Entspannt durch den Winter wandern

  • 6 Minuten Lesezeit
  • Winter
Wandern tut nicht nur im Sommer gut. Im Winter ist ein langer Spaziergang oder eine Wanderung an der frischen Luft gut für Körper und Seele. Im besten Fall knirscht der frische Schnee unter den Füßen und man bekommt fürs Auge auch noch etwas – eine zauberhafte Winterlandschaft. Hier gibt´s ein paar Tipps für schöne Winterwanderungen.

Dem Schilcher im Winter auf der Spur

Hier im Schilcherland, im Südwesten der Steiermark findet man nicht nur die einzigartige Rebsorte der Blauen Wildbacher Traube, aus der der Schilcher gewonnen wird, sondern auch zahlreiche Qualitätsbetriebe, Hofläden und Genussmanufakturen. Den Winter im Schilcherland erlebt man mit viel Bewegung und gleichzeitig ist es ein Ort für Ruhesuchende.

Am besten lernt man die Region bei einem ausgedehnten Winterspaziergang kennen, zum Beispiel auf den Josefiberg. Ob mit oder ohne Schnee ist diese Wanderung auf den beliebten Schwanberger Hausberg immer ein Erlebnis. Nach einem sehr kurzen Anstieg wird man oben angekommen mit einem Weitblick belohnt und kann einmal innehalten und die Ruhe genießen.

Mystisch und romantisch wird es im Schilcherland bei einem Spaziergang im Teichpark Lannach. Der Teichpark Lannach erstreckt sich auf einer Fläche von 8 Hektar und besteht aus 19 Teichen, die von Wasserpflanzen und Sumpfbäumen bewachsen sind. Im Wasser und entlang des Ufers haben sich zahlreiche Tiere angesiedelt. Entlang des Waldlehrpfades (im Nordteil des Teichparks) kann man zudem viel über die heimischen Bäume erfahren. 

Was es sonst noch im Schilcherland-Winter zu erleben gibt:

Während des Winters im Schilcherland kann man neben einer Vielzahl an Spaziergängen und Wanderungen auch noch Skifahren, Langlaufen, Eislaufen, Schneeschuhwandern, Rodeln und hoffentlich bald auch wieder den guten Wein verkosten. Einfach mit allen Sinnen in den Zauber des Schilcherland-Winters eintauchen. Ob großer Genießer oder kleiner Abenteurer – im Schilcherland findet jeder das, was ihm gefällt.

im weißen Winterkleid erleben

Das Ausseerland-Salzkammergut

Viele Urlaubsgäste folgen in den Sommermonaten dem Ruf der Sommerfrische und kühlen sich im ruhigen Ausseerland-Salzkammergut in einem der vielen Seen ab. Aber auch im Winter gibt es hier viel zu entdecken. Bei einer Winterwanderung kann man die Region im wunderschönen Winterkleid entdecken.

Zum Beispiel bei einer Wanderung zur Blaa Alm. Entlang der Strecke kann man die sportlichen Langläufer bei ihrer Betätigung beobachten. Wichtig: Teekanne und Jause mitnehmen, denn die Hütten sind aktuell  noch geschlossen.

zu Fuß erkunden

Die Skiregion Schladming-Dachstein

Auf zahlreichen Winterwanderwegen können Spaziergänger die beeindruckende Bergwelt der Region Schladming-Dachstein entdecken. Das Beste daran: auf den meisten davon braucht man gar keine Skier. Wer schon mal durch knietiefen Schnee gestapft ist, der weiß, dass Winterwandern sehr anstrengend sein kann. In Schladming-Dachstein gibt es rund 300 Kilometer an Wanderwegen, die auch im Winter freigehalten werden, damit Besucher mühelos durch die zauberhafte steierische Schneelandschaft spazieren können.

Auch heuer gibt es wieder das Winterwanderticket für Sportler ohne Sportgerät, gültig für viele Anlagen.

schrittweise entdecken und dabei etwas lernen

Die Oststeiermark

Schritt für Schritt genießt man auch in der Oststeiermark bei einer gemütlichen Winterwanderung den Zauber des Winters. Tiefe Atemzüge nehmen und sich durch die weitläufige Region bewegen, zum Beispiel bei einer Winterwanderung am Klimazukunft-Weg im Naturpark Pöllauer Tal, wo man sogar noch etwas über die Maßnahmen zur Anpassung für eine lebenswerte Zukunft lernt. Oder wie wäre es mit einer Wanderung beim Naturpark Erlebnisrundweg, der ist nämlich für Groß und Klein ein richtiges Abenteuer.

In der Steiermark gibt es über 130 Winterwanderwege. Es lohnt sich mutig zu sein und neue Wege zu entdecken, gerade bei dieser Vielfalt. 

Gewusst?

Wichtig: Beim Winterwandern immer auf die aktuelle Wetter- und Schneelage achten und auf den markierten Wegen bleiben! 

 

Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem TV Schilcherland entstanden.