© Südsteiermark © Südsteiermark

Aibler Schilchertour – Tour 36 lt. WK „Von der Alm zum Wein“

Geöffnet

Länge: 17 km (9 km bei Abkürzung durchs Stille Tal)

Gelände: flach bis leicht ansteigend

Dauer: 6 bzw. 3 Stunden

Info: Gemütliche Wanderung

Diese Wanderung führt den Wanderer abwechselnd zwischen Weinberge und auf sanfte Hügeln sowie von Bauernhof zu Bauernhof. Zudem wird man mit herrlichem Rundumblicken belohnt.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
16,2 km
Strecke
5:00 h
Dauer
480 hm
Aufstieg
480 hm
Abstieg
558 m
Höchster Punkt
355 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Graz kommend über die A9 , danach die Ausfahrt Lieboch nehmen. An der Gabelung rechts, Richtung Deutschlandsberg halten, weiter bis nach Eibiswald. Detaillierte Informationen finden Sie hier

Ab dem Kirchplatz am Pfarrhof vorbei, der „Orangen Schilcherglasmarkierung“ folgend, über die Brücke, wo Sie auf die Saggau mit ihrer Fischleiter blicken. 

Nach dem Überqueren der Bundesstraße links zur Mittelschule wo Sie noch das Verwaltungsgebäude des ehemaligen Stahlwerks erkennen können, in dem um 1870 über 600 Leute beschäftigt waren. Nun wandern Sie am Mariazellerweg (Nr. 506) zum herrschaftlichen Hof Aichberger, von dem Sie einen herrlichen Blick auf Eibiswald haben. Über Wald und Wiesenwegen zum Hof Hohl mit Hochlandrindern und weiter zum Gasthof Safran-Filatsch.

Dann links abbiegen der Straße entlang zur Wein- & Genusswelt Garber mit seinem Aussichtsturm von dem Sie herrlich ins Schilcherland blicken. Angekommen im Ferdinanndstal gibt es eine Infotafel über die Geschichte von Glas in Eibiswald. Nach einer kurzen Überquerung der Bundesstraße geht es links hoch zum Jöbstl Stammhaus vlg. Stari. Verkosten sie sich durch hauseigene Weine und selbstgebrautem Bier. Über die idyllische Teichanlage geht es weiter zum Aiblerkogel. Tipp: Vom Aibler Kogel haben Sie einen traumhaften Ausblick nach St. Lorenzen, Aibl und Eibiswald.

Danach geht’s bequem durch Weingärten und Wälder bergab. Entlang des Weges kommen Sie bei der Aibler Ölpresse vorbei, wo Sie die Möglichkeit haben, die Presse zu besichtigen, Kernöl und Kerne zu verkosten und sich ein „Souvenir“ mitzunehmen. Von der Presse wandern Sie gemütlich über Hügel, Wiesen und Wälder entlang des Eibiswalder Rundweges R1, wo Sie nach ca. 4 km wieder beim Ausgangspunkt in Eibiswald angekommen sind. Nun ist es Zeit für eine Stärkung in den zahlreichen Cafés und Gasthäusern.

Wenn Sie die Abkürzung durch das „Stille Tal“ nehmen wollen, dann müssen Sie zurück zur Markierung „Oranges Glas“ bzw. dem Wollschweinwanderweg Richtung Eibiswald auf dem Nordsüd-Weitwanderweg, den der Eibiswalder Carl Hermann begründete. 

Beim Abstieg können Sie das Gefühl der Weitwanderer, endlich am Ziel zu sein, nachvollziehen. 

Vorbei an der Gärtnerei Knotz, dem Weitwanderstein und der Kreuzkirche wandern Sie zurück in den Kloepfermarkt.

HINWEIS: Sie können auch die Abkürzung durch das "Stille Tal" nehmen, suchen Sie hierzu bitte die Aibler Schilchertour Variante kurz.

Besuchen Sie das einzigartige Wein- und Lavendellabyrinth inmitten von idyllischen Weingärten. 

