturlandschaften flanierend erkundet werden: Über Spazierrunden und Almwanderungen bis hin zu Erlebniswegen und einem Literaturpfad.

Für Filmfans: Ein Filmdreh des Romans nach einem Drehbuch des Nature Theater of Oklahoma findet zudem in Neuberg statt. Beim Dreh kann man zusehen, mitmachen und live dabei sein. Alle Informationen zum Projekt gibt es im Veranstaltungszentrum Mürzer Oberland – hier kann man sich auch für die Wanderungen anmelden.

3. Im Kunsthaus Graz macht man sich auf ins Ungewisse

Das Grazer Kunsthaus ist zu jeder Jahreszeit faszinierend: Allein schon durch die außergewöhnliche Architektur - das grelle Blau der Platten, die üppig-runden Fenster und breiten Spaces - bereitet der Museumsbesuch hier jedes Mal (visuelles) Vergnügen. Im Rahmen des steirischen Herbst wird genau diese Form näher beleuchtet: Nämlich das Kunsthaus als Gebäude selbst. Die Ausstellung „Auf ins Ungewisse“ zeichnet von 23.09.2017 bis zum 25.03.2018 die Entstehung des Kunsthauses Graz nach und thematisiert dabei Geschichte und Visionen. In ihren Auftragswerken setzen sich zeitgenössische Künstler mit den Veränderungen und Ideen des so genannten „friendly aliens“ auseinander. Eine spannende ArchitekTour.

Mehr Informationen zum Avantgardekunstfestival finden Sie hier. Der steirische herbst '17 findet von 22.09.2017 bis 15.10.2017 statt.

Kategoriezuweisung

Kulturgenuss im Grünen Herbst