Schlossberg-Blick auf die winterliche Stadt Graz | © Steiermark Tourismus | Harry Schiffer Schlossberg-Blick auf die winterliche Stadt Graz | © Steiermark Tourismus | Harry Schiffer

Städte und Orte in der Steiermark

Spannende Entstehungsgeschichten, von namhaften Künstlern entworfene Bauten und kulinarische Verlockungen, wie man sie sonst nirgends erlebt. Das macht die Städte und Orte der Steiermark allesamt zu Unikaten.

Einzigartige Gemeinden als Teil eines großen Ganzen

Knapp 300 Städte und Orte ergeben das facettenreiche Gesamtbild im Grünen Herz Österreichs. Die beiden UNESCO-Welterbestätte Graz mit seiner Altstadt sowie dem Schloss Eggenberg und die Semmeringbahn ziehen Besucher in ihren Bann. MurauLeoben, JudenburgBruck an der Mur, Hartberg oder Bad Radkersburg gelten schon seit Jahrhunderten als wichtige Knotenpunkte für den Handel. Sie beeindrucken mit den gut erhaltenen historischen Altstadtkernen. Ebenso wie die 6 Thermen im Thermen- und Vulkanland Steiermark. Aus bis zu 3.000 Metern Tiefe und bis zu 110 Grad heiß präsentieren sich hier die Thermalquellen. Das weiche, heilkräftige Wasser schenkt Wohlbefinden und trägt zu Gesundheit und innerer Balance bei.

Auch kulinarisch treffen die Orte den Geschmack ihrer Besucher. So hat sich beispielsweise St. Ruprecht an der Raab in der Oststeiermark mit der Steirerkraft Kernothek voll und ganz der Käferbohne mit ihren nussig-pfeffrigen Nuancen verschrieben. Leutschach in der Südsteiermark überzeugt mit erlesenen Weinen nicht nur als einer der fünf Ortsweinregionen im Weinbaugebiet Südsteiermark DAC, sondern gleichzeitig auch als Österreichs größtes Hopfenanbaugebiet.

287 Ergebnisse

Alpiner Norden: jede Stadt, jeder Berg ein Höhepunkt

In den Städten und Dörfern im Norden der Steiermark trifft man täglich auf wahre Größen:

  • Der Dachstein als höchste Erhebung der Steiermark präsentiert sich mit 2.995 Metern Höhe.
  • Als „Universität des Bergsteigens“ wird das Gesäuse bezeichnet, wo jeder in die „Schule“ des Bergsteigens und Kletterns schnuppern kann.
  • Imposant und schön erhebt sich der Grimming als höchstes alleinstehendes Bergmassiv Europas in Richtung Himmel.

Mediterran im Osten & Süden: Städte mit fruchtiger Note

Bei wärmeren Temperaturen, umgeben von fruchtbarem Land mit Wein- und Apfelgärten und Kürbisfeldern, werden die Dörfer im Osten und Süden erkundet. Auch die Südsteiermark hat einen besonderen Höhepunkt: Der Ort Kitzeck im Sausal ist das europaweit höchstgelegene Weinbaugebiet.

In Bad Blumau hat sich der österreichische Künstler Friedensreich Hundertwasser verewigt: Die Therme Rogner Bad Blumau ist mit ihren bewachsenen Dächern und der farben- und formfrohen Gestaltung ein lebendiges Gesamtkunstwerk.

Gemeinsamkeit: Steirische Gastfreundlichkeit

EInes haben die Städte und Orte im Grünen Herz Österreichs trotz ihrer Einzigartigkeit gemeinsam: Überall warten freundliche Gastgeber, die gerne mehr über ihre Heimat erzählen.

Besonders praktisch: Auf der Seite der jeweiligen Gemeinde ist jederzeit das ortsspezifische Wetter der kommenden Tage für die Ausflugsziele in der Umgebung abrufbar.

Offen für Neues: Auch in unbekannteren Gemeinden verbergen sich übrigens Schätze, so etwa in Unzmarkt die Murtalbahn oder in Edelsbach die Gsellmanns Weltmaschine, die jeden Besucher verzaubert und in Staunen versetzt.