© Johannes Gellner | Orgelfrühling Steiermark
Musik & Festivals

Orgelfrühling Steiermark 2019

12 Spielorte steiermarkweit zeigen viele Facetten der Orgel, vom historischen Instrument bis zum modernen Musikcomputer


“Der Großinquisitor” eröffnet am 3. Mai im Grazer MUMUTH den nächsten Orgelfrühling Steiermark, der sieben Wochen lang erneut durch’s Land reisen und die Faszination eines traditionsreichen Instruments zeigen wird. Von ihren Wurzeln bis zur modernen E-Orgel, in Kombination mit Schauspiel und Bewegungstheater, in Solorecitals, Kammermusik- und Orchesterkonzerten, mit Erst- und Uraufführungen verbindet die Orgel ein reiches Kulturerbe mit neuen Ansätzen zu Musik und Instrument.

Diesmal blicken wir auf fünf Jahrhunderte Musikgeschichte und tausend Jahre Literaturgeschichte.

Als neue Spielorte sind diesmal auch Leoben, Weiz, Feldbach und St. Peter im Sulmtal Teil des Festivals. Darüber hinaus laden neben mehreren Spielorten in Graz auch Bärnbach, Straden, Osterwitz, Strassengel und Stainz wieder zu einem Ausflug in den Orgelfrühling ein.

Ein günstiger Festivalpass berechtigt zum Besuch der meisten Veranstaltungen des diesjährigen Orgelfrühlings. Außerdem haben KonzertbesucherInnen aus Graz wieder die Möglichkeit, bequem einen kostenfreien Shuttlebus zu nutzen.
Sie suchen eine Unterkunft nahe Orgelfrühling Steiermark 2019?
Hier können Sie direkt buchen