Blick auf die Rote Wand von der Nechnitz | © Naturpark Almenland Blick auf die Rote Wand von der Nechnitz | © Naturpark Almenland

Rote Wand mit Tyrnauer Alm

Geöffnet
Wanderung von der Teichalm über die Tyrnaueralm hinauf auf die majestätische Rote Wand - mit besonderer Flora und "unseren" Steinböcken.

Die Wanderung hinauf auf die sanfte Tyrnaueralm startet direkt am Teichalmsee. Die Wanderung lässt sich deshalb gut mit einer Runde durch das Teichalmmoor oder einem Besuch bei einem der Ausflugsziele rund um den See verbinden.

Hinauf bis zur Tyrnauer Alm ist der Weg recht einfach und ein Weg für die ganze Familie. Wer jetzt nicht mehr weitergehen möchte, kehrt gleich in die die  Tyrnauer Hütte ein. Dort unterhält der "Alm-Erich" seine Gäste mit der Ziehharmonika und dazu gibt es eine deftige Jause.

Der weitere Weg auf die Rote Wand erfordert Trittsicherheit und gutes Schuhwerk! Die Rote Wand ist ein nach Südost ausgerichteter Fels-Abbruch, die rote Färbung des Felsen kann am Besten in der Morgensonne bewundert werden. Der majestätische Felsen ist die Heimat von Gämsen und Steinböcken, die sich mit ein bisschen Glück entlang des Weges beobachten lassen.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
14,5 km
Strecke
4:30 h
Dauer
490 hm
Aufstieg
490 hm
Abstieg
1505 m
Höchster Punkt
1172 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

  • über die A9 bzw. S6/S35  bis zur Abfahrt Mixnitz, über Breitenau und die Teichalmstraße hinauf auf die Teichalm
  • über die A2 bis zur Abfahrt Gleisdorf, über Weiz, Passail und Fladnitz hinauf auf die Teichalm

Alle Infos zur Anreise finden Sie hier.

Zum Routenplaner

  • wir starten auf der Teichalm, der Einstieg in den Weg liegt zwischen der Latschenhütte und der Schneesportschule Reisinger.
  • wir wandern quer zur Lifttrasse der Teichalmlifte und folden den Hinweistafeln „Tyrnauer Alm 13” bzw. „Gasthaus Alm-Erich”.
  • Bei der Weggabelung folgen wir dem Forstweg links hinauf (Hinweistafeln!).
  • Wir gehen weiter über die schöne Almweide zur Tyrnaueralm. Wer die Tour abkürzen möchte, geht jetzt einfach wieder zurück bis zur Teichalm.
  • Von hier führt Weg-Nr. 747 hinauf auf den Rote Wand-Gipfel, der Weg führt teilweise über Geröll, hier ist Trittsicherheit erforderlich.
  • Der Rückweg führt wieder über den gleichen Weg (Weg-Nr. 748)  hinunter bis zur Tyrnauer Alm.
  • Wir gehen weiter über die gemütlicher Forststraße (Weg-Nr. 748) oder den steilen Almsteig hinunter zum "Zechner Moar"
  • nach der Querung des Mixnitzbaches rechts die Forststraße entlang des Baches (Weg-Nr. 702/745) zurück zur Teichalm

Variante:

Wer eine einfachere Familienwanderung sucht, geht nur hinauf zur Tyrnauer Alm, macht dort eine Rast und geht über die Forststraße zurück auf die Teichalm. Rund um die Teichalm locken gleich mehrere Möglichkeiten, den Tag mit Spaß und "Action" ausklingen zu  lassen:

Dauer: ca. 11 km | 4 Std.

Höhenmeter: ca. 250 m

Almerlebnispark mit Klettergarten und einem Motorik-Spielplatz auch für die kleineren Kinder

Öko-Park Hochreiter mit einem Tierpark, einem "Waldwohnzimmer" und einem Wasserspielplatz

Bootfahren am See oder mit dem Go-Kart um den See

Holzochse und Moorlehrpfad

Die Rote Wand ist auch ein beliebtes Ziel von Kletteren, für die es mehrere gute gesicherte Routen gibt.

Zug bis Mixnitz - Bärenschützklamm, mit dem Bus oder dem Taxi auf die Teichalm.

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-SammelTaxi, alle  Informationen dazu finden Sie hier.

 

Gratis-Parkplätze rund um den Teichalmsee.

Weitere Infos zur Region, wo Sie einkehren können, wo es Zimmer gibt und wo Sie die Beschreibung der Ausflugsziele und Betriebe finden:

Naturpark Almenland

Telefon: +43 3179 23000

Email: info@almenland.at

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Fladnitz an der Teichalm (696m)

morgens
18°C
0%
5 km/h
mittags
29°C
0%
10 km/h
abends
24°C
0%
5 km/h
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen
morgens
20°C
0%
5 km/h
mittags
29°C
5%
10 km/h
abends
24°C
10%
5 km/h
Überwiegend sonnig, ein paar Wolken am Morgen und im späteren Tagesverlauf.
19.08.2022
16°C 24°C
20.08.2022
15°C 22°C
21.08.2022
14°C 23°C
GenussCard Steiermark | © Thermen- und Vulkanland Steiermark, Harald Eisenberger

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Raabursprung, Wasserrad bei der Quelle | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Hohenau an der Raab leicht Geöffnet
Strecke 3,0 km
Dauer 1:00 h

Raabursprung-Rundweg, Passail

Hochlantsch, Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn, außen | Heinz Toperczer | © Naturpark Almenland
Fladnitz an der Teichalm leicht Geöffnet
Strecke 11,2 km
Dauer 3:30 h

Schüsserlbrunn von der Teichalm

Sommeralm, Windrad | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Passail mittel Geöffnet
Strecke 16,9 km
Dauer 5:30 h

4. Etappe: Weg der 100.000 Schritte, Sommeralm - St. Kathrein

Sommeralm, Ausblick mit Viehweide | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Sankt Kathrein am Offenegg mittel Geöffnet
Strecke 12,3 km
Dauer 4:00 h

Siebenkögel-Rundweg, Sommeralm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Aussicht auf Gasen | Bernhard Bergmann | © Naturpark Almenland
Gasen leicht Geöffnet
Strecke 3,9 km
Dauer 1:15 h

Sunnbergrunde Gasen

Sulberg-Kreuz | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Graz-Umgebung mittel Geöffnet
Strecke 11,7 km
Dauer 3:30 h

Sulberg-Runde von der Nechnitz

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Bärenschützklamm, Steiganlage | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Bruck-Mürzzuschlag mittel Geschlossen
Strecke 10,0 km
Dauer 4:30 h

Durch die Bärenschützklamm nach Breitenau