12.12.2019 Julia Maierhofer

Wie man einen Schneemann baut

Vielerorts ist sie da, die richtige Zeit für den fröhlichen Freund vieler Kinder, den Schneemann. Warm angezogen heißt es raus an die frische Luft und die Hände rein in den weichen Schnee. Doch wie baut man eigentlich am besten einen Schneemann aus der Steiermark? Und wo kann man den freundlichen Gesellen in der Steiermark antreffen?


Wir verraten heute unser Lieblingsrezept :)

 

Zutaten

  • Schnee für 3 Kugeln (klein, mittel, groß) - am besten leicht feuchter Schnee, kein Pulverschnee oder vereister Schnee
  • 1 Karotte oder Zapfen
  • 2 Kastanien oder Walnüsse
  • 1 Hut oder grüne Haube, je nach Modegeschmack des Schneemannes
  • Vielleicht auch 1 grüner Schal für besonders kalte Wintertage
  • frisch gezupfte Zweige zum Garnieren (eignen sich als Mund)
  • Äste (für die Hände)
  • Handschuhe zum Wenden
  • 1 Kinderpunsch (zum Trinken)

Zubereitung

Fäustlinge anziehen und drei Schneekugeln abnehmender Größe schön rund rollen. Die drei unterschiedlich großen Teile zusammensetzen und Grasreste oder Steine aus den Schneekugeln entfernen. Die Karotte als Nase anbringen und den grünen Hut aufsetzen. Nun die Kastanien-Augen einstecken, Zweige als Mund anordnen und Äste seitlich als Arme hineinstecken. Und fertig ist der Schneemann!

Wer jetzt dem Schneemann gerne noch näher kommen würde, dem geben wir noch 5 Tipps für Kinder rund um den winterlichen Schneemann mit: 

 

1. Tipp zum Schmunzeln: Der Freundliche 

Welches Kind möchte einen Schneemann treffen? Beim FamilienSkiFest Steiermark am 15. und teils auch 14. Dezember gibt es in einigen Skigebieten die Gelegenheit, den Steiermark-Schneemann persönlich kennenzulernen. Der Schneemann am Salzstiegl verteilt gesunde Jause für zwischendurch. Am Präbichl fährt der abenteuerlustige Schneemann nicht nur mit dem Schneemobil, sondern lädt auch zu gemeinsamen Spielen ein. Für Stimmung sorgt der gut gelaunte Schneemann auf der Brunnalm - Hohe Veitsch in der Kinderdisco. „Semmi“, das Stuhleck-Maskottchen, hingegen bekommt Besuch vom Steiermark-Schneemann am Stuhleck, wo die beiden für gemeinsame Fotos oder Selfies zur Verfügung stehen. Bitte lächeln!

2. Tipp für Gewinner: Der Foto-Star

Natürlich kann die Schneefigur auch eine Schneefamilie auf schneeweißen Lipizzanern sein – nur für Fortgeschrittene empfohlen. Mitmachen und Urlaube gewinnen: Wenn auf den ersten Blick der Steiermark-Bezug erkennbar ist, schnell ein Foto machen und ab Mitte Jänner auf www.steiermark.com/schneemann beim Steiermark-Schneemann-Fotobewerb teilnehmen.

3. Tipp zum Staunen: Der Riesengroße 

Wer sehen möchte, wie der größte Schneemann der Welt entsteht, sollte diesen Winter der Riesneralm einen Besuch abstatten. In Donnersbachwald in der Region Schladming-Dachstein soll nämlich ein 40 Meter hoher Schneemann mit einem Durchmesser von 30 Metern entstehen! Also: Skiausrüstung, gute Laune und die ganze Familie gleich einpacken und überprüfen, wie weit der Bau des Riesenschneemanns schon fortgeschritten ist. Gebaut wird seit Ende November und am 1. Februar 2020 wird nach der offiziellen Abnahme durch die Bewerter des Guinness Buch der Rekorde eine große Feier bei der Talstation stattfinden.

4. Tipp für Naschkatzen: Der Köstliche

Schneemänner muss man nicht immer bauen, es gibt sie auch zum Essen. Nämlich in Form von zart schmelzender Milchschokolade, gefüllt mit Honigcreme, hergestellt in der Felber Schokoladenmanufaktur in Birkfeld. Der oststeirische Familienbetrieb kreiert und produziert viele verschiedene Schokoladensorten. Dafür werden vorwiegend frische Produkte aus der Region verwendet.

5. Tipp für Kreative: Der etwas andere Schneemann

Wer sagt, dass ein Schneemann immer gleich aussehen muss?

  • Der weiße Gefährte kann auch mit Skiern oder Langlaufskiern in Szene gesetzt werden. So sportlich war er selten!
  • Aus einem kleinen und großen Knödel und ein paar grünen Zutaten entsteht ein wahrer Steiermark-Genussschneemann…
  • Den alten Liegestuhl vom letzten Sommer aus der Garage räumen, drei Schneekugeln in Schneemannform darauf platzieren und mit Karotte und co. verzieren. Schon kommt Urlaubsstimmung auf!

Und wer jetzt Lust auf ein richtiges Schnee-Vergnügen bekommen hat, der stöbert am besten durch die besten Skipisten und Kinderangebote rund um das FamilienSkiFest Steiermark. In ausgewählten Ski- und Langlaufgebieten warten auf und abseits der Pisten und Loipen spannende Erlebnisse für große und kleine Entdecker - und Schneemänner :) 

Kategoriezuweisung

Winter Familie