07.09.2018 Julia Einfalt

Die schönsten Genusserlebnisse im Herbst

Auf den Obstbäumen leuchten alte Apfelsorten hervor - in den Stuben hingegen duftet es nach Apfelringen, Kürbissuppe oder Weinrezepten. Diese kulinarischen Schätze sollte man im steirischen Herbst nicht verpassen – ob frisch geerntet oder herzhaft aufgetischt:


Kulinarischer Genuss im Herbst 

 

1. Am Anfang: A wie Apfelstrudel

Mhmm…mit Omas Apfelkuchen zieht der Herbst ein. Neben zahlreichen Apfelmenüs, die uns wieder erinnern, wie köstlich-vielseitig der Apfel ist, gibt es auch eigene Kochworkshops zur Herbstküche. Beispielsweise bei Sylvia, die gemeinsam mit ihren Gästen den Strudelteig ausrollt und Bratapfelfülle vorbereitet. Genussreich wird’s zudem beim Familien-Apfelfest am 8. September in Puch bei Weiz.

2. Stimmiger Sturm auf den Schilcher

Im September dreht sich in der Weststeiermark alles um den Sturm, der wird nämlich im Rahmen der Festtage „Sturm auf den Schilcher“ rundum gefeiert. Vom 21. bis 23. September 2018 werden Spezialitäten aus dem Schilcherland kredenzt. Was dabei nicht fehlen darf? Kastanien!

 

3. Brettljause & Co – schmeckt uns so

Wer im Osten die Apfelmenüs und im Westen den Schilcher verkostet hat, fährt am besten gleich in den Süden weiter. Denn da warten sie schon: die ausgezeichneten Buschenschänken mit den üppigen Brettljausen. Käferbohnen, knackiges Bauernbrot, würziger Käse und saftiger Speck – das hat einfach Tradition.

4. Goldes wert – von Herzen gern Kürbiskernöl

Ein Muss im Herbst: Die Kürbismenüs und immer dabei, das Grüne Gold der Steiermark, das Kürbiskernöl. Bei zahlreichen Ausflugszielen zum Thema Kürbis kommt man so richtig auf den Geschmack. Oder man besucht am 15. September das Kürbisfest in Fürstenfeld – und lernt den so genannten „Plutzer“ kennen. Empfehlenswert: Der Kulinarische Herbst um Riegersburg am 30. September, wo bei Verkostungen und Führungen hinter die (Kulinarik-)Kulissen geblickt wird. 

 

5. Weinlese, Weinkenner, Weinkeller und Weinverkostungen

Ob beim Bad Radkersburger Weinwandertag, beim Winzerfest in Hartberg oder beim südsteirischen Herbstfest – Devise: Direkt beim Wein sein. Tipp: Jährlich präsentieren Winzer beim Gamlitzer Weinlesefest ihre Weine, dazu gibt’s Musik und jede Menge Feststimmung.

6. Eine Frage des Geschmacks?

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Um so besser! Denn wer die Steiermark kennt, weiß, hier trifft man auf allerhand unterschiedliche kulinarische Ausflugsziele. Ob einen Sprung zur Vulcano Schinkenmanufaktur, zu Besuch in der Ölmühle Hartlieb oder zu den Grazer Bauernmärkten flanieren. Oder ganz einfach in die Gaststätten einkehren und regionale Herbst-Gerichte verkosten. Garantiert geschmackvoll.

7. Neues probieren! Unsere Geheimtipps für Herbsttage

  • Hirschbirnen verkosten ab Oktober im Naturpark Pöllauer Tal und auf Hirschbirnwanderung gehen
  • Vom Getreidefeld ins Bierglas – eine Reise vom Urprodukt Getreide zum Endprodukt Bier unternehmen – bei der Privatbrauerei Erzbergbräu
  • Kürbis einmal anders: Das Kürbisschmalz vom Kürbishof Koller genießen 
  • Ziegencamembert mit steirischem Apfel bis Bierkäse: Führung und Verkostung gibt’s bei der Fromagerie in Riegersburg
  • Auf Kurs in der Küche: In Kleinhofers Himbeernest gemeinsam mit den Gastgebern Früchte nach Saison einkochen lernen

Kategoriezuweisung

Essen & Trinken Herbst