Hochschwab-Ausblicke (Hochsteiermark) | © Steiermark Tourismus | ikarus.cc

Hütten in der Steiermark

Wandern, die Natur genießen, einkehren – das ist die schönste Form, die Steiermark zu entdecken. Klettersteige und Wanderwege, die uns von Hütte zu Hütte führen, oder die Almhütte als Ziel eines erlebnisreichen Tages. Das ist es, was der Wanderer beim Wanderurlaub in Österreich besonders schätzt.


Die Steiermark bietet einfach mehr: Grüne, üppige Almwiesen, seltene Alpenblumen und ein erstklassiges Bergpanorama. Hier lässt man den Trubel des Alltags hinter sich. Die Sennerinnen und Senner, die Hüttenwirtinnen und Hüttenwirte bitten zur Einkehr und servieren wunderbare Köstlichkeiten aus eigener Erzeugung.

Einige Abschnitte der Wanderroute Vom Gletscher zum Wein, die uns vom ewigen Eis am Dachstein bis ins Weinland im Süden und Osten der Steiermark bringt, führt wie im Gesäuse oder am Hochschwab von Hütte zu Hütte und von Alm zu Alm. Aber auch entlang der Weitwanderwege des Alpenvereins sind Hütten ein unverzichtbarer Teil des Naturerlebnisses.

Hütten in der Steiermark

Wandern von Hütte zu Hütte
Karte filtern
Filter zurücksetzen
Tourismusverband Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Hütte

Admonterhaus, 1.723 m

Die höchstgelegene Schutzhütte der Alpenregion Nationalpark Gesäuse liegt in einer Scharte am Fuße von Admonter Warte und Natterriegel und bietet eine grandiose Aussicht einerseits ins Talbecken von Admont und in nördlicher Richtung auf den ...
Hütte

Albert-Appel-Haus

Das Albert Appelhaus ist das Schutzhaus des Österreichschen Touristenvereins auf der Henaralm im westlichen Toten Gebirge.
Margit Skale
Hütte

Almrauschhütte

Die Almrauschhütte befindet sich direkt auf der Bürgeralm nur wenige Gehminuten vom Parkplatz und von der Bergstation der Doppelsesselbahn entfernt. Das weitläufige Almgebiet der Bürgeralm ist über eine Mautstraße oder mit der ...
Josef Sandriesser
Hütte

Almrauschhütte

Die Almrauschhütte liegt auf 1650 m Seehöhe. Hier ist der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Skitouren. Die Zufahrt mit eigenem PKW ist im Sommer bis zur Hütte möglich und ist vor allem für ältere Menschen, die ...
Manuela Machner
Hütte

Almstüberl Gaal

Das Almstüberl Gaal liegt auf 1.065 m Seehöhe abseits vom Trubel des Alltags auf der Sonnseite des Gaalgrabens.Nur einen Kilometer von der Landesstraße bergwärts auf einer Forststraße "witterungsbedingt" ganzjährig zu erreichen und als ...
Birgit Zingl
Hütte

Alois-Günther Haus

Höchster Punkt der Fischbach Alpen mit einem herrlichen Rundumblick.
Stefanie Hofer
Hütte

Alpengasthof Salzstieglhaus

 „Die Leute kommen von weiß ich wo her, um meinen Strudel zu essen, denn wir ziehen den Strudelteig noch selber aus“, so Wirtin und Gastgeberin Waltraud Köck. Und wahrlich: Auf 1553 m Seehöhe schmeckt der Schwarzbeerstrudel noch himmlischer ...
Stefanie Hofer
Hütte

Altes Almhaus

Im Sommer kann man hier die Lipizzaner des Gestütes Piber beobachten, die Sommerweide grenzt direkt an das Alte Almhaus.
Tourismusverband Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Hütte

Ardning Alm Hütte, 1.037 m

Die Ardning Alm Hütte liegt am Fuße des Bosruck mit herrlichen Ausblicken in die Haller Mauern. Im Sommer beliebte Einkehr der müden Wanderer und Klettersteig-Geher, im Winter Anlaufstelle für Tourenskifahrer, Rodelfahrer und ...
Birgit Zingl
Hütte

Arzberghütte

Die wunderschöne Arzberghütte liegt auf 1090 m Seehöhe.

Ökomodell am Berg

Hier wird über Nachhaltigkeit nicht nur gesprochen
Das Schiestlhaus am Hochschwab wurde 1884 eröffnet und bot damals gerade mal 20 Schlafplätze. Aber schon in den darauffolgenden Jahrzehnten musste aufgrund des großen Andrangs immer wieder erweitert werden, bis man sich zu Beginn dieses Jahrtausends zu einem völligen Neubau entschloss, der – weltweit einzigartig in dieser Höhenlage – in Passivbauweise realisiert wurde. Der überwiegende Teil des Wärmebedarfs wird aus passiven Quellen wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von Personen und technischen Geräten gedeckt.