Aufstieg zur Zumach Links Schauffelwand | © TV Gesäuse Aufstieg zur Zumach Links Schauffelwand | © TV Gesäuse

Gr. Ebenstein - Sonnschienalm

Geöffnet
Wildalpen Winterhöh - Seesteig Hartlsee - Antonikreuz - Kreuzpfäder - Schafhalssattel -Zumach- Kl. Ebenstein - Gr. Ebenstein und retour über die Sonnschienalm

Eine kräfteraubende einsame Bergtour auf einen Hochschwabrieße an der Nordseite. Diese ausgiebe Tour hat eher Wandercharakter.

Bietet Atemberaubende Landschaft und Berge!

 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
November
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
28,0 km
Strecke
12:24 h
Dauer
1624 hm
Aufstieg
1624 hm
Abstieg
2107 m
Höchster Punkt
669 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Die Anreise mit dem Auto nach Wildalpen:

 

Aus Wien: A1 Westautobahn Abfahrt Ybbs über Wieselburg, Scheibbs und Lunz/See nach Göstling an der Ybbs weiter in Richtung Palfau, an der Kreuzung Erzhalden abbiegen nach Wildalpen.

 

Aus Wien, Eisenstadt: Semmeringschnellstraße S6, Nähe Mürzzuschlag auf die B23 Mariazeller Bundesstrasse und Mürzsteg und Wegscheid nach Gusswerk und an der Hochschwab Bundesstrasse B24 bis Wildalpen

 

Aus Linz: A1 bis Knoten Voralpenkreuz, A9 bis Windischgarsten, Unterlaussa, Altenmarkt, Grossreifling, Palfau und Wildalpen

 

Aus Salzburg: A1 auf A9 bis Ausfahrt Ardning/Admont, Gesäusebundesstrasse und B24 bis Wildalpen

 

Aus Graz: A9 Pyhrnautobahn, Abfahrt, Traboch (Nähe Leoben) über Präbichl/Eisenerz, Hieflau, Landl, Gams nach Palfau an der Kreuzung Erzhalden abbiegen nach Wildalpen.

 

Diese Tour eignet sich nur für Konditionsstarke Bergwanderer. Der Weg beginnt am Parkplatz Winterhöh auf einer asphaltierten Straße und es empfiehlt sich nach der ersten starken Rechtskurve in den Seesteig zum Hartlsee einzusteigen. Am See angelangt geht es rechts wieder zur Asphaltstraße, welche bergauf in Angriff genommen wird. Man gelangt zu einer großen Wiese und gleich danach führt ein Steig weiter zum Antonikreuz und noch höher hinauf zum Kreuzpfäder. Ab Kreuzpfäder wird es richtig spannend, denn man wandert sozusagen unterhalb den Hochschwabrießen Gr. Grießstein, Gr. Ebenstein und Schaufelwand vorbei bis man zum Schafhalssattel kommt. Vom Schafhalssattel geht es eher gemütlich über eine Alm Wiese, dann steil hinauf bis Zumach und von dort zweigt man links ab um auf den Kl. und Gr. Ebenstein zu gelangen.

 

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit: Sonnschienhütte; diese liegt nicht direkt auf dem Weg.

Jedoch perfekt zum Übernachten um erst am nächsten Tag abzusteigen und eventuell noch andere Touren zu kombinieren!!

 

Gehzeit: ca.5 Stunden im Aufstieg bis Ebenstein Gipfel

Gipfel bis Sonnschienhütte ca 1 Stunde

Gut zu sehen ist, zwischen Kreuzpfäder und Schafhalssattel ein bedeutendes Ereignis in Wildalpen nämlich ein Bergsturz vor ca. 5900 Jahren. Die rasche Erwärmung führte innerhalb weniger 1000 Jahre zum Abschmelzen der Gletscher. Das Eis stürzte die Hänge während der Kaltzeit hinab, nach dem Abschmelzen sind die Bergflanken nun ohne Halt und daher oft instabil geworden. Berg- und Felsstürze waren die Folge.

Im Bereich Brandstein, Schaufelwand, Ebenstein, Gr. Grießstein bildete sich ein Abbruchrand. Darunter zu sehen sind sichtbare Gleitflächen und ein Bereich mit Gleitschollen sowie talabwärts längst vergangene Spuren eines Sturzstromes und deren Ablagerungen.

www.verbundlinie.at

 

Die Anreise mit dem Taxi nach Wildalpen:

Reinhold Missethon, Tel. 0043 (0)3636 / 317 oder 0043 (0)650 / 310 10 20

Johanna Werner, Tel. 0043 (0)3636 / 321 oder 0043 (0)664 / 648 55 37

 

Die Anreise aus Wildalpen:

Man fährt zur Abzweigung nach Hinterwildalpen und gleich nach einigen Hundert Metern geht es links hinauf zur Winterhöh, zum Schilift oder zur Sauna und dort parkt man.

Infobüro/Salza Wildalpen

Wildalpen 91 – 8924 Wildalpen Tel. 03636/241 infosalza@gesaeuse.at

Mo und Fr. 9:00-17:00

 

www.wildalpen.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Wildalpen (611m)

morgens
17°C
75%
5 km/h
mittags
21°C
75%
10 km/h
abends
20°C
55%
5 km/h
Es wird sehr wechselhaft, über den Tag verteilt regnet es immer wieder.
morgens
16°C
5%
5 km/h
mittags
24°C
20%
10 km/h
abends
20°C
25%
5 km/h
Sonnig, im Laufe der zweiten Tageshälfte ein paar Wolken.
07.07.2022
12°C 20°C
08.07.2022
11°C 20°C
09.07.2022
11°C 22°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Gipfelkreuz mit blick in den NO | Christian Scheucher | © TV Gesäuse
Wildalpen mittel Geöffnet
Strecke 13,8 km
Dauer 4:30 h

Gr. Geiger in Hinterwildalpen

Der Gipfel mit Hochkar im Hintergrund | Christian Scheucher | © TV Gesäuse
Wildalpen mittel Geöffnet
Strecke 9,5 km
Dauer 5:05 h

Tremel - Ringkogel / Wildalpen

Hochkargipfel mit blick ins Gesäuse | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Bezirk Liezen schwer Geöffnet
Strecke 12,3 km
Dauer 8:00 h

Fachwerk - Hochkar (Wadlbeissertour)

Traumhafter Ausblick auf Wildalpen | Christian Scheucher | © TV Gesäuse
Wildalpen mittel Geöffnet
Strecke 3,5 km
Dauer 1:41 h

Löwekogel Wildalpen

Hochstadl Gipfelkreuz | Christian Scheucher | © TV Gesäuse
Wildalpen schwer Geöffnet
Strecke 18,7 km
Dauer 8:49 h

Hochstadl Wildalpen

Hoher Buchberg Landl | Christian Scheucher | © Tourismusverband Wildalpen
Wildalpen mittel Geöffnet
Strecke 13,0 km
Dauer 4:00 h

Buchberg Wildalpen

Blick auf den Arzerboden  im nebel gehts nach Eisenerz | Christian Scheucher | © TV Gesäuse
Wildalpen mittel Geöffnet
Strecke 15,9 km
Dauer 7:00 h

Hinterwildalpen - Eisenerz