Der nächste Bahnhof befindet sich in Wies – Markt. Allgemeine Auskunft über die öffentlichen Verkehrsmittel in der Region: Fahrplan - ÖBB (oebb.at) 

Weinmobil Südsteiermark.: +43 3454/94127, WEINmobil - das Taxisystem der Südsteiermark | Österreich 

Ohne Zeitlimit und gratis beim Kirchplatz in Eibiswald parken. Parkplatz

Einkehrmöglichkeiten: 

Klöpferkeller, Tel.: +43 3466/42205, 8552 Eibiswald 59, www.kloepferkeller.at 

Buschenschank Glirsch, Tel.: +43 3466/437 56, 8552 Eibiswald, Kornriegel 4, www.glirsch.at  

Gasthof Safran-Filatsch, Tel.: +43 3466/42310, 8552 Eibiswald, Aichberg 83, www.gasthof-safran.at 

Buschenschank Körbisch vlg. Gartenbauer, Tel.: +43 3466/43864, 8552 Eibiswald, Höhenstraße 47 

Buschenschank Garber, Tel.: +43 3466/ 427 36, 8552 Eibiswald, Aichberg 36, www.buschenschank-garber.at 

Zum Spöki, Tel.: +43 3466/422 37, 8552 Eibiswald 86 

Weinland Bäckerei Katzjäger, Tel.:  +43 3466/422 79, 8552 Eibiswald, Hauptplatz 84, www.katzjaeger.at  

Kapuner Gwölb, Tel.: +43 664/ 2085 001, 8552 Eibiswald 82a, www.kapuner-gwoelb.at   

Weingüter

Weinbau Silly vlg. Schwoager, Silly Schwoager (google.com) 

Weingut Jöbstl Stammhaus, www.joebstl-stammhaus.at 

Informationsbüros: 

Tourismusbüro Eibiswald, Tel.: +43 5/7730 110, 8552 Eibiswald 82. 

Tourismusverband Südsteiermark, Tel.:  +43 5/7730, 8530 Deutschlandsberg, Hauptplatz 40, www.suedsteiermark.com 

Galerie

Wie wird es die Tage

Eibiswald (382m)

morgens
15°C
35%
5 km/h
mittags
19°C
10%
10 km/h
abends
19°C
5%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
morgens
15°C
25%
5 km/h
mittags
19°C
55%
5 km/h
abends
16°C
80%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, aber auch einigen Regenschauern.
05.06.2023
13°C 19°C
06.06.2023
13°C 21°C
07.06.2023
12°C 23°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

TV Südsteiermark | © Gemeinde Oberhaag
Oberhaag mittel Geöffnet
Strecke 13,8 km
Dauer 3:33 h

Oberhaager Wege - Aussichtstour an der Grenze

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Am Josefiberg bei Schwanberg | Leo Himsl | © Steiermark Tourismus/Leo Himsl
Bad Schwanberg leicht Geöffnet
Strecke 11,8 km
Dauer 4:00 h

Etappe 20 Vom Gletscher zum Wein Südroute Bad Schwanberg - Eibiswald

Das Blumendorf St. Peter blüht auf. | Christian Heugl | © Südsteiermark
Sankt Peter im Sulmtal mittel Geöffnet
Strecke 8,4 km
Dauer 2:30 h

Der Petrusweg

Die Heimat der Sulmtaler Karpfen. | Christian Heugl | © Südsteiermark
Sankt Peter im Sulmtal leicht Geöffnet
Strecke 4,7 km
Dauer 1:30 h

Der Teichweg im Sulmtal

Station Tabormandl am Sagenweg | Katharina Reinisch | © Südsteiermark
Südsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 8,2 km
Dauer 2:30 h

Sagenweg

Weingarten Tour | Nora Ruhri | © TV Südliche Weststeiermark
Eibiswald leicht Geöffnet
Strecke 10,7 km
Dauer 3:00 h

Weingarten Tour – Tour 34 lt. WK „Von der Alm zum Wein“

Schloss Hollenegg | Christian Heugl | © Südsteiermark
Bezirk Deutschlandsberg mittel Geöffnet
Strecke 13,1 km
Dauer 3:45 h

Schloss Hollenegg Rundwanderweg