Noch 10 Tage bis zum 22. Steiermark-Frühling 2018 in Wien

5. - 8. April 2018: Bereits 37.551 Teilnehmer über Social Media Der Frühling lässt sich noch bitten, sodass die Spannung bezüglich des Wetters steigt. Unter dem Motto „Vom Gletscher zum Wein“ werden rund 150.000 Besucher vier erlebnis- und genussreiche Tage am Wiener Rathausplatz zum „Vorurlauben“ erleben und die Vielfalt des Grünen Herzes kennen lernen.

Kontakt


Verfasst von:
Ute Hödl

Zwischen Almhütten, Graz-Pavillon und begehbarem Weinfass, zwischen Jazzbrunch, Urlaubsglück-Info und Familieninsel, zwischen Thermenzelt und Strohherz wird steirisches Lebensgefühl zelebriert und Herzlichkeit versprüht.

Eröffnet wird am 5. April um 11 Uhr durch Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Wiens Bürgermeister Michael Häupl sowie ST-Geschäftsführer Erich Neuhold. Um 12 Uhr startet das Programm mit einem „Vom Gletscher zum Wein“-Schaukochen von Johann Lafer und Eveline Wild mit alpinen und südlichen Köstlichkeiten.

 

„Die Steiermark ist mit Abstand das beliebteste Sommerurlaubsland der Wienerinnen und Wiener. Im vergangenen Jahr konnten wir im Sommerhalbjahr 341.691 Gäste aus Wien begrüßen, die für über eine Million Nächtigungen gesorgt haben. Mit dem Steiermark-Frühling wollen wir einerseits danke für die Treue sagen und andererseits natürlich Lust auf Urlaub in der Steiermark machen. Über 800 Touristikerinnen und Touristiker aus allen steirischen Regionen werden die ganze Vielfalt unseres Angebotes präsentieren und darüber hinaus viel steirische Gastlichkeit versprühen“, so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

 

Erich Neuhold, GF von Steiermark Tourismus: „Die Vorfreude aufs Fest wächst täglich, auch auf den Social Media-Kanälen. Die Leute verabreden sich, verlinken ihre Freunde und hoffen am meisten auf schönes Wetter. Das ist natürlich ein großes Thema. 37.551 Teilnehmer haben wir bereits gut eine Woche vor dem Fest, das sind jetzt schon 6.000 Teilnehmer über Facebook mehr als im letzten Jahr. Während des Festes posten und teilen die Besucher dann ihre Fotos auf unserer Social Media Wall, die auch sehr gut angenommen wird.“

 

Weitere Zahlen und Fakten entnehmen Sie dem Download-pdf.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bilder zur Pressemitteilung