Investitionen im Winter 2017/18

Investitionen im Bereich Ski & Hütten, im Erlebnisfeld Regeneration & Wellness, im Tagungstourismus bis hin zu Hotellerie & Gastro und auch Erlebniswelten.

Kontakt


Verfasst von:
Ute Hödl

Ski & Hütten

Crosspark Reiteralm

Der Weiterentwicklung einer Funslope hat sich die Reiteralm verschrieben: Mit dem neuen Crosspark wird den „normal-wilden“ Skifahrern, aber auch den Profis darunter, eine neue Heimstatt geboten - ist Skicross mittlerweile doch eine olympische Disziplin.

Der Crosspark Reiteralm bietet dabei zwei getrennte Lines. Eine abwechslungsreiche, lange und sportliche Route für die ganze Familie mit dem Höhepunkt "Almhüttensprung" am Ende des Parcours. Zusätzlich wird aber auch eine eigene weltcuptaugliche, top ausgestattete Cross-Strecke, welche vor allem den Spitzensportlern unter den Boarder- wie Skicrossern zur Verfügung steht, angeboten.

Das ganz Spezielle am Crosspark Reiteralm ist, dass sämtliche Elemente, ob Sprünge, Wellen oder Steilkurven ins Gelände bereits eingearbeitet wurden und somit das Pistenteam bei der Präparierung viel effizienter und ökologischer arbeiten kann als bei herkömmlichen Crossparks.

Ausbau Loser

Die Loser Bergbahnen investieren heuer ca. 4,5 Mio. € in den Ausbau der Beschneiungs-anlage und die Verbesserung des Pistenangebotes.

  • Schneiteich mit 70.000 m³
  • 5 km Beschneiungsleitungen mit Hydranten
  • Verbesserung der Pisten mit Geländekorrekturen und Erweiterungen
  • 2 Pumpenhäuser zur Erhöhung der Schneikapazitäten
  • 10 Stück neue, zusätzliche Propellermaschinen

Damit ist die Beschneiung aller Hauptpisten am Loser – von der Bergstation Loserfenster bis zur Talstation/LoserArena und Sandling Bergstation in 3 bis 4 Tagen möglich.

Das Wintersportangebot wird mit dem Rodeln über die 9 km lange Familienabfahrt und den Rodeltransport während der Betriebszeiten der Sesselbahnen Loserjet I und DSB II erweitert.

Damit gibt es auch einen Fußgängertransport bis auf das Loser Hochplateau zum Winterwandern, Einkehren, Aussicht- und Sonne genießen.

Tauplitz: Eine neue 1 km lange Pistenverbindung zur Lawinensteinabfahrt sorgt für mehr Komfort und Qualität auf der Paradeabfahrt der Tauplitz, da diese dadurch entlastet wird. Eine neue Hochdruckpumpe sorgt wiederum für eine Verdoppelung der Beschneiungs-menge. Investitionsvolumen: 900.000-1 Mio. €.

Präbichl: der legendäre Polster-Lift wird erneuert und es wird ebenfalls in Beschneiung investiert. Investitionssumme: über € 1,5 Mio.

Hochwurzen mit kräftigen Investitionsimpulsen

Neue High-Tech Schneeanlage inklusive Speicherteich, Funslope & Co.

Die bedeutsame Schneeanlage auf der Hochwurzen wird kräftig ausgebaut und in vielen Bereichen auch komplett erneuert. Das Herzstück wird der neu errichtete Speicherteich mit rund 80.000 m³ Speichervolumen im Bereich Forsterebene, welcher auch mit den Teichen Alpenhof und Braunhofer verbunden ist und zusätzliche 6 km Schneileitungen bietet.

