Biobrot aus der Ramsau, Würste aus dem Gesäuse, Murtaler Steirerkäs, südsteirischer Wein. Die Wanderoute "Vom Gletscher zum Wein" macht hungrig und durstig. | © Steiermark Tourismus | Bernhard Loder

Herzhaft guter Spezialitätenmix

Das steirische Jahresmotto lautet „Alles Rad“. Wer kräftig radelt, darf auch kräftig genießen: Echte Radlerjausen gibt’s nicht nur vom Rosentaler Bauernladen auf der großen Themenfläche "Rad" im linken Rathauspark, sondern auch in den charmanten Almhütten Ausseerland – Salzkammergut, Gesäuse, Mariazeller Land und Schladming-Dachstein. Hier stärkt man sich mit typisch Steirischem – vom Hüttengröstl bis zum (Gesäuse-)Burger. Dazwischen verführen Buchteln, Krapfen und gebackene Apfelradeln, Feines von der Forelle und Gesundes wie der Steiermark-Genuss-Apfel und vieles mehr.


 Johann Lafer und Richard Rauch | © Gunnar Nicolaus | Gunnar Nicolaus

Kochen mit Sternen und Hauben

„Über die Schulter schauen, verkosten und genießen“, lautet die Einladung am Steiermark-Frühling.

Welche Gerichte der renommierte Sternekoch Johann Lafer und der Drei-Hauben-Koch Richard Rauch zubereiten, war bei Redaktionsschluss noch ein Geheimnis. Kein Geheimnis ist, dass es kulinarisch köstlich wird. Denn bei beiden Spitzenköchen stehen Auszeichnungen an der Tagesordnung: Mit höchsten Qualitätsansprüchen und enormer Kreativität kochte sich Johann Lafer an die Weltspitze. Mit seinem "Steira Wirt" im malerischen Trautmannsdorf erkochte sich Richard Rauch bereits den "Gastronomie-Oscar": die Gault&Millau-Auszeichnung als Koch des Jahres 2015. Bereits 2014 wurde sein Haus von "Falstaff" zum besten Restaurant der Steiermark gekürt.

Schaukochen mit Johann Lafer und Richard Rauch: Freitag, 14 Uhr

Steiermark Frühling in Vienna | © Steiermark Tourismus | Jürgen Hammerschmid

Ein Kaffee für die Steiermark

Eine steirische Spezialität und sehr köstlich – früh, mittags oder abends: Der Steiermark-Kaffee. Zu genießen in der Kaffee-Mühle, im Dorfwirtshaus und im Alpengasthof Sabathyhütte. Wer der Sache auf den (Häferl-)Grund gehen möchte: Beim Steiermark-Kaffee kommen eine Kugel Polentasterz und feinster Filter-Kaffee ins Häferl. Wer mag, lässt sich noch ein Hauberl Schlag draufsetzen. Übrigens gibt’s exklusiv zum Steiermark-Kaffee heuer erstmals und in limitierter Auflage ein originales Steiermark-Kaffee-Häferl für Zuhause.

Backhendl-Picknick in der Südsteiermark (Ratsch a.d. Weinstraße) | © Steiermark Tourismus | ikarus.cc

Bio: logisch steirisch

In der Steiermark schmeckt alles aus gutem Grund so gut. Fruchtbare Böden, viel Sonne und die Sorgfalt der steirischen Produzenten schmeckt man.

Qualität hat absolute Priorität. Aus diesem Grund achten nicht nur die steirischen Küchen auf naturreine, am liebsten regionale Zutaten; auch immer mehr Weinbauern wie Reinhard Lang oder Michi Lorenz schreiben zu Recht „Bio“ auf ihre Etiketten. Beim Rundgang am Steiermark-Frühling dürfen daher Kostproben von Bio-Weinen und Bio-Gin ebenso wenig fehlen wie süße Verführungen der Bio-Imkerei Neber oder die Inspiration zu einem Urlaub am Bio-Bauernhof.

Palmbuschen binden für den Palmsonntag, Zehenthof in Semriach | © Steiermark Tourismus | ikarus.cc

Palmbuschen binden

So unterschiedlich wie die Regionen sind ihre Palmbuschen. Ob Handbüscherl oder große Buschen auf Stangen: die (Palm-)Katzerln werden ja nach Region um Zweige von Buchs, Segenbaum, Thuje oder Wacholder erweitert. Nach dem Palmsonntag werden die Büscherl in Herrgottswinkeln aufgestellt, dienen als Segenskreuze für Wiesen & Felder oder als Schutz für Haus & Hof.

Palmbuschen binden: Samstag, 13 Uhr

Ausseer Saibling am Altausseer See | © Steiermark Tourismus | ikarus.cc

Gute steirische Gaststätte

Wohlfühlen & genießen, das Erfolgsgeheimnis der steirischen Gaststätten

Wurde einem Wirtshaus in der Steiermark der Titel "Gute steirische Gaststätte" verliehen, darf sich der Gast sicher sein, dass dieses Wirtshaus wirklich "echt guat" und "echt steirisch" ist. Was auf den Teller kommt, ist von bester Qualität, vielfältig, bodenständig und trotzdem für den feinen Gaumen gemacht.

www.gsg.or.at