Schinken und Salami von der Vulcano Schinkenmanufaktur | © Steiermark Tourismus & Standort | Tom Lamm Schinken und Salami von der Vulcano Schinkenmanufaktur | © Steiermark Tourismus & Standort | Tom Lamm

Delikate Steiermark

  • 4 Minuten Lesezeit
Eine Reise durch die Steiermark verspricht Hochbetrieb für die Geschmacksnerven. Ob herzhafte Kernöl-Eierspeis oder süßes Schoko-Popcorn: Eindrucksvolle Genuss-Welten begeistern. Nachlese zu einer dreitägigen Busreise in der Kleingruppe.

Weiße Pferde treffen grünes Gold

Wir schlagen die Augen auf und blicken auf grüne Hügel. Wo sind wir? Auf der Laßnitzhöhe nahe der steirischen Landeshauptstadt Graz. Direkt nach unserer Ankunft am Vortag, haben wir uns aufgemacht und den Kurort erkundet. Spannende Geschichten und imposante Villen aus der Gründerzeit stimmten uns auf drei Tage Genuss in der Steiermark ein. Jetzt sind wir neugierig, was es mit dem heutigen Motto auf sich hat: Weiße Pferde? Grünes Gold? Eine interessante Kombination.

Schon die Anreise nach Stainz kann sich sehen lassen: Blauer Himmel und grüne Weinberge. Da lacht das Herz! Im Jagd- und Landwirtschaftsmuseum bekommen wir Einblick in die Bedeutung der Natur für uns alle. Wenige Kilometer weiter, verkosten wir am Erlebnis- und Genusshof Farmer Rabensteiner das beliebte Kürbiskernöl. Hierzulande wird es auch das grüne Gold der Steiermark genannt. Ein herrliches Mitbringsel für zuhause! Dazu gesellen sich frisch geröstete Kürbiskerne zum Knabbern. Im Lipizzanergestüt Piber treffen wir schließlich auf die weltberühmten weißen Pferde. Wusstet ihr, dass die weißen Hengste, die in der Spanischen Hofreitschule in Wien Gäste aus aller Welt verzaubern, in der Steiermark aufwachsen? Zurück im Hotel Liebmann geht es gesellig weiter: Ein steirischer Abend mit herzlicher Musik erwartet uns.

Rosa Ferkel treffen klaren Geist

Nach unserem eindrucksvollen Tag in der Weststeiermark, geht es weiter zu vulkanischem Hochgenuss im Osten. In der Vulcano Schinkenmanufaktur werden wir freudig begrüßt: Viele kleine Schweinerüssel strecken sich uns entgegen als wir über den Hof spazieren und einen Blick in den Stall der neugierigen Tiere werfen. Das feine Aroma des luftgetrockneten Rohschinkens noch auf der Zunge, steigen wir in der Zotter Schoko Erlebniswelt aus dem Bus. Schon am Parkplatz lachen wir herzlich über die großartigen Kunst-Installationen. Da soll noch einer sagen, dass Schokolade nicht glücklich macht! Wir kosten uns quer durch das Angebot und packen unseren Reisebus voll mit süßen Sachen.

Jetzt tut Bewegung gut: Gemeinsam erklimmen wir den Burgfelsen der majestätischen Riegersburg. Das Panorama öffnet sich bis weit über die Grenzen Österreichs. In der Hochburg lernen wir das kleine Burg-Gespenst Rüdiger kennen. Er zeigt uns, wo es lang geht, und blinzelt uns noch einmal verschwörerisch zu, bevor wir mit der Schrägseilbahn wieder nach unten fahren. Keine zehn Minuten später stehen wir vor der Tür von David Gölles. Im house of whiskey, gin & rum begeistert er uns für steirische Spirituosen. Gut, dass wir mit viel Platz für Übergepäck reisen.

Genusshauptstadt trifft Bier-Weltstadt

Rundum glücklich packen wir unsere Koffer. Heute geht es zurück nach Hause. Aber bevor es so weit ist, lassen wir uns noch einmal so richtig auf die steirische Lebenslust ein. Bei einem kulinarischen Rundgang durch die Genusshauptstadt Graz verwöhnen wir unseren Gaumen. Wir erklimmen außerdem den Grazer Schlossberg und sausen über die Rutsche im Berginneren wieder nach unten. Fühlt sich direkt nach 20 Jahre jünger sein an! Was so eine Steiermark-Reise alles bewirken kann. Mit hüpfenden Herzen und lachenden Augen erreichen wir das Gösseum in Leoben. An der Quelle von Österreichs bestem Bier lassen wir unsere Genussreise unbeschwert ausklingen.

Cookies akzeptieren um Video abzuspielen Marketing-Cookies akzeptieren