Tour, Fernradweg, Weitere Radtouren, Touren Almenland, Touren, Wander- & Radwege Leicht

Raabtalradweg

Rund 110 Kilometer Familienvergnügen zwischen dem Ursprung der Raab im Almenland bis Szentgotthard in Ungarn. Durch kleine romantische Städte wie Weiz oder Feldbach, vorbei an Apfel- und Weingärten, Kürbis- und Maisfeldern bis ins Thermenland führt uns der Familienradweg. Wir lassen uns von den Raabtal-Radwirten verwöhnen, wir besuchen Kernmühlen, eine Weltmaschine, Museen, Zotter´s Schokoladentheater und Thermen.



Die gute Nachricht zuerst: Der Raabtalweg R11 weist nur eine herausfordernde Steigung auf. Und die ist gleich zu Beginn! Danach geht´s nur mehr bergab. Und auf der ganzen Strecke begleiten uns die freundlichen Raabtal-Radwirte, die auch für kleine Wehwechen von uns und unserem Rad gerüstet sind. Und auch sonst: Jede Menge Abwechslung und Entdeckungen. Begonnen bei der Grassl-Tropfsteinhöhle, wo besonders unsere Kinder begeistert sein werden, und gleich danach die sagenhafte Tropfsteinhöhle Katerloch, Österreichs tropfsteinreichste Höhle.

In Weiz erwartet uns eine wunderschöne Altstadt, die zum Flanieren und Pausieren einlädt, im nachfolgenden Ort St. Ruprecht an der Raab ein Fluss- und Familienerlebnisbad zum Abkühlen. Kurz vor Feldbach gibt es gleich Einiges zu sehen: Etwa drei Kilometer abseits der Strecke können wir das Brückenbaumuseum Edelsbach besuchen. Oder den Bienengarten, der eine der größten Schauimkereien Österreichs beherbergt. Ein ganz besonderes Erlebnis ist Franz Gsellmanns Weltmaschine – alles dreht sich, alles bewegt sich, alles klingelt, rasselt, läutet und pfeift. Eine Ausstellung, ein Kinderspielplatz und ein schöner Park erwarten uns auf Schloss Kornberg bei Feldbach. Weiter geht´s entlang der Raab, bis wir nach Gniebing kommen, wo sich ein lohnender Abstecher anbietet. Etwa sieben Kilometer sind´s nach Riegersburg, wo die mächtige gleichnamige Burg thront. Mit ihrer belebten Geschichte, die bis ins Jahr 1138 zurück reicht und ihrer Greifvogelwarte. Und schon einen süßen Katzensprung vorher begrüßt uns das Zotter Schokoladenmanufaktur. Schleckermäuler aufgepasst, hier darf genascht werden. Und übrigens - direkt in Lödersdorf ist es sehr interessant, einmal eine Kernölpresse zu besichtigen.

Wieder zurück auf dem rechten Weg können wir bei Welten eine „Erlebnisschleife“ drehen. Das Abenteuerland für die ganze Familie mit vielen Aktivitäten und die Jost-Mühle laden ein. Spannend ist auch, dass der Raabtalweg nicht im Naturpark Dreiländereck endet, sondern in Ungarn noch ein Stück weiter führt. Wir können nun im ersten Partnerbetrieb der Raabtalwirte in Szentgotthard einkehren und uns an wunderbare Tage mit der gesamten Familie erinnern. Unsere nachfolgenden Tagesetappen sind Vorschläge. Sie werden sehen, soviel Schönheit kann nicht minutiös geplant sein, und wir werden Ihnen den einen oder anderen Tipp geben, der vielleicht einen Umweg bedeutet, aber mit Sicherheit sehens- und erlebenswert sein wird.

Tour Eigenschaften

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeiten

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Tour Details

elevation profile
112,6km Strecke
10:00h Dauer
678m Aufstieg
1357m Abstieg
220m Tiefster Punkt
905m Höchster Punkt
Sie suchen eine Unterkunft nahe Raabtalradweg?
Hier können Sie direkt buchen

Wie wird's die Tage?

Morgens

-3°C
0% 17 km/h

Mittags

0°C
0% 14 km/h

Abends

-2°C
0% 21 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.

Morgens

-3°C
35% 8 km/h

Mittags

2°C
40% 9 km/h

Abends

1°C
30% 3 km/h
Es wird ein zumindest zeitweise sonniger und meist trockener Tag.
Heute
19.12.2018
-4°C2°C
Morgen
20.12.2018
-4°C4°C
Freitag
21.12.2018
0°C6°C
Samstag
22.12.2018
3°C10°C
Sonntag
23.12.2018
6°C11°C

Ihre Anreise

So kommen Sie zu uns