7 Themenwege für einen gelungenen Wanderauftakt mit der Familie

  • 8 Minuten Lesezeit
  • Frühling
Der Frühling nimmt an Fahrt an und so zieht es die ganze Familie nach Draußen. Heute gibt es Tipps für einen gelungenen Wander-Ausflug in der Steiermark.

Hartberg

Peter Rosegger Rundweg

Hier gibt es zwei Möglichkeiten, entweder ausgehend vom Bahnhof (längere Route) oder vom Hauptplatz (kürzere Route) führt der „Rundweg Peter Rosegger“ über die Brühl hoch zur Ringwarte und wieder retour Richtung Hauptplatz.

Entlang des Weges gibt es Erlebnisstationen mit historischen Fotoaufnahmen und spannenden Informationen zur Entwicklung der Stadt und Region, zu den Themen Land- und Forstwirtschaft, alten Mühlengeschichten und Peter Roseggers Schwärmereien über „Die neue Weltstadt Hartberg“. Gekennzeichnet ist der Wanderweg mit gelben Schmetterlingen.

1891 wurde die Eisenbahnstrecke nach Hartberg eröffnet. Bereits drei Tage später reiste Peter Rosegger per Bahn an. Er wanderte über die Altstadt zum Brühlweg bis hoch zum Ringkogel. Seine Erlebnisse brachte er voll des Lobes im Essay „Die neue Weltstadt Hartberg“ zu Papier.

Hauser Kaibling

Auf den Spuren der Pioniere

Im Jahr 1907 machte sich eine  Runde Männer auf, um am Hauser Kaibling die allererste Schutzhütte zu errichten. Sie legten damals den Grundstein für das heutige Ski- und Wanderparadies. Auf dem neuen Themenwanderweg am Hauser Kaibling kann man quasi in die Vergangenheit wandern.

Von der Quattralpina Bergstation bis zur 8er-Gondelbahn Bergstation, oder umgekehrt, taucht man in die mehr als 100 Jahre alte Geschichte des Bergsports ein. In spannenden Geschichten verpackt, erfährt man alles über die erste Schutzhütte, den Bau der allerersten Seilbahn und wie es dazu kam, dass Gäste heute mit Gondeln auf den Hauser Kaibling schweben können.

Der Themenwanderweg, bergab oder bergauf begehbar, hat gut 400 Höhenmeter und 10 Stationen. Der ideale Startpunkt für die Bergauf-Variante ist die 8er-Gondelbahn Bergstation und wer lieber den Berg runterwandert startet bei der Krummholzhütte – Ernest-Reitzner-Weg Nr. 780. Auf diesem Wanderweg, mit gut 400 Höhenmetern und 10 Stationen, taucht man in die mehr als 100 Jahre alte Geschichte des Hauser Kaibling ein.

Alpl

Wald zu Wald Wanderweg

Der Waldverband Steiermark hat hier gemeinsam mit dem Bundesforschungszentrum für Wald und den Waldbesitzern der Region einen informativen Rundwanderweg geschaffen. Die Waldschule dient dabei als zentraler Ausgangspunkt.

Der 6,6 Kilometer lange Rundwanderweg führt über 240 Höhenmeter durch den steirischen Bauernwald. Drei Infotafeln und elf Stationen geben Auskunft über den Wald und seine vielfältigen und wichtigen Rollen in Zeiten der Klimaerwärmung.
Mit dem Wald zu Wald Wanderweg informieren Waldbauern über die Entwicklungsstufen ihrer Wälder. Sie geben Auskunft, warum sie bereits seit Generationen ihre Wälder bewirtschaften, wie sehr sie auf eine nachhaltige Entwicklung achten und mit welchen Herausforderungen sie aufgrund der Klimaveränderungen konfrontiert sind.

Rittisberg

Märchenweg "neu"

Um den Märchenweg am Rittisberg idyllischer und naturnaher zu gestalten, folgt man hier nun dem Trend der Zeit und verlegt die Familienwanderroute von der Straße in den Wald. Geplant ist ein Ausbau eines bereits bestehenden Waldwanderwegs, an dem bebilderte Tafeln zu zwölf verschiedenen Märchen aufgestellt werden.

Neue Märchenstationen laden Kinder ein, auf Rapunzels Haar aus dem Turm zu klettern, sich im „Spiegel an der Wand“ zu betrachten, das Knusperhaus von Hänsel und Gretl zu betreten, in die Rolle von Rotkäppchens Großmutter zu schlüpfen und am Tisch von Riese Rübezahl Platz zu nehmen. Rund acht Akustikstationen sollen Familien die Märchen auch erzählerisch näherbringen.

Die Sommersaion startet am 26. Mai 2022

Weitere spannende Themenwege

  • Weg der Wandlungen im Schilcherland
    Unter dem Motto "von der Raupe zum Schmetterling" haben junge Besucher entlang des Erlebniswegs im Süden des Schilcherlandes auf 20 Stationen so einiges zu meistern. Unter anderem gibt es entlang des zwei Kilometer langen Rundweges eine Musikstation, eine kleine Wippe, ein Labyrinth, einen Tunnel und vieles mehr. So wird der erste Frühlingsausflug bestimmt zum Erfolg.
  • Erlebnisweg "klimawandeln" im Naturpark Mürzer Oberland
    Im Naturpark Mürzer Oberland ist der erste Erlebnisweg Österreichs zum Thema Klimawandel entstanden. Auf 14 Erlebnisstationen mit je einem speziellen Lebensraumbezug lernen Groß und Klein wie sie einen Beitrag leisten können, damit die Erde nicht ins Schwitzen gerät. Ziel ist es, die Themen Biodiversität und Naturschutz näher zu bringen. 

  • Geo Trail Kapfenstein - Der Weg durch den Vulkan
    Entlang des Geo Trails im Thermen- und Vulkanland Steiermark erfährt man auf 11 Stationen Wissenswertes zur Entstehung der Südoststeiermark mit ihrer einzigartigen Vulkanlandschaft. Schmale Waldpfade durch das zum Teil steile Gelände machen die Wanderung zu einem echten Naturerlebnis. Ausgangs- und Endpunkt des 2,5 km langen Rundweges ist das Weingut Winkler-Hermaden. 

Wir wünschen allen Familien eine schöne Wandersaison und vorher noch: Frohe Ostern 🐰🌼🌷