Aktuelles Steiermark Wetter

Informieren Sie sich über das Urlaubswetter in der Steiermark
Quelle Lawinenwarndienst Steiermark - 08:01 Uhr
Lawinengefahr:
  • Gering Gering
  • Mäßig Mäßig
  • Erheblich Erheblich
  • Groß Groß
  • Sehr groß Sehr groß
  • Höhenabhängig Höhenabhängig
  • Tagesgang Tagesgang
Alle Details zum Lawinenwarndienst finden Sie unter: www.lawine-steiermark.at

Wetter-Prognose

Prognose für heute Sonntag

Vom Ennstal bis Mariazell stauen sich die Wolken und immer wieder schneit es leicht. Weiter im Süden schneit es kaum mehr, in den Morgenstunden sind im Mur- Mürztal noch ein paar Schneeflocken möglich. Auch südlich von Mur und Mürz lockert es am Nachmittag nur zögerlich auf. Es weht mäßiger, im Osten des Landes auch lebhafter Nordwestwind. Dabei wird es im Süden leicht föhnig. Höchsttemperaturen 0 bis 5 Grad.

Prognose für die Nacht von Sonntag auf Montag

In der Nacht zum Montag halten sich in der Obersteiermark noch tiefe Wolken, im Norden schneit es zeitweise leicht. Auch im Mur- Mürztal bleibt es stark bewölkt, im Mürztal fallen auch ein paar Schneeflocken. Im Süden des Landes gibt es einige Wolkenfelder, zum Teil auch Nebel. Die Temperaturen sinken auf -5 bis -1 Grad.

Prognose für morgen Montag

Am Montag halten sich im Norden noch dichte Wolken, die erst am Nachmittag etwas auflockern. Im Süden gibt es zu Tagesbeginn auch noch Wolken oder Hochnebel, die Sonne zeigt sich auch am Nachmittag nur zögerlich. Zum Teil können auch dort tiefe Wolken und Hochnebelfelder recht zäh sein. Die Höchsttemperaturen bewegen sich von Nord nach Süd zwischen -1 und 5 Grad, in der Früh ist es teilweise frostig bei -7 bis -1 Grad.

Das Wetter für alle steirischen Orte & Städte

Suchen und Finden Sie das passende Wetter in allen steirischen Gemeinden
Suche nach

Bergwetter

Vorhersage für das Wetter in den Bergen der Steiermark

Sonntag, 19.01.2020

-14°C 2500m
-4°C 1500m
An der Alpennordseite stauen sich bei Nordwestwind die Wolken und zeitweise schneit es immer wieder leicht. Auch am Nachmittag bleibt es meist nebelig trüb. An der Alpensüdseite schneit es nur mehr in den Morgenstunden ein wenig, die Sonne zeigt sich aber auch am Nachmittag noch selten, am ehesten im Bereich Turrach und Seetaler Alpe. Der Nordwestwind weht besonders vom Hochschwab bis zum Wechsel kräftig. In 2000 m hat es -10 Grad, der Nordwestwind weht mit Spitzen zwischen 30 und 60 km/h.

Montag, 20.01.2020

-11°C 2500m
-5°C 1500m
An der Alpennordseite stauen sich am Vormittag noch Restwolken, es schneit aber kaum mehr. Am Nachmittag lockert es dann auf. An der Südseite des Alpenhauptkammes halten sich auch viele Wolken nur die höheren Gipfel sind frei. Der Nordostwind wird schwächer und weht nur mehr mäßig bis lebhaft aus Nordost. Temperaturanstieg in 2000 m von -10 auf -6 Grad.
generic.source ZAMG - 08:15 Uhr

Passende Ausflugsziele

Empfehlungen der steirischen Sehenswürdigkeiten passend zum aktuellen Wetter