Das erweiterte Leitungssystem, Pumpstationen, sowie 295 bestehende bzw. erneuerte Schneekanonen und Lanzen garantieren zukünftig eine hohe Beschneiungseffizienz, sodass die Grundbeschneiung am gesamten Skiberg Hochwurzen bei entsprechenden Temperaturen schon innerhalb von 70 Stunden erfolgen kann. Die Fertigstellung ist für Anfang Oktober vorgesehen.

Ein weiterer erfreulicher Aspekt bei dieser Investition ist, dass von der hohen Beschneiungsleistung auch die 7 km lange Hochwurzen Rodelbahn stark profitieren wird.

Die Hochwurzen wird für die nächste Ski-Saison auch im Kinder- und Familiensegment wieder kräftig aufhorchen lassen: eine neu errichtete Familienfunslope zwischen Talstation Gipfelbahn und Obertalbahn wird mit Tunneln, Kreiseln und vielen weiteren Überraschungen Groß und Klein begeistern.

Lachtal & Kreischberg: die Beschneiungsanlage wurde verstärkt. Am Kreischberg wurde darüber hinaus eine neue Übungspiste und ein neuer Dino-Wald installiert. Der „Kreischi-Lift“ ist mit seinem idealen Gelände bei Kindern und Anfängern äußerst beliebt. Ab der kommenden Saison gibt es noch mehr Platz für die ersten Schwünge: Auch auf der rechten Seite des Lifts gibt es jetzt eine zusätzliche breite, flache Übungspiste.

Ein „Muss“ für jeden Familienskitag ist der Kreischberg Dino-Wald. Er schließt jetzt direkt an die neue Übungspiste an und bekommt einen spannenden Verlauf im Zirbenwald.

Insgesamt wurden mehr als 1 Mio. € investiert.

Stuhleck: Neue Skimoviestrecke & Skiline und damit Weltcupfeeling auf der Strecke genießen und ein Video vom eigenen Lauf zu Hause anschauen. Mit der Skikarte (Code auf der Rückseite) von zu Hause aus in Skiline einsteigen, Code eingeben und Lauf ansehen.
Ein neuer Fotopoint wurde beim Panoramarestaurant W11 eingerichtet, damit das Erinnerungsfoto gleich mit nach Hause genommen werden kann.

Brunnalm-Hohe Veitsch: investiert wird in Lift, Beschneiungsanlage, Kassensystem (bezahlen mit Handy), Doppelgarage und Werkstatt für Pistengeräte inkl. Tankstation. Investitionssumme: rund € 310.000,-

Aflenzer Bürgeralm: für 2. Schneetaxi und eine Garage sowie die Erweiterung der Almrauschhütte werden € 150.000,- investiert.

Riesneralm: Neue Piste vom Hochsitz auf einem Grat als Verbindung zur bereits bestehenden Piste „Die Sonnige“.

Mariazeller Bürgeralpe: die Erneuerung der Beschneiungsanlage sowie die neue Funslope auf der Gemeindealpe Mitterbach im Talstationsbereich kosteten ca. € 60.000,-.

Eskimo-Land, die neue Kinderattraktion auf der Fageralm: Das neue "Eskimo-Land" ist mit großen Schnee-Iglus, welche mit einem Kriechtunnel verbunden sind, sowie mit liebevollen, handgefertigten Eskimo-Figuren ausgestattet.

Loipenzentrum Weirerteich: Erstmals wurde am Loipenzentrum Weirerteich nahe St. Lambrecht in der vergangenen Wintersaison die Schneelage durch eine neu errichtete Beschneiungsanlage sichergestellt. Für die Saison 17/18 gibt es erstmals die Möglichkeit, sich im Biathlon am Schießstand zu versuchen. Die neu errichtete Flutlichtanlage ermöglicht das Langlaufen auch zu späterer Stunde.

 

Weitere Investitionen im Bereich der Hütten, im Erlebnisfeld Regeneration & Wellness, im Tagungstourismus bis hin zu Hotellerie & Gastro und auch Erlebniswelten finden Sie im Download-pdf.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bilder zur Pressemitteilung