Äpfel | © Steiermark Tourismus | Leodolter

Steirische Apfelsorten

Wer einmal in einen steirischen Apfel gebissen hat, weiß, wie herrlich saftig und knackig dieser ist. Doch die steirische Paradiesfrucht kann auch aromatisch, würzig, zart-säuerlich, süßlich und vitaminreich sein – ein sehr vielfältiges Obst eben.


Der Apfel ist Österreichs Lieblingsobst, die Steirische Apfelstraße der Hauptlieferant. Würde man die im Apfelland in der Oststeiermark geernteten Äpfel aneinander reihen, ginge diese Apfelstraße von Puch bei Weiz bis Peking in China. Werden Sie zum Apfel-Kenner und erfahren Sie hier Wissenswertes über die steirischen Apfelsorten.

Apfelsorte "Arlet" | © Frutura

Arlet

Golden Deliciois x Idared, 1958 Schweiz.

Allrounder mit glatter, kompakter Schale und knackig-festem Fruchtfleisch, im Duft und Aroma voll und animierend, schön strukturiert und überaus substanzreich bei angenehmer, ausgewogener Säure. Ideal für Kompott, Gelees, Desserts oder zu würzig-kräftigem Schnittkäse.

Apfelsorte "Breaburn" | © Frutura

Braeburn

Vermutlich aus der Sorte Lady Hamilton entstanden, erstmals 1952 in Neuseeland.

Kompakte, dünne Schale, startet mit animierenden süßen, zart-säuerlichen Aromen. Angenehmes, mittelfestes Fruchtfleisch, trotz leichter Säure erfrischen kühle, pikante Noten. Für deftige Brettljausen und fruchtige Obstsalate.

Apfelsorte "Elstar" | © Frutura

Elstar

Golden Delicious x Ingrid Marie, 1955 Holland.

Tiefe, reife Frucht, druckvoll, saftig, kompakt mit betörendem Duftspiel und kräftigem Aroma, enorme Geschmacksfülle, konzentriert, pikant, würzig und süß, durch seine brillante feingeschliffene Säure herzhaft frisch. Für Apfelkren und herzhafte Obstsalate oder zum cremigen Weinkäse.

Apfelsorte "Fuji" | © Frutura

Fuji

Ralls Janet x Idared, 1958 Schweiz.

Spürbar grobzelliges, festes, aber elegeantes Fruchtfleisch, glänzt mit prägnanter Fruchtsüße und zurückhaltendem Säurespiel, wunderbar ausbalanciert am Gaumen, subtil, dennoch mit zart-würzigem, pikantem Charakter. Zum Braten, Schmoren, auch für Kompott und Gelees.

Apfelsorte "Gala" | © Frutura

Gala

Kidds Orange x Golden Delicious, 1934 Neuseeland.

Fruchtfleisch mit gelben Reflexen, am Gaumen prachtvoller Einstieg mit reifer, süßer Frucht, fülligen Aromen und niedrigem Säuregehalt. Hervorragend als kinderfreundlicher Vitaminspender, für glacierte Äpfel und zum Backen, aber auch als süßer Bratapfel.

Apfelsorte "Golden Delicious" | © Frutura

Golden Delicious

Um 1890 als Zufallssämling in Westvirginia (USA) entdeckt.

Grandiose, extrasüße Fruchtfülle, mit lebhaftem Charme, im Hintergrund mitunter ein Touch von feinen Säurenoten, fülliger, saftig-knackiger Biss mit zartwürzigem Geschmack. Zum Backenund für Desserts, harmoniert hervorragend mit Edelschimmelkäse.

Apfelsorte "Idared" | © Frutura

Idared

Jonathan x Wagenerapfel, um 1935 USA.

Dünne, sehr feste Schale, erzeugt viel Druck, cremig-weißes, mittelfestes Fruchtfleisch, einladende gebündelte saftige Ader, dennoch sehr mild wirkend, wird von der brillanten, überaus fülligen Extrasüße in Balance gehalten. Einladend-leichte Säure, viel Vitamin C. Für Apfelmus und Kompott.

Apfelsorte "Jonagold" | © Frutura

Jonagold

Golden Delicious x Jonathan, 1943 USA.

Elegantes, cremefarbiges und süßes Fruchtfleisch, herrlich vielschichtige Aromatik, am Gaumen fleischig-grobzellig mit markant feinsäuerlichem Geschmack. Gibt Schicht um Schit frei, klar und direkt, kompakt und animierend. Ideal zum Backen, für Obstsalate, Chutneys und für frische Säfte.

Apfelsorte "Kronprinz Rudolf" | © Frutura

Kronprinz Rudolf

Um 1873 aus einem Zufallssämling in der Steiermark entstanden.

Sortentypisches, weiß-gelbliches Fruchtfleisch, facettenreich, saftig-geschmeidiges Aromenspiel, würzig untermalt, mit attraktiver Fruchtsüße und milder Säure. Ein Klassiker, ideal für Apfelstrudel.

Apfelsorte "Topaz" | © Frutura

Topaz

Rubin x Vanda, 1984 in Tschechien.

Diese relativ junge Apfelsorte ist festfleischig, feinzellig, sehr saftig mit intensiv-würzigem Geschmack. Trotz etwas hoher Säurewerte eher ausgewogen und ein sehr guter Vitamin C-Träger. Kommt durch seine Schorf-Resistenz gut ohne chemische Behandlung aus.