Essen & Trinken

Es gilt, ein großes Jubiläum zu feiern, andererseits gibt es eine hohe Dichte an neuen kulinarischen Angeboten wie schon lange nicht mehr.

Kontakt


Verfasst von:
Ute Hödl

10 Jahre GenussHauptstadt Graz

Am 23. August 2008 wurde Graz zur ersten und bis heute einzigen GenussHauptstadt Öster-reichs erklärt. Die Erfolgsgeschichte geht 2018 somit ins zehnte Jahr. Bisher konnten u.a. knapp 14.000 Teilnehmer bei den Kulinarischen Rundgängen, rund 2.000 Kinder bei den Kinderkochkursen gezählt bzw. 5.400 Gäste an der „Langen Tafel“ begrüßt werden. Rund 3.300 Besucher haben den Besuch eines styriarte-Konzerts oder den Besuch in Oper oder Schauspielhaus mit einem GenussHauptstadt-Menü kombiniert.

Zusätzlich zu diesen bewährten Angeboten kommen im Jubiläumsjahr neue dazu.

Neu im Jahr 2018

Eine Kooperation mit dem Universalmuseum Joanneum. Unter dem Titel „Genussreise im Museum“ (Termine von Ende April bis Ende September 2018) gibt es in gleich vier Museen unterschiedliche Zugänge zum Essen und Trinken. Im Museum für Geschichte („Tischlein deck Dich“), Volkskundemuseum („Sterzgeschichten“), Archäologie in Eggenberg („Küchengeheimnisse der alten Römer“) und dem Landwirtschaftsmuseum Stainz („Vom Korn zum Brot, zum Butterbrot“) werden Sonderführungen in Kombination mit einem kulinarischen Erlebnis geboten.
Diese Kooperation ergänzt die seit Jahren bewährte Zusammenarbeit mit der styriarte und den Bühnen Graz mit Menüs vor bzw. nach den jeweiligen Vorstellungen, womit ein ganzheitlich genussvoller Abend mit künstlerischem und kulinarischem Genuss garantiert ist.

Die Trüffelfunde in den Grazer Stadtwäldern machen den Weg zu einem Trüffelfestival Anfang November frei, bei welchem die heimischen Trüffel gemeinsam mit den schon bekannten internationalen Trüffeln zelebriert werden. Auch die Trüffelwanderungen, die schon im letzten Jahr erfolgreich begonnen wurden, werden wieder aufgenommen. „Die Grazer Trüffel setzt der GenussHauptstadt das Krönchen auf“, meint die Projektleiterin der GenussHauptstadt, Waltraud Hutter zu diesem unverhofften Zusatzangebot.

Die Lange Tafel der GenussHauptstadt am 18. August wird heuer ein wenig wetterfester. Die Tafel wird im Freien nach wie vor nur bei Schönwetter abgehalten, aber für Gäste mit Hotelpackages, die extra zu dieser Veranstaltung anreisen, wird im festlichen Ambiente des Stefaniensaals eine Schlechtwetter-Variante vorbereitet. Diese bietet das volle kulinarische und künstlerische Programm. Aber: Statt am schönsten Platz im schönsten Saal der Stadt.

Der erfolgreiche Weg der GenussHauptstadt kann nur weiter beschritten werden, wenn es die entsprechenden Fachkräfte in der Küche und dem Service gibt. Daher ist es besonders erfreulich, dass der Young Talents Cup von Falstaff-Karriere (19. November) erstmals in Graz stattfinden wird.

www.graztourismus.at

Neu: Aufblühen – Frühling in der Oststeiermark

Erstmals wird in der Oststeiermark ein eigener „Frühlingsauftakt“ gefeiert. Von 22. bis 25. März 2018 bieten die Betriebe und Produzenten der Region sowie die Ausflugsziele spezielle Führungen, Workshops, Verkostungen und Tagesprogramme an. Ein Wochenende voller Genuss, Kultur, Bewegung und Erholung ist garantiert.

Während im März in so manch anderen Bundesländern noch Schnee liegt, zeigen sich in der Oststeiermark schon die ersten Blüten als Vorzeichen des Frühlings. Ein guter Grund, diesen „Frühlingsauftakt“ gebührend zu feiern: Erstmalig findet an einem Wochenende (22. bis 25. März 2018) ein ganzheitliches Regions-Fest statt. Kultur, Brauchtum, Tradition und genussvolle Workshops zu den unterschiedlichsten Themen erleben.

Im Hartbergerland lernt man u. a. Oster-Brauchtumskochen oder die Herstellung von Deko aus Naturmaterialien und Schafwolle. Bei Imkerei- sowie Stadtführungen in Hartberg erfährt man Wissenswertes rund um die Honigproduktion und die Geschichte der Stadt. Im Naturpark Almenland sollte man die Erlebnisführung bei Almenland Stollenkäse sowie in der Essigmanufaktur Oswald/Schaffer nicht verpassen.

Die 2-Thermenregion Bad Waltersdorf lockt mit Verkostungen im WeinGut Glatz, bei Toni Bräu und im Thermenland Bauernladen. Am Tag des Thermalwassers sollte man in der Heiltherme Bad Waltersdorf (Klangschalen-Mediation) und in der H2O Therme (Meerjungfrauenschnuppern!) vorbeischauen. In Weiz und St. Ruprecht an der Raab gibt es einen Vespa-Verleih – perfekt für eine Tour durch den Garten Österreichs bzw. zu Verkostungen zu den Weizer Schafbauern, der Steirerkraft Kernothek, der Aronia Manufaktur Köck u. v. m. In der Region Apfelland-Stubenbergsee werden Kinderreiten, Buschenschank-Führungen und -Verkostungen, Speckstein schnitzen sowie Besuche in der Tierwelt Herberstein angeboten. Die Joglland-Waldheimat begeistert mit der Sonderfahrt „In den Frühling mit der Feistritztalbahn“, Führungen in der Felber Schokoladenmanufaktur, Schnapsverkostungen und einer Stiftführung der besonderen Art im Augustiner Chorherrenstift Vorau. Und im Naturpark Pöllauer Tal dreht sich alles um den Genuss – bei Obstbauern, im Pöllauer Bauernladen, beim Lebkuchen verzieren in der Lebzelterei Ebner oder bei Buchberger Fleisch- und Wurstspezialitäten. Als Ausgleich bieten sich die geführten Nordic-Walking Wanderungen an. Wer es intimer haben möchte, erfährt die besten Tipps und Geheimplätze für einstimmungsvolles Picknick.

Wenn da nicht Frühlingsgefühle aufkommen, wann dann? Und das Urlaubszuckerl dazu: die GenussCard. www.oststeiermark.at

Weitere Informationen finden Sie im Download-pdf.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bilder zur Pressemitteilung