Aufsteirern: Das sind die Programm-Highlights 2022

  • 8 Minuten Lesezeit
  • Herbst, Kulturgenuss im Grünen
Am 17. und 18. September dreht sich in der Grazer Innenstadt wieder alles um Brauchtum, Musik und Volkskultur. Wir haben uns das Programm angesehen und verraten euch, was man beim heurigen Aufsteirern auf keinen Fall verpassen sollte.

Musik & Tanz

VocaliX (17.9. I 16:30 I Lesliehof)

Das steirische Männerensemble hat sich ganz dem A-cappella-Gesang verschrieben. Und das so erfolgreich, dass es bereits mehrfach international ausgezeichnet wurde. Sein Repertoire ist dabei breit gefächert und reicht von modernen Interpretationen bis hin zu steirischen Klassikern.

Desperate Brasswives (17.9. I 18:15 I Hauptplatz)

Hier trifft Blasmusik auf Pop und Tradition auf starke Frauen: Neun Musikerinnen aus Österreich und Bayern bringen am Samstag die Bühne am Grazer Hauptplatz zum Beben und begeistern mit ihrer Performance Jung und Alt. Und eines ist klar: Bei den mitreißenden Rhythmen kann niemand lange still sitzen.

Polkanight mit dem Hotel Palindrone (17.9. I 19:00 I Burghof 1)

Wer Lust hat das Tanzbein zu schwingen, ist im Grazer Burghof genau richtig. Hier lädt Samstagabend die Wiener Weltmusikband „Hotel Palindrone“ zur Polkanight und begeistert mit einer musikalischen Vielfalt quer durch die Jahrhunderte und durch die unterschiedlichsten Kulturen Europas.  

Die Rossecker (18.9. I 11:30 I Hauptplatz)

Der obersteirische Kultur- und Brauchtumsverein ist für seine Tanz- und Plattlergruppen mittlerweile weit über die steirischen Grenzen hinaus bekannt. Kein Wunder also, dass Auftritte auch beim Aufsteirern nicht fehlen dürfen. Besonders entzückend: Die Kinder, die in Dirndl und Lederhosen ihr Können unter Beweis stellen.

Quadrille Styrienne mit Claudia Eichler (18.9. I 16:00 I Burghof 1)

Wer bei so viel Brauchtum und Volkskultur gerne selbst einmal das Tanzbein schwingen möchte, hat im Burghof die Gelegenheit dazu. Unter der erfahrenen Leitung von Tanzprofi Claudia Eichler wird etwa die steirische Fächerpolonaise einstudiert. Tanzworkshops und offenes Tanzen stehen ebenfalls am Programm. Nicht verpassen!

Steirisches Volksliederwerk meets Styrian Songbook (18.9. I 17:50 I Lesliehof)

Zum Ausklang wird es noch einmal bunt: Im Lesliehof trifft Bewährtes aus dem steirischen Liederbuch auf brasilianische Rhythmen, Afro und lateinamerikanischen Jazzsound. Styrian Songbook versteht sich dabei als eine musikalische Plattform, die sich dem musikalischen Spektrum der alpinen Volksmusik widmet. Eine spannende Mischung.

Handwerk

Wer traditionelles steirisches Handwerk erleben will, ist beim Aufsteirern ebenfalls genau richtig. Die Trachtenmeile in der Schmiedgasse bietet sich als Ausgangspunkt an. Hier kann man nicht nur maßgeschneiderte Dirndl bestaunen, sondern den Expert:innen beim Klöppeln über die Schulter blicken.

Fleißige Handwerker:innen gibt es auch in der Stubenberggasse zu sehen: Eine Kräuterpädagogin entführt hier in die Welt der heimischen Kräuter und wer seine eigene Seife sieden will, wird bei der Seifenmanufaktur „Homatgfühl“ aktiv. Am Hauptplatz lädt man außerdem zum Brandmalen ein. Ebenfalls vor Ort: die Lebringer Schnitzerrunde, Keramik-Hersteller:innen und vieles mehr.

