So wird der Winter richtig köstlich

  • 4 Minuten Lesezeit
  • Winter, Herbst, Essen & Trinken
Mit diesen kulinarischen Erlebnissen und Rezept-Tipps lassen sich der Spätherbst und die Wintertage geschmackvoll begrüßen:

Typisch steirische Spezialitäten 

Wie wäre es mit Pesto aus grünem Gold? 

In der kühleren Jahreszeit passt es ausgezeichnet, sich einmal ein Kürbiskernpesto zu gönnen. Im Herbst wurden die Ölkürbisse geerntet, die Kerne getrocknet und dann zum Öl gepresst. In den Wintermonaten kann man damit köstliche Menüs zaubern, ein steirisches Pesto mit Kernöl gibt es beispielsweise im Genussregal bei Vogau, bei den Produzenten wie beim Kürbishof Koller oder bei der Familie Farmer-Rabensteiner zu kaufen. Für Kochbegeisterte gibt’s beim Kürbishof Koller geschmackvolle Rezeptideen oder auch Serviervorschläge zum Kernöl bei der Ölmühle Fandler. Weitere Tipps, wo man das Küribskernöl online zum Heimbestellen finden kann, gibt es unter den steirischen Köstlichkeiten für daheim gelistet. Da schmeckt der Winter doch gleich nach Steiermark, oder :)

Der unvergessliche Geschmack von Bauernbrot mit Almbutter

In schönen Erinnerungen an den Herbsturlaub schwelgen: Der steirische Sternekoch Johann Lafer empfiehlt auf knackigem Bauernbrot serviert – „Dreierlei von der Almbutter“. So kann man sich zuhause noch köstlich an den Urlaub auf der Alm erinnern – oder schon auf das nächste Jahr vorausfreuen. Frisches Bauernbrot wird übrigens auf den steirischen Bauernmärkten angeboten. Wer nun Lust auf eine kulinarische Tour durch die Steiermark bekommen hat: Spannende Genussideen in der Heimat Johann Lafers gibt’s hier zu entdecken. Und wer Lust auf ein frisches Brot in der Steiermark im winterlichen Weinland Steiermark hat: Ausgewählte Buschenschänken im Weinland haben auch über die Wintertage geöffnet und kredenzen Brettljause & Co - bitte vorher aber bezüglich der Winteröffnungszeiten erkundigen :) 

Eine steirische Ikone: Die charmante Käferbohne

Apropos Weinland: In den Buschenschänken ist sie nicht wegzudenken – die Käferbohne mit ihrer fein-cremigen Konsistenz und ihrem leicht-nussigen Geschmack. In Kombination mit Kernöl serviert gibt’s diese mit Zwiebeln als Käferbohnensalat. Ein Tipp für alle Feinschmecker: Die Käferbohne verbirgt sich in so manchen Menüs in den Kulinarium Steiermark Betrieben, die sich in Form eines Haubenlokals, Gasthauses oder einer urigen Hütte besonders herzhaft auszeichnen. Beispiele gefällig? Bei der Knödelzeit serviert man gebackene Käferbohnenspeckknödl, bei Der Steirer in Graz ist die Käferbohne ein Muss im Steirersalat und beim Winzersalat in der Meierei in Stainz trifft Rindfleisch auf Käferbohnen. 

Oh, du süße Steiermark…

Wer früh genug dort ist, wird am Grazer Bauernmarkt herzhafte Nachspeisen finden, wie die zimtigen Spagatkrapfen oder knackige Weinstrauben. Bei den kulinarischen Ausflugszielen wie bei Felber Schokoladen oder in der Erlebzelterei Pirker dreht sich alles um die süßen Seiten der Steiermark. Bestens eingestimmt wird man hier auf den bald nahenden Advent und die ersten Weihnachtskekse. Apropos: Wie wäre es heuer mit Kürbiskernkeksen?

Endlich Advent - Apfelkuchen und Brat-Apfel

Einen warmen Apfelstreusel-Kuchen verkosten oder einen zimtigen Bratapfel aus dem Rohr genießen? In der Vorweihnachtszeit weiß die Steiermark rundum zu bezaubern, ob in den Wirtshäusern oder auf kleinen, feinen Adventmärkten – der süß-fruchtige Apfel verführt den Gaumen. In der Steiermark gehört der Apfel einfach zum Winter ... gerne auch im Weihnachtskeks :) 

Wer wissen möchte, welche Adventveranstaltungen wo stattfinden, der stöbert am besten auf www.steiermark.com/veranstaltungen - dort werden alle Programme rund um den Advent mit Infos und Kontaktdaten weitgehend aktuell gehalten. 

Mehr Tipps zur steirischen Winterkulinarik? Geben die Gastgeber in der Steiermark gerne vor Ort - nämlich bei den Winterangeboten. Wir wünschen guten Appetit!