Tipps für lustige Ausflüge

  • 8 Minuten Lesezeit
  • Winter, Abenteuer für Groß & Klein
Die Ferien stehen schon wieder vor der Tür? Oder auch nur ein Wochenende? Was macht man mit der Familie, wenn alle frei haben? Richtig: Urlaub oder Ausflüge . Vom Familienskitag über einen Loipen-Besuch bis zu einem rasanten Rodelabenteuer - es darf gerne alles sein.

Den kleinen, feinen Skigebieten einen Besuch abstatten

In der Steiermark glänzen nicht nur die ganz Großen. Wer genauer hinsieht, entdeckt viele kleine Skigebiete, mit günstigen Familienpreisen, Naturschnee, Übungsliften und zum Teil sogar Tiefschnee-Abfahrten. Überschaubar, familiär und mit ursprünglichem Charme sowie zauberhaften Panorama überzeugen die kleinen, feinen Skigebiete wie Hebalm, Niederalpl, St. Jakob im Walde und viele mehr,…

Hier ein paar Beispiele und ihre Besonderheiten für die kleinen Besucher:

  • Familienschiberg St. Jakob im Walde: Unter dem Motto „Spaß im Schnee“ finden kleine und große Skifreunde auf insgesamt sechs Pisten die perfekten Bedingungen für einen wunderbaren Skitag im Joglland in der Oststeiermark. Extra für Kinder: das weltweit erste Durchfahr-WC, die Rumpel-die-Pumpel-Bahn und Bergauf-Rodeln. www.familienschiberg.at
  • Galsterberg: Der Galsterberg in der Region Schladming-Dachstein wird auch „der Gallische Skiberg“ genannt. Das flache Gelände mit dem 85 m langen Zauberteppich unterstützt Anfänger beim Erlernen des Skifahrens spielerisch. Hinter der Einfahrt, dem gallischen Tor, gibt es viel zu entdecken: die Galsterixhütte, die Bottelixhütte, die Zaubermixhütte, die Sandrinehütte, Singnix-Baumhaus, haufenweise Römer rund um den Römerturm, Wildschweine und vieles mehr. Im Galstiland bewegen sich Gallier, Römer und Tiere, die sprechen, bellen und grunzen. www.galsterberg.at
  • Mariazeller Bürgeralpe: Spaß im Schnee für die ganze Familie ist auch hier das Motto. Zur Auswahl stehen zehn Pisten mit 14 km Länge und jeder Schwierigkeitsstufe sowie eine 2,5 km lange Rodelbahn. www.mariazell-buergeralpe.at
  • Salzstiegl: Von der Bergstation am Salzstiegl auf 1.710 m hat man einen traumhaften Panoramablick auf die Seckauer Alpen, die Niederen Tauern und auf die Hirschegger Alm. Für Familien sind die S-Abfahrt und Mulde ideal. Die ganz Kleinen und Skianfänger fühlen sich auf der Lupowiese, bei der Zwergenlift-Abfahrt und bei der Kochabfahrt besonders wohl. Für Abwechslung sorgt die neue Kletterhalle Boulderwand im Schigasthof Moasterhaus direkt an der Piste. Familienfreundliche Preise für Mitglieder des steirischen Familienpasses gibt es natürlich auch. www.salzstiegl.at
  • Grafenwiese Tauplitz: Ein Paradies für die Kleinsten, mit viel Spaß auf der Wassertal-Piste inklusive Geschwindigkeitsmessung und erlernen der Pistenregeln auf dem Grafo-Pistenregelweg. Für Abwechslung sorgen Waldwege, die es für die Jüngsten zu entdecken gilt. Abends wird die Piste zur beleuchteten Rodelbahn und sorgt so zum Abschluss für ultimativen Spaß. www.grafenwiese.at

Auf dünnen Skiern bewegen und Spuren ziehen

Dass Langlaufen gut für Körper und Geist ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Beim Spuren ziehen in der Loipe werden gleichzeitig 600 Muskeln im Körper beansprucht, Herz und Kreislauf trainiert und die Gelenke geschont. Gerade in dieser Zeit tut es zudem gut die frische und kalte Luft einzuatmen und sich auf zwei Brettern mit offenen Augen für die Landschaft zu bewegen. In der Steiermark bieten die 15 mit dem Loipengütesiegel ausgezeichneten Langlaufregionen Unmengen an Loipenkilometern, die es zu entdecken gilt.

Ob auf dem Loipennetz in und um Bad Mitternsdorf mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, auf dem Loipennetz der Jogllandloipe in St. Jakob im Walde bei der Familie Orthofer, wo es sogar ein spezielles Angebot für Kinder gibt, oder am Sonnenplateau von Ramsau am Dachstein, das mit 220 Kilometern auch das „Langlauf Eldorado“ genannt wird. Bei allen warten frisch gespurte Loipen auf große und kleine Gäste. WC-Anlangen und Verleihstationen sind zugänglich. Bitte trotzdem vorab informieren, wenn eine Ausrüstung benötigt wird. 

Hier gibt es auch einen aktuellen Magazinbeitrag zum Thema Langlaufen.

Rodelabenteuer für die ganze Familie

Rodeln kann eigentlich jeder und ist ein großes Vergnügen für all jene, die eine Abwechslung zur Skipiste oder Loipe suchen. In der Steiermark stehen zahlreiche Rodelbahnen zur Auswahl. Zu Fuß oder mit dem Lift geht es bergauf und mit der Rodel wieder zügig bergab. Auf einigen Rodelbahnen wird durch Flutlichtanlagen sogar die Nacht zum Tag.

4 weitere Tipps für gelungene Tagesausflüge

  • Museen dürfen ihr Pforten wieder öffnen. Dadurch bietet sich als Indoor-Ausflug zum Beispiel ein Besuch des Naturkundemuseums an. Das CoSA macht in seiner Dauerpräsentation Wissenschaft und Technik für ein junges Publikum zugänglich und greifbar.
     
  • Eislaufen auf der Grazer Winterwelt, direkt unter dem Grazer Uhrturm. Die 1000m² große Eisfläche inmitten der Grazer Altstadt ist auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis und bietet ausreichend Platz für Anfänger und Könner. Die Eislauffläche hat noch bis 21. Februar täglich geöffnet. Bitte Sicherheitsmaßnahmen beachten und Tickets online buchen.
     
  • Winterwandern und spontane Schneeballschlachten bieten sich auch für einen Ausflug mit der ganzen Familie an. In der Steiermark gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichster Winterwanderwege.
     
  • Auch die Tierwelt Herberstein hat im Winter geöffnet.