Langläuferinnen in Ramsau am Dachstein | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm

Langlaufen für Frauen

Langlaufen liegt bei speziell Frauen im Trend. Kein Wunder, in der Loipe kann „frau“ je nach Lust und Laune sportlich trainieren oder genüsslich dahingleiten. Warum Langlaufen gut für Körper und Geist ist, dafür gibt es viele Gründe: Entspannendes Schweben auf den weißen Loipen. Gesunde Bewegungen in der Gleittechnik. An der frischen Luft sein und leises Durchatmen. Da verwundert es nicht, dass das Langlaufen zunehmend mehr Urlauber und speziell Frauen begeistert.


Das Beste dabei: „Langlaufen macht schlank, fit und sexy“… ...meint augenzwinkernd einer, der es wissen muss: Dr. Alois Stadlober, Österreichs Aushängeschild in Sachen Langlauf. Der WM-Goldmedaillengewinner in der Staffel, Langlaufexperte des ORF und Nordische Skisportkoordinator für das Land Steiermark fasst aus eigener Erfahrung zusammen: „Beim Fortbewegen auf Langlaufskiern, egal ob beim Skaten oder der klassischen Technik, werden Oberkörper, Rumpf und Beine gestärkt. Folglich eignet sich diese Sportart ideal für alle Frauen, die auf ihr Wohlbefinden achten, Kraft tanken und zugleich gerne in der winterlichen Natur unterwegs sind.“

Das entspannende Schweben durchs Winterweiß – eine Erholung für Geist und Seele– besitzt einen durchaus positiven Nebeneffekt: In kaum einer anderen Sportart werden so viele Kalorien verbraucht – nämlich 500 bis 700 in der Stunde – wie beim Langlaufen. Nebenbei werden alle Muskelpartien trainiert, Herz und Kreislauf angeregt, die Koordination verbessert und das alles als auf gelenkschonende Art und Weise – kurz, regelmäßiges Langlaufen wirkt wie ein Jungbrunnen. Speziell, wenn als Belohnung danach Massagen, Heilbäder oder Wellnessanwendungen ihre entspannende Wirkung entfalten, wie beispielsweise bei den Ladies Langlauf und Yoga Tagen in Murau.