Kürbiscremesuppe   | © © Gräfe und Unzer Verlag | Joerg Lehmann Kürbiscremesuppe   | © © Gräfe und Unzer Verlag | Joerg Lehmann

Köstliche Kürbisrezepte aus der Steiermark

  • 5 Minuten Lesezeit
  • Herbst, Essen & Trinken
Der Kürbis und die Steiermark – ein unzertrennliches Duo. Besonders der Öl-Kürbis ist eine Spezialität der Steiermark. Durch die schalenlosen Kerne zählt er zu einer besonderen Varietät der Speisekürbisse und ermöglicht so eine effiziente Pressung. Was dabei herauskommt, ist das grüne Gold der Steiermark, das köstliche Kürbiskernöl. Wir haben die leckersten Kürbisrezepte der Steiermark zusammengefasst.

von Johann Lafer

Kürbiscremesuppe

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Hokkaido Kürbis
  • 2 EL Rapsöl
  • 30 g Kürbiskerne
  • 3 bis 4 EL Kürbiskernöl
  • 20 g Ingwer
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • 2 bis 3 Schalotten
  • 100 g Sahne
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, von Kernen und weichem Inneren befreien und würfeln. Ingwer und Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kürbis, Schalotten und Ingwer 3-4 Minuten in heißem Rapsöl anschwitzen. Mit Brühe und Sahne aufgießen und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt kochen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Salzen und grob hacken. Kürbissuppe mit dem Mixstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Heiße Suppe in tiefe Teller füllen. Mit Kürbiskernöl beträufeln und mit gehackten Kürbiskernen bestreuen.

von Haubenkoch H.P. Fink, Gasthof zur Riegersburg

Kürbiskern-Pesto zu Fleckerln

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g und etwas Mehl
  • 3 Eier
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 2 große Bund Basilikum
  • 40 g Parmesankäse im Stück
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml steirisches Kürbiskernöl
  • 50 g steirische Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. 300 g Mehl, Eier, Sonnenblumenöl, ca. 1 TL Salz und 2 EL lauwarmes Wasser mit dem Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt 30 Minuten kaltstellen.
  2. Basilikum waschen, gut trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Parmesan fein reiben, Knoblauch schälen. Basilikum, bis auf etwas zum Garnieren, Knoblauch, Parmesan, Kürbiskernöl und 2/3 Kerne im Universal-Zerkleinerer fein pürieren bzw. im Mörser fein mahlen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Den Pesto mit Salz und wenig Pfeffer abschmecken.
  3. Nudelteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem Teigrädchen in ca. 2 cm breite Nudeln (Fleckerln) schneiden und etwas antrocknen lassen. In kochendem Salzwasser 5-6 Minuten garen. Abgießen und mit dem Kürbiskern-Pesto anrichten. Mit restlichen Kürbiskernen und Basilikum garnieren.

von Alpengasthof Peter Rosegger

Steirischer Kürbiskernschmarrn mit Kernöl

Zutaten:

  • 100 g Schlagobers
  • 1/4 l Milch
  • 10 Bio Eier
  • 2 EL Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g glatte Mehl
  • 80 g Margarine
  • 2 EL Bio Kürbiskernöl
  • 4 EL Bio Kürbiskerne gehackt
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Staubzucker steif schlagen. Eidotter und Obers vermischen und schaumig rühren. Die Milch dazugeben, Eischnee und die Dottermilch in eine Schüssel füllen, beides vermengen und das gesiebte Mehl vorsichtig unterziehen.
  2. In einer Pfanne die Margarine erwärmen und den Schmarrnteig einfüllen. Die gehackten Kürbiskerne und das Kürbiskernöl dazugeben. Dann die Pfanne zudecken. Bei mittlerer Temperatur den Teig auf der Unterseite leicht bräunen. Die Pfanne in ein vorgeheiztes Backrohr schieben (ca. 180°C) bis der Schmarrn schön aufgeht und stockt.
  3. Die Teigmasse wenden und die Unterseite ebenfalls bräunen. Die gebackene Teigplatte in Stücke zerreißen. Kurz durchschwenken, auf Tellern anrichten und mit Staubzucker bestreuen.
  4. Hierzu passt gut: Zwetschkenröster oder Mus von steirischen Äpfeln.
Mahlzeit!