Hütteneinkehr mit Aussicht | © Schladming-Dachstein / Peter Burgstaller Hütteneinkehr mit Aussicht | © Schladming-Dachstein / Peter Burgstaller
    Regional und Steirisch

    Kulinarik

    Kaum etwas ist so einprägsam wie die kulinarischen Köstlichkeiten der Region - und die genießt man am besten bei schönster Aussicht. Insgesamt 90 Hütten im Sommer und 100 Hütten im Winter geöffnet. In urigem Ambiente bieten sie herzhafte Speisen - vom Kaiserschmarren und der Kaspressknödelsuppe bis hin zu besonderen regionalen Spezialitäten an. Alle Gerichte werden traditionell zubereitet und mit steirischer Gastfreundschaft serviert.

    Bauernkrapfen | © Schladming-Dachstein / Peter Burgstaller

    5 Gerichte, die Du bei einem Aufenthalt  versuchen solltest:

    • Nock ́n mit Ennstaler Steirerkäse
    • Bauernkrapfen
    • Ennstal Lamm
    • Kaspressknödelsuppe
    • Gericht der "Almkulinarik by Richard Rauch"

    Essen und Trinken in den Genussbetrieben von Schladming-Dachstein

    Entdecke die vielfältigen Kulinarik. Von der urigen Almhütte und gut bürgerlichem Gasthaus über Restaurants, gemütliche Cafes und Bars bis hin zum Haubenlokal, findest Du alles was das Herz begehrt.

    almkulinarik by Richard rauch

    Gaumenfreuden von höchster Qualität verspricht das Projekt „Almkulinarik by Richard Rauch“. Gemeinsam mit mehreren Hüttenwirten aus der Region hat sich der steirische vier-Hauben-Koch zur Aufgabe gemacht, kreative Almgerichte zu zaubern, die auf bodenständigen und regionalen Produkten - zu einem großen Teil aus eigener Erzeugung - basieren. Zu den Gerichten werden auf Wunsch die steirischen Almkulinarik-Weine serviert. Sie sind speziell auf die Speisen abgestimmt sind und runden das Geschmackserlebnis ideal ab.

    Bei besonderem Ambiente - mitten in der Natur und umgeben von schönstem Bergpanorama lassen sich die Almkulinarik-Gerichte auf mehreren Hütten in der Region genießen. Die Hütten eint, dass sie alle zu Fuß erreichbar sind und so entweder zum idealen Ausgangspunkt oder aber zum Ziel von kurzen wie langen Wanderungen in der Region werden. Zweifellos ein kulinarischer Höhepunkt.

    Regionalität, Authentizität, Saisonalität und Herkunftssicherheit

    Genussregion Österreich

    Als größte Kulinarik-Initiative des Landes kann die GENUSS REGION ÖSTERREICH
    115 GenussRegionen von Vorarlberg bis ins Burgenland unter ihrem Dach vereinen.
    Herkunftssicherheit, Qualitätssicherung und die Förderung der regionalen Wirtschaft
    sind wichtige Werte, die von der GENUSS REGION ÖSTERREICH vertreten werden.

    In der Region Schladming-Dachstein darf sich der Ennstaler Steirerkas zur Genussregion Österreich zählen. 

    Krapfen

    Die Krapfen sind eine Besonderheit im Ennstal. Hier unterscheidet man zwischen den aus Weizenmehl hergestellten „woazanen“ oder auch „evangelischen“ Krapfen, die vor allem im Oberen Ennstal beliebt sind und zumeist süß mit Honig oder Marmelade gegessen werden und den „roggernen“ Krapfen, die aus Roggenmehl gebacken werden und vielen auch als „katholische Krapfen“ bekannt sind. Letztere sind auch die Basis für die leckeren Steirerkaskrapfen, optional auch mit Erdäpfel und Sauerkraut. 

    Die Krapfen haben ihren Ursprung auf alten Bauernhöfen. Dort wurden früher zum sonntäglichen Frühstück, anstatt eines Kuchens, gerne Krapfen gegessen. Somit waren sie auch damals schon etwas „Besonderes“. Da der Sonntag allerdings als „Tag des Herrn“ noch dementsprechend gelebt wurde – man ging in die Kirche und ließ die Arbeit für einen Tag ruhen – mussten die Krapfen bereits am Samstag gebacken werden. Dann bekam jede Magd und jeder Knecht 2-3 Krapfen, um genügend Frühstück für den nächsten Tag zu haben.

    Wie wird Steirerkas gemacht?

    Marianne zeigt Dir, wie der Ennstaler Steirerkas gemacht wird. 

    Cookies akzeptieren um Video abzuspielen Marketing-Cookies akzeptieren