Die Steiermark im Sommer 2019

Rad- und Familienurlauber im Steiermark-Sommer 2019 besonders im Fokus.


Gespannt können sich Steiermark-Gäste auf den kommenden Sommer freuen.  
Im Mittelpunkt stehen dabei ein Rad-Schwerpunkt sowie Familien, denen beispielsweise mit „Urlaub am Bauernhof“ Lust auf die Steiermark gemacht wird.
Für Radbegeisterte gibt es einen ganz besonderen „Job“: „Superradler“ in drei Kategorien werden die steirischen Radwege testen und ihre Erfahrungen und Eindrücke mit der Welt teilen. 

„Wir konnten im Tourismusjahr 2018 mit 13 Millionen Nächtigungen eine weitere Schallmauer durchbrechen. Dazu hat unter anderem die sehr erfolgreiche Sommersaison mit einem neuen Rekord von über 7,1 Millionen Nächtigungen beigetragen. Danke an alle Touristikerinnen und Touristiker, die mit ihrem vielfältigen Angebot und ihrer Gastfreundschaft diese Erfolge möglich machen. Damit wir als Urlaubsland weiterhin attraktiv bleiben, stellen wir jetzt die Weichen für eine positive Zukunft des heimischen Tourismus. Deshalb wird die neu eingerichtete Forschungsgruppe ‚Tourismusforschung‘ bei JOANNEUM RESEARCH wissenschaftlich untersuchen, mit welchen Rahmenbedingungen die heimischen Touristikerinnen und Touristiker in den kommenden Jahrzehnten rechnen müssen. Denn wir wollen uns rechtzeitig auf neue Trends einstellen und unser Angebot entsprechend ausrichten“, so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.


Investitionen in Nächtigungs- und Urlaubsangebote

Neue Hotels in Graz, große Investitionen in Wohlfühlhotels wie das Dorfhotel Fasching in Fischbach und Hotel Pierer auf der Teichalm, aber auch neue Museen wie das CoSA-Center of Sience Activities im Naturkundemuseum Graz und ab 2020 das Schloßbergmuseum tragen zur weiteren Attraktivierung des Urlaubslandes bei. In der Natur macht der Ausbau der Mariazeller Bürgeralpe als größtes Projekt neugierig, aber auch der neue Adventurepark am Präbichl, der MTB-Trail auf der Reiteralm und der neue Bankerlweg auf der Hochwurzen ziehen ins Freie. Natur und Therme verbindet die Heiltherme Bad Waltersdorf bei der Neugestaltung ihres großen Gartens. Josef Zotters Schokoladentheater wächst und gedeiht weiter.

Um weitere Investitionen in steirischen Tourismusbetrieben zu forcieren, hat das Tourismusressort gemeinsam mit der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) zwei neue Förderungsprogramme gestartet, mit denen Betriebsübernahmen und Investitionen in die Arbeits-und Lebensbedingungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt werden. 

„Mit den neuen Förderungsprogrammen wollen wir eine Antwort auf Herausforderungen liefern, vor denen unsere Tourismusbetriebe derzeit stehen. Dazu zählt das Thema Fachkräfte ebenso wie der Erhalt bestehender Unternehmen in den Regionen“, so Eibinger-Miedl. 
 

Radsommer 2019: Die Steiermark sucht die „Superradler“

Jeder, der im Juni 2019 Zeit hat und die Steiermark buchstäblich „erradeln“ möchte, ist aufgerufen, sich bis 31. März 2019 bei Steiermark Tourismus für einen besonderen Sommerjob zu bewerben. „Superradler“ in drei Kategorien werden gesucht, ausgewählt werden sie von einer Jury.

Die Aufgaben der „Superradler“: Fotografieren, Filmen und Berichten via Social Media & Co.
Dabei gibt es drei Rad-Kategorien: Genussrad (Radeln zu den schönsten Ausflugszielen), Trekkingrad (mehrtägige Radtouren) oder Mountainbike quer durchs Grüne Herz. 
Bewerben kann man sich nicht nur allein, sondern gerne auch zu zweit oder mit der Familie.
Die Ausstattung kommt von Gigasport. Energie Steiermark, Murauer Bier und Spar Steiermark sind „Energielieferanten“. Alle Infos unter www.steiermark.com/superradler

„Jeder zweite Österreicher radelt aktiv und regelmäßig – am liebsten mit dem Mountainbike, gefolgt von City- & Trekkingbike, wobei die Anzahl der E-Bikes steigt. Und nachdem die Steiermark Radwege in Hülle und Fülle hat, ist dies Grund genug, einen Radsommer auszurufen. Dabei werden heuer „Superradler“ gesucht, die die beliebtesten Radwege der Steiermark testen sollen. Ähnlich wie im vorangegangenen Sommer die „Superwanderer“ auf der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“, werden die „Superradler“ im Juni Fotos machen, Videos drehen und von ihren Eindrücken beim Radeln berichten, um Lust aufs Radfahren zu machen“, sagt der Geschäftsführer von Steiermark Tourismus Erich Neuhold

 

Weitere Informationen finden Sie im Download-pdf.

per Mail versenden Download

Bilder zur Presseinformation

© Steiermark Tourismus / Bernhard Loder