Investitionen im Winter 2018/19

Die größten Investitionen aus den Bereichen Ski & Hütte, Hotellerie & Gastro, und vieles mehr.


Ski & Hütten

Zwei neue 10er-Gondelbahnen: Planai-Hochwurzen-Bahnen
Die Planai-Hochwurzen-Bahnen investieren in den kommenden beiden Jahren insgesamt rund 34,5 Millionen Euro in den Bau von zwei neuen Gondelbahnen. 
2019 wird die 1985 in Betrieb genommene Planai-Seilbahn erneuert und von 6er- auf 10er-Gondeln umgerüstet. Ein Jahr darauf ist die Errichtung einer 10er-Gondelbahn anstelle der 2er-Sesselbahn Rohrmoos I vorgesehen. Beide Seilbahnen befinden sich im „Herzstück“ der Schladminger 4-Berge-Skischaukel und werten das Gesamtangebot künftig deutlich auf. Georg Bliem, Geschäftsführer der Planai-Hochwurzen-Bahnen, betont auch den ganzjährigen Nutzen der Investition: „Die geräumigen 10er-Gondeln der neuesten Generation garantieren nicht nur ausreichend Platz für Skifahrer. Sie ermöglichen
auch barrierefreie Bergfahrten und bieten im Sommer-betrieb Platz für bis zu zwei Mountainbikes.“

Um die Erreichbarkeit des Kinderskigeländes Märchenwiese markant zu verbessern, wird ein eigener „Kinder- und Familienexpress“ errichtet. Ein sogenannter Schrägaufzug (= eine große Gondel auf Schienen) verbindet im kommenden Winter das familiäre Märchenwiesengebiet in Richtung Höhe Bergstation der Planai Seilbahn. Auch ein neues Skischulgelände links und rechts der Märchenwiesehütte – inklusive Hopsi-Kinderdorf – wird umgesetzt.
 
Skigebiet Stuhleck/Spital am Semmering: neue Pisten, Schneeanlange & Lounge
Umfassende Neuerungen gibt es auch am Stuhleck: Ein neuer Beschneiungsteich und 2 Pumpenhäuser werden gebaut sowie zusätzliche Wasserleitungen, Schneeerzeuger und Hydranten entlang der Abfahrten installiert. Die Leistungsfähigkeit der Schneeanlage wird in etwa verdoppelt - mehrere Abfahrten werden gleichzeitig und in kürzerer Zeit beschneit.
Darüber hinaus wird entlang der beliebten Stuhleck-Abfahrt eine zweite Piste angelegt. 

Beim Panoramarestaurant W11 entsteht die „W11 Snowlounge“. Die modern designte, wie ein Cabrio-Verdeck zu öffnende Terrassenüberdachung aus Glas bietet dann auch bei Schneefall einen gemütlichen Platz mit Kaminofen und Ausblick auf das Skigebiet.


Naturschneeparadies Aflenzer Bürgeralm mit neuen Liften
Auf der Aflenzer Bürgeralm stehen zu Saisonbeginn zwei neue Doppelmayr-Schlepplifte (Gesamtförderleistung: 2250 Personen pro Stunde) zur Verfügung. Sie verbinden den Almboden (1510 m) mit der Schönleiten (1810 m). Somit stehen allen Skifahrern die Pisten beim „Paradieslift“ und die „Platte“ (6 km Pisten mittlerer Schwierigkeitsgrad) wieder zur Verfügung. Gesamtinvestition: 1,5 Mio. Euro.


Neues „Platz´l“ auf der Riesneralm
Der Neubau des Sportgeschäftes Scherz mit Skiverleih samt computergesteuerter Servicestraße für die Skiaufbereitung, Skidepot und Lebensmittelecke und der Umbau der Talstation mit Indoorkassen, Gästeinfo, Busfahrerlounge, Meetingraum hat begonnen. Der multifunktionale Komplex bietet alles aus einer Hand und wird bis Saisonstart fertig sein. 
Bauvolumen: 1,5 Mio. Euro. 

 

„Wildes Lachtal“ und „KreiSchi Safari“
Die Piste im Wilden Lachtal führt durch den Wald, in dem die kleinen Abenteurer im neuen Erlebnis-Parcours auf ca. 15 Figuren (Hirsche, Hasen, Rehe und andere Waldtiere) treffen, um das Skifahren noch abenteuerlicher zu gestalten.
Die KreiSchi-Safari am Kreischberg schließt direkt an die Übungspisten und den Dino-Wald inkl. Infotafeln an und garantiert spannende Begegnungen mit Löwe, Elefant, Giraffe und Co. 

 

Kulmberg-Rundloipe und „Best of Nordic“ 
Zusätzlich zu Investitionen in Qualität und Schneesicherheit (z. B. neue Beschilderung, zwei neue Pistengeräte, zwei neue Schneekanonen) lässt Ramsau am Dachstein mit einer zusätzlich angelegten Loipe und einer spannenden Kooperation aufhorchen. 2,3 Kilometer lang und 10 Meter breit ist eine neue Teilstrecke direkt auf dem Kulmberg. Die Kulmberg-Rundloipe vereint aufgrund ihrer erhöhten Lage gute Schneebedingungen mit exzellenter Aussicht in die Dachstein- und Tauern-Bergwelten. 
Unter dem Motto „Best of Nordic“ haben sich Ramsau am Dachstein und Seefeld, die beiden in Österreich führenden Tourismusorte des nordischen Sports, zu einem Kartenverbund zusammengeschlossen: Jeder, der seine Saisonkarte in einem der beiden Orte besitzt, kann ab sofort in beiden Orten sein Langlaufvergnügen genießen. Dieser Service soll in naher Zukunft auch auf weitere Gebiete ausgedehnt werden.
 

Viele weitere Informationen finden Sie im Download-pdf.

per Mail versenden Download

Bilder zur Presseinformation

Das Grüne Herz im Winterkleid, Grundlsee, Ausseerland - Salzkammergut | © Steiermark Tourismus | ikarus.cc