3. FamilienSkiFest Steiermark: 15. und 16. Dezember 2018

In 31 Ski- und Langlaufregionen sorgt das FamilienSkiFest Steiermark für einen schwungvoll-aktiven Saisonauftakt für die ganze Familie. „Auf die Brett‘ln, Kinder, los …“ heißt es heuer bereits in 8 Skigebieten am Samstag, den 15. Dezember 2018, denn das FamilienSkiFest kommt gut an und bietet auch wertvolle Tipps, z.B. gleich am Samstag am Salzstiegl mit dem „perfekten Skitag für Kinder“. Alle 31 Gebiete punkten dann am Sonntag mit Aktionismus von Märchenspielen bis zu Wettbewerben. Die 50 %-Ermäßigungen gelten an beiden Tagen.


„Das FamilienSkiFest Steiermark ist neben der neuen Schulskikurs-Förderung ein wichtiger
Baustein, um unseren Kindern und Jugendlichen den Wintersport näher zu bringen. Mit vielfältigen Programmpunkten wie einer Goldschatzsuche, Bergrettungsübungen oder einer Skimovie-Strecke sowie attraktiven Angeboten wollen wir unseren Familien ein spannendes Wochenende in den steirischen Skigebieten ermöglichen“, so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.


„Kälte und Schnee sind für diese Woche prognostiziert, sodass die Bedingungen fürs 3. FamilienSkiFestSteiermark gut sind und der offizielle Auftakt für die Familien bestens über die Bühne gehen kann. Denn: Familien und Kinder sind eine wichtige Zielgruppe und liegen uns sehr am Herzen“, sagt Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus.

Offizieller Auftakt am Samstag, um 10 Uhr am Salzstiegl mit Tourismuslandesrätin
Barbara Eibinger-Miedl und Erich Neuhold.

Unter dem Motto „ein perfekter Skitag für Kinder“ feiert das Skigebiet Salzstiegl an beiden
Tagen das FamilienSkiFest und punktet dabei mit folgendem Programm:

  • richtiges Aufwärmen mit den Skilehrerinnen und Skilehrern
  • gratis gesunde Jause für Kinder vom Maskottchen Salzstiegl-Mausi
  • Trainieren wie die Profis
  • Herz-Skirennen für Kinder

Bevor es auf die Piste geht, gilt es – vor allem mit Kindern - einiges zu beachten. Am Salzstiegl werden auch diese Tipps gerne an Erwachsene weitergegeben.

Hier ein paar Tipps vorab:

  • Am Vorabend Skigewand vorbereiten: In der morgendlichen Hektik kann schon einmalein Handschuh oder Skistock vergessen werden.
  • Jause mitnehmen: Kinder kontrollieren ihren Hunger nicht so wie Erwachsene, da kanndie Stimmung schon einmal leicht kippen. Ein Apfel oder eine kleine Süßigkeit alsStimmungsaufheller od. Motivator schaden sicher nicht, bis es zur Mittagspause geht.
  • Über die Gefahren aufklären: Bereits im Vorfeld sollte den kleinen Pistenflitzern klar gemacht werden, dass eine Skipiste auch eine Gefahrenzone sein kann. Im Vorfeld kann ruhig spielerisch über Pistenfarben, Gefahren und weiteres aufgeklärt werden. Dabei sollte ihnen aber auf keinen Fall Angst gemacht werden.