11.10.2018 Julia Steffner

Zeit zum Loslassen in der Ramsau

In der Region Schladming-Dachstein steckt viel sportliche Energie. Wie und warum die Grünkraft-Formel „In der Ruhe liegt die Kraft“ dorthin passt, erzählt uns Doris Prugger vom Bio-Hotel Herold in Ramsau am Dachstein.


Grünkraft: In der Ruhe liegt die Kraft

 

Liebe Doris, die Region Schladming-Dachstein und vor allem die Ramsau sind Gebiete für sportlich aktive Menschen. Warum ist die Grünkraft-Formel „In der Ruhe liegt die Kraft“ absolut kein Gegensatz dazu?

Doris Prugger: Bei uns in Ramsau ist das Spektrum an Freizeitaktivitäten sehr breit. Man kann es sportlich angehen, aber es gibt auch die Möglichkeit, die wunderbare Natur ganz entspannt zu genießen. Meiner Meinung nach brauchen wir beides. Ohne die Hektik im Alltag, verliert die besondere Ruhe im Urlaub an Wert. Wichtig ist, sich regelmäßig Ruhezeiten zu gönnen, sonst kommt man irgendwann in ein Defizit, das nur mehr schwer aufzufüllen ist.

Als Grünkraft-Begleiterin und Humanenergetikerin verbindest du herzliche Gastfreundschaft mit achtsamer Energiearbeit. Dabei unterstützt du Menschen auf ihrem Weg in die Selbstverwirklichung. Was können wir uns darunter vorstellen?

Doris Prugger: Ich habe aufgrund meiner Ausbildungen die Möglichkeit, mich in die Menschen hinein zu fühlen. Ich zeige ihnen Aspekte ihres eigenen Lebens, die sie selbst gar nicht mehr wahrnehmen können. Viele Menschen sind zum Beispiel unglücklich in Job oder Beziehung und verlieren dadurch sehr viel Energie. Durch meine etwas andere Sichtweise können Probleme leichter erkannt und verändert werden.

 

Du bietest das Grünkraft-Paket „Zeit zum Loslassen“ in eurem Bio-Hotel Herold an. Kannst du uns etwas über die Bedeutung des Packages erzählen?

Doris Prugger: Unser Hotel steht auf einem wunderbaren Kraftplatz in der Steiermark und es ist bei uns sehr leicht, sich in der Natur mit ursprünglichen Werten zu beschäftigen. Leider verlieren wir das Gefühl für uns und unseren Körper im Alltagsstress immer mehr. Ereignisse, die uns zum Beispiel in der Vergangenheit sehr belastet haben, sind oft im Hier und Jetzt gar nicht mehr wichtig. Darum ist manchmal einfach „Zeit zum Loslassen“.

Du beschäftigst dich intensiv mit den Zusammenhängen zwischen Körper, Geist und Seele. Wie wichtig findest du Zeit zum Loslassen auch im Alltag?

Doris Prugger: Wichtig ist, sich keine zu großen Ziele vorzunehmen. Für mich ist es zum Beispiel schon ausreichend, wenn ich eine halbe Stunde pro Tag in den Wald gehe und ganz bewusst die gute Luft und Energie des Waldes aufsauge. Ich merke für mich, dass es notwendig ist, diese kurze Auszeit täglich zu nehmen, damit mein System nicht in ein Ungleichgewicht fällt. Wenn der Körper bereits Defizite aufzeigt, dauert es schon viel länger, um wieder gut zu regenerieren.

 

Der Dachstein ist für dich ein Kraftplatz. Du organisierst für deine Gäste Ausflüge in der Region. Welche Aktivität kannst du uns am Weg zur Selbstfindung empfehlen, und was macht die Ramsau dafür so besonders?

Doris Prugger: Die Ramsau ist ein wunderschönes Hochplateau. Auf der einen Seite gibt es das Dachsteinmassiv, kraftvoll und beschützend. Man findet in der Ramsau aber auch die unglaubliche Weite, durch die wir die Möglichkeit haben, uns für neue Dinge zu öffnen und unseren Horizont zu erweitern. Ich empfehle meinen Gästen, sich am Vormittag beim Sport auszupowern und am Nachmittag in Ruhe die Natur zu genießen.

Bloggerin BeRoSa GoGreen aka Sabrina hat dich in der Ramsau besucht. Von deiner positiven Energie angesteckt, schreibt sie auf ihrem Blog „Ich gestehe: I bin a Ramsau-Fangirl!“. Was hast du mit Sabrina am Kraftplatz Dachstein erlebt?

Doris Prugger: Ich war natürlich sehr gespannt, wer da zu uns in die Ramsau kommt. Sabrina ist sehr sportlich, daher ist die Ramsau der ideale Ort für sie, um einen aktiven Urlaub zu gestalten. Es war von Anfang an klar, dass sie keine Zeit für Massagen hat, sondern lieber wandern und klettern gehen möchte.

Sabrina schreibt auch, dass das Grünkraft-Konzept bei ihr funktioniert hat. Wie konntest du sie als Grünkraft-Begleiterin dabei unterstützen, mittels Naturerlebnissen neue Lebensenergie zu tanken?

Doris Prugger: Ich habe schon sehr viel Erfahrung mit Menschen und konnte gleich einschätzen, was Sabrina braucht, um glücklich und erfüllt nach Hause zu fahren. Ich habe für sie einen Wanderführer organisiert und für die Gipfelbesteigung des Dachsteins einen Bergführer. So musste sie sich nicht um die Planung und die Sicherheit ihrer Touren kümmern und konnte einfach nur genießen.

 

Und zum Abschluss: Was ist deine persönliche Grünkraft-Glücksformel?

Doris Prugger: Für mich ist es sehr wichtig, dass ich gut geerdet und in Balance bin. Dazu gehört meine Arbeit, aber auch die Zeit für meine Familie und für mich ganz allein. Ich versuche, jeden Tag zu genießen und positive Gedanken zu haben. Es ist nicht immer einfach, aber es geht doch ganz gut.

Kategoriezuweisung

Grünkraft Steiermark Herbst