Kulinarik

Was wäre das Aufsteirern ohne kulinarische Schmankerln? Hier wollen wir ausnahmsweise mal keine Empfehlungen abgeben, sondern dazu anregen, durch die Innenstadt zu schlendern und sich durchzukosten. Was es dabei zu entdecken gibt? Hier gibt’s einen kleinen Vorgeschmack: 

Familie

Für die jüngsten Besucher hat man sich heuer etwas ganz Besonderes überlegt. Im Kinderbereich „Kind und Kegel“ (Burghof 3) wurde ein eigener Bereich geschaffen, bei dem man nach Lust und Laune toben und spielen kann. Hier warten Geschicklichkeitsspiele sowie Bastel- und Kreativstationen auf große und kleine Besucher.

Und sonst?

Weltrekord im Tanzen (18.9. I 11:30 I Passamtswiese im Stadtpark)

Im Rahmen des Festwochenendes wird es einen ganz besonderen Weltrekordversuch geben. Dafür werden 1.600 Tanzpaare gesucht, die sich gemeinsam der Herausforderung auf der Passamtswiese im Grazer Stadtpark stellen und den "größten Walzertanz der Welt" präsentieren. Wer mitmachen möchte, muss sich auf dieser Seite vorab dafür registrieren. Dort findet man außerdem auch ein paar hilfreiche Videos zum Üben ;) 

Genießen mit Bäuerinnen und Bauern (18.9. I ab 10:30 I Stadtbauernhof in der Hamerlinggasse 3)

Unter diesem Motto steht auch heuer wieder der Stadtbauernhof der Landwirtschaftskammer Steiermark. Hier erfährt man nicht nur alles über die besten Produkte der heimischen Produzenten, sondern kann die traditionellen Spezialitäten auch gleich vor Ort verkosten. Ab 11.30 Uhr kochen dann auch die Promis auf und servieren gemeinsam mit Moderatorin Eva Maria Lipp ausgewählte Schmankerln.

Italienische Fahnenschwinger (17. und 18.9. I verschiedene Orte)

Die „Bandierai degli Uffizi“ sind die offiziellen Fahnenträger der Stadt Florenz. Bereits seit 1973 ist die Gruppe auf Kulturveranstaltungen auf der ganzen Welt unterwegs und bringt den Menschen italienisches Kulturgut näher. Heuer hat man nun auch beim Aufsteirern die Gelegenheit, die Gruppe live zu erleben.

Wissenswert

Anreise - Wie kommt man zum Aufsteirern?

Am Wochenende steht die Innenstadt Kopf – deshalb empfehlen wir klar die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit dem Freizeit-Ticket der Verbundlinien kommt man aus allen steirischen Regionen günstig in die Landeshauptstadt. "Aufgrund der verstärkten Führung von Straßenbahnlinien zu den südlichen S-Bahn-Knoten Liebenau/Murpark, Ostbahnhof sowie Puntigam bietet sich das Umsteigen von den ÖBB/GKB/StB zu den Graz Linien hier besonders an", lassen die Organisator:innen wissen. Tipp: Vom S-Bahn-Knoten Don Bosco fahren die Buslinien 31E und 32 zum Jakominiplatz. So vermeidet man Stau und längerer Wartezeiten am Hauptbahnhof.

Tracht – Was ziehe ich an?

Dirndl, Steireranzug und Lederhose sieht man beim größten Brauchtumsfest Österreichs natürlich besonders oft. Jede Region begeistert dabei mit ihrer eigenen Tracht. Wer schon vorab einen Blick auf die Trachtentraditionen werfen will, wird hier fündig:

Wetter – Was passiert bei Regen?

Keine Sorge: Auch bei Regen findet das Aufsteirern 2022 statt. Aktuell ist die Vorhersage noch ein bisschen unsicher. Auf jeden Fall im Trockenen findet die Aufsteirern-Show statt, die am 1. Oktober im TV (20:15, ORF 2) zu sehen ist. Hier kann man das steirische Brauchtum ganz gemütlich von zuhause aus erleben.