Kirche St. Stefan- Orgelwandern | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee Kirche St. Stefan- Orgelwandern | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee

Hartberg Kaindorf Hartberg über den Marterlweg

Geöffnet
Von Hartberg über den Wallfahrerweg und den Marterlweg zurück auf die Hochstraße und wieder retour nach Hartberg. An zahlreichen Bildstöcken und Wegkreuzen vorbei mit einer Länge von 25 km und einer Höhendifferenz von 500 Metern.
Am vielbegangenen Wallfahrerweg Richtung Fieberbründl, ab der Hochstraße paralell zum Kaindorfer Marterlweg.  In St. Stefan folgen wir nun dem Marterlweg nach Kaindorf. Hier gibt es einige Möglichkeiten zur Einkehr. Ab Kaindorf geht es bergan nach Kopfing und über die Hochstrasse zurück zum Steiner Kreuz. Ab hier gehen wie die Srecke retour  über den Weg Nr. 13 nach Hartberg. 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
25,3 km
Strecke
7:00 h
Dauer
450 hm
Aufstieg
450 hm
Abstieg
413 m
Höchster Punkt
326 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

A2 Abfahrt Hartberg 

beim Kreisverkehr mit der B 54 3. Ausfahrt Richtung Kaindorf Pöllau

Beim Kreisverkehr Landeskrankenhaus 3. Ausfahrt Richtung Fürstenfeld

nach 300 Metern rechts Abbiegen und den Wegweisern zur Wallfahrtskirche Maria Lebing folgen.

 

- markierung gelb - weiß mit der Nr. 13 nach St. Stefan.

- queren der B 54 weiter über den Jägersteig hinauf zum Steinfeldkreuz

- nach Schildbach über den Kirchweg absteigen, an der Florianisäule und den Buschenschank Siedl vorbei

- nach ca 200 m. Recht s vorbei am Reisinger Kreuz den Weg über die Felder zum Ringhotel folgen.

- nach den Ringhotel geht es bergab zum Zusammefluss von Burgbach und Angerbach zum Löffelbach

- hier queren wir die Pöllauer Landesstrasse bergan durch den Wald und über die Felder nach Mitterdombach.

- durch Mitterdombach auf die Sandwerkstrasse über den Aupach und beim Kreuz links hinauf.

- an der Höchste Stelle rechts um dan links durch den Wald ins Dombachtal abzuzsteigen.

- an der Obstplantage hinauf nach Haselberg

- rechts der Straße folgen bis zum Steiner Kreuz um danach dem Marterlweg zu folgen.

- über die Hirt Kapelle und dem Zettl Kreuz queren der Straße Kaindorf Winzendorf nach St. Stefan

- ca. 500 Meter von St. Stefan dem Weg Nr. 13 entlang liegt die Reichl oder Brunn Kapelle.

- von St. Stefan im Pöllauer Safental folgen wir den Richtungstafen am Felberfbauer Kreuz, der Riegelhöf Kapelle und dem Seegassl Kreuz nach über den Friedhof zur Kaindorfer Kirche.

- nun queren wir die B 54 und folgen den Richtungstafeln "Materlweg" bergan nach Kopfing

- in Kopfing weiter über die Hochstraße bis zum Steiner Kreuz um über den Wallfahrerweg gelb- weiß nach Maria Lebing zurückzugehen.

 Sehenswertes an der Strecke:

Steiner Kreuz an der Hochstrasse.

Im gotischen Ursprungszustand erhaltene Kirche St. Stefan    Artikel Wikipedia

Frauenhöhle beim Bauernhof Buchberger in St. Stefan.  (Besichtigung auf Nachfrage möglich)

Die Tour lässt sich an mehren Stellen durch öffentliche Verkehrsmittel erreichen bzw. durch diese auch abkürzen(Bus X30 entlang der B 54) abkürzen.

Haltestellen:

Hartberg Landeskrankenhaus,  

Ring Gesundheitszentrum

Kopfing bei Kaindorf Abzw Ort (Banklwirt)

Kaindorf Ort

http://www.verbundlinie.at/

Ausreichend Parkmöglichkeiten in der Lebing Au

Galerie

Wie wird es die Tage

Kaindorf (331m)

morgens
19°C
5%
10 km/h
mittags
26°C
0%
10 km/h
abends
25°C
0%
10 km/h
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen
morgens
19°C
0%
5 km/h
mittags
29°C
5%
5 km/h
abends
27°C
5%
5 km/h
Es wird überwiegend sonnig mit nur ein paar harmlosen Wolkenfeldern.
04.07.2022
14°C 32°C
05.07.2022
17°C 28°C
06.07.2022
15°C 27°C
GenussCard Steiermark | © Thermen- und Vulkanland Steiermark, Harald Eisenberger

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Herrliche Sonnenlage des Weingarten der Familie Postl - Buschenschank in Safenau © TV Hartbergerland, Martin Postl | Foto bereitsgestellt von Martin Postl | © TV Oststeiermark | Hartbergerland
Hartberg leicht Geöffnet
Strecke 15,0 km
Dauer 3:49 h

Lebing - St. Johann in der Haide - Eggendorf - Hartberg - Lebing

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Markierung am Weg | Weges OG | © Weges OG
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 7,4 km
Dauer 2:30 h

Rundwanderweg Ringwarte

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Hauptplatz Hartberg | Weges OG | © Weges OG
Hartberg-Fürstenfeld leicht Geöffnet
Strecke 18,3 km
Dauer 4:50 h

Hartberg Bahnhof - Bad Waltersdorf Bahnhof

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Feld in der 2-Thermenregion | Riedenbauer | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Sankt Magdalena am Lemberg mittel Geöffnet
Strecke 7,7 km
Dauer 2:30 h

M6 Safental-Wanderweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Sonnenuntergang in der 2-Thermenregion | Infobüro Bad Waltersdorf | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Sebersdorf mittel Geöffnet
Strecke 12,0 km
Dauer 3:30 h

S3 Sebersdorfberg-Weg

Kirche St. Anna am Masenberg | Steiermark Tourismus-L.Himsl  | © Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 7,5 km
Dauer 2:15 h

RETTER: Wanderung nach St. Anna

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Hubertuskapelle in Grafendorf Eingang © TV Hartbergerland, Nicole Friesenbichler | Nicole Friesenbichler, TV Hartbergerland | © TV Oststeiermark | Hartbergerland
Oststeiermark leicht Geöffnet
Strecke 13,6 km
Dauer 3:40 h

Entlang des 3-Schlösser-Wanderweges (Teil